Foto: © imago images / Zink
Aufsteiger VfB Stuttgart hat sich für die Defensive Verstärkung von Arsenal London geholt. Fans der zweiten Bundesliga kennen den Innenverteidiger bereits gut. Wie groß ist das Comunio-Potenzial des Griechen?

Position: Konstantinos Mavropanos ist ein zweikampfstarker, antrittsschneller Innenverteidiger mit bulligem Körper (1,94 Meter groß, 88 Kilo schwer). Sein Trumpf könnte sein rechter Fuß werden, aber dazu später mehr.

Bisherige Karriere: Angestellt ist Mavropanos bei Arsenal, doch bereits die vergangene Rückrunde spielte er in Deutschland. Der 22-jährige war ausgeliehen an den FC Nürnberg und stabilisierte die wackelige Club-Abwehr merklich. Überzeugen konnte er vor allem durch seine rettenden Grätschen und sein starkes Stellungsspiel. 

Bielefeld-Neuzugang Christian Gebauer im Check: Schneller als Usain Bolt

Aufsteiger Arminia Bielefeld rüstet sich für die Bundesliga. Unter Anderem soll der Österreicher Christian Gebauer das Angriffsspiel beflügeln. Hat der Mann auch Comunio-Potenzial?

weiterlesen...

Im Januar 2018 verpflichtete der FC Arsenal den Verteidiger für rund zwei Millionen Euro von PAS Giannina aus der zweiten griechischen Liga. In der Premier League kam der junge Defensivmann bislang erst sieben Mal zum Einsatz. Nun soll der Grieche beim VfB Stuttgart weitere Spielpraxis sammeln.

Einstiegsmarktwert: 1,5 Mio. kostet der Verteidiger zum Einstand und kostet damit in etwa so viel wie Kölns Czichos, Augsburgs Löwen oder Barreiro vom FSV Mainz 05.


Situation: Der Innenverteidiger ist der erste richtige Neuzugang des Aufsteigers. Die Stuttgarter haben quantitativ einige Innenverteidiger in ihren Reihen, doch könnte sein großer Trumpf sein eingangs erwähnter starker rechter Fuß sein.

Konkurrenten allesamt Linksfüße

Marcin Kaminski, Marc Oliver Kempf und Holger Badstuber sind alle Linksfüße. Maxime Awoudja fällt aufgrund eines Achillessehnenrisses noch längere Zeit aus und Antonis Aidonis ist mit 19 Jahren voraussichtlich noch nicht gesetzt.

So könnte sich der Grieche als einziger erfahrener (und fitter) Rechtsfuß gleich in den Kreis der Stammelf spielen, insofern er seinen neuen Trainer in der Sommervorbereitung überzeugt. Kann er an seine Leistungen aus Nürnberg anknüpfen (kicker-Notendurchschnitt 2,75), sollte dies aber kein Problem darstellen.

Die besten Abwehrspieler der Saison 2019/20

Bild 1 von 10

Platz 10: Sven Bender | Bayer 04 Leverkusen | 124 Punkte in 33 Spielen | Bildquelle: imago images / Kirchner-Media

Marktwertpotenzial: Bei Aufsteigern ist das Marktwertpotenzial oft sehr schwierig vorauszusagen. Der verletzte Abwehrchef Marc-Oliver Kempf kostet aktuell 2.410.000, Stenzel liegt bei 2.070.000. In diese Richtung wird sich Mavropanos ebenfalls erst einmal bewegen. Wenn es richtig gut läuft, kratzt er an der 3 Millionen-Marke. Wichtig ist dann, ob er diesen Wert dann auch langfristig halten kann. Das ist nur durch regelmäßige und starke Auftritte möglich.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »