Eine weitere Woche der Marktwertgewinne liegt hinter uns, wir bewegen uns auf die 1,3 Milliarden zu. Wer gewinnt, wer verliert – und wie weit geht es noch nach oben? Die Marktwertanalyse!

Knapp 1,275 Milliarden! Der Gesamtmarktwert aller Spieler bei Comunio hat einen neuen Jahreshöchststand erreicht. Seit nunmehr zwei Wochen steigen die Marktwerte stetig und deutlich. In den letzten sieben Tagen ergab sich ein Plus von 46 Millionen, in der Woche zuvor kamen sogar 68 Millionen dazu.

Ein richtiger Rhythmus ist dabei noch nicht eingetreten. Insbesondere das Plus von 36 Millionen am vergangenen Mittwoch trug zur Steigerung bei, alle anderen Tagesentwicklungen waren eher unauffällig.

„Jetzt, da sich neue Communities gründen und neue Budgets freigesetzt und ausgegeben werden, wird sich die jüngst erfolgte Trendwende so schnell nicht davonschleichen“, schrieben wir in der letzten Marktwertanalyse. Trotz des historisch hohen Gesamtmarktwerts traten tatsächlich weitere Gewinne ein. Geht da sogar noch mehr?

Die zehn besten Bayern der Saison

Bild 1 von 10

Platz 10: Mats Hummels (Abwehr), 89 Punkte - Foto: Imago Images/Action Pictures

Die Gewinner und Verlierer

Neuzugänge waren bislang die finanziell besten Anlagen dieses Comunio-Sommers – und die größten Trademinen kurz nach ihrem Peak. Bei Lucas Hernandez ist Letzteres nicht der Fall, der „beste Innenverteidiger der Bundesliga“ (Zitat Rummenigge) legte vergangene Woche noch einmal 1,55 Millionen obendrauf

Die großen Gewinner der Woche waren aber Bis Guns wie Lewandowski und Werner sowie Nadiem Amiri, der bei Bayer 04 Leverkusen weit oben auf dem Zettel steht. Mit Felix Klaus ist auch ein Spieler dabei, der als Gewinner der Testspiele bezeichnet werden kann. Und Neuzugänge? Auch vertreten: Morey, Kabak, Durm, Lainer, Kohr, Subotic.

Mit Djibril Sow und Xaver Schlager sind die beiden größten Marktwertverlierer der Woche ebenfalls unter den Reihen der Neuzugänge zu finden, was bei Ersterem vor allem an einer schweren Verletzung liegt, die ihn den Saisonstart kosten wird. Schlager hat ebenso wie Leverkusens Sinkgraven seinen persönlichen Marktwertpeak fürs Erste überschritten und war einfach zu teuer.

Um andere Marktwertverlierer wie Joshua Kimmich, Marcel Halstenberg und Wout Weghorst muss man sich keine Sorgen machen. Die teuersten Spieler pendeln immer wieder mal mit etwas höheren Gewinnen und Verlusten, sie gehen als Big Guns in die Saison und werden dementsprechend weiter zu den teuersten Akteuren gehören – und auch mal wieder zu den Marktwertgewinnern der Woche zählen.

Testspiele am Sonntag: Cordoba schnürt Hattrick - Thommy mit tollem Einstand
Erik Thommy und Bernard Tekpetey

Düsseldorf hat eine neue Flügelzange: Thommy und Tekpetey wirbeln die Fortuna zu einem 4:1-Sieg! Jhon Cordoba trifft gleich dreimal. So liefen die Testspiele der Bundesligisten am Sonntag.

weiterlesen...

Wie viel geht noch?

Endlos können die Marktwerte natürlich nicht steigen – irgendwann sind die Budgets der Spieler ausgereizt und der Handel ebbt ab. In der Regel passiert das etwa zwei Wochen vor Saisonstart, wenn die meisten Comunio-Manager ihre Kader bereits fertig aufgestellt oder gar maßlos mit Spekulationsobjekten überfüllt haben.

Noch sind es aber viereinhalb Wochen bis Saisonstart, etwa drei Wochen lang könnten die Marktwerte theoretisch also noch steigen. Aktuell gibt es wenige Indizien, die auf eine schnelle Trendwende hindeuten – allerdings wird es ohne Neuzugänge von außerhalb der Liga auch nicht mehr so steil bergauf gehen wie noch in der vorletzten Woche.

Dennoch: Von 1,275 Milliarden ausgehend können wir uns als Ziel setzen, im Laufe dieser Woche auf über 1,3 Milliarden zu kommen. Noch sind wir im prosperierenden Juli, noch gründen sich neue Communities für die neue Saisons, noch wird auf Basis der Testspiele viel gehandelt. Da geht noch was.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!