Patrik Schick, Timo Werner und Christopher Nkunku glänzen aktuell bei RB Leipzig.

Foto: © imago images / pmk
RB Leipzig spielt eine wirklich starke Saison. Julian Nagelsmann hat seine Bullen in dieser Spielzeit ins Achtelfinale der Champions League geführt und auch in der Bundesliga ist man als Tabellenzweiter Gladbach-Verfolger Nummer 1! Mit etwas Glück kann RB am Wochenende die Tabellenspitze erklimmen. Wir nennen Euch vier RB-Stars die aktuell so richtig rocken oder bald rocken werden.

RB Leipzig hat sich in den letzten Monaten zu einem absoluten Spitzenteam gemausert. Julian Nagelsmann hat Spieler wie Timo Werner (117 Punkte) oder Marcel Sabitzer (84) noch einmal auf eine neue Stufe gehoben. 

Taktisch ist das Team unter dem neuen Coach auch noch einmal flexibler geworden. Früher war das 4-2-2-2-System unter Rangnick in Stein gemeißelt, heute agiert RB mal mit Dreierkette, drei Stürmern oder auch mal nur einem mit einer hängenden Spitze.

Allerdings ist RB nicht nur Werner oder Sabitzer. Leipzig ist vor allem in der Breite gute aufgestellt, was die vergangenen Wochen trotz der Doppelbelastung gezeigt haben. Daher haben wir jetzt vier Spieler für Euch, die ihr möglichst in Eurer Team holen solltet, wenn sich die Chance ergibt.  

Die Top-Elf des 13. Spieltags

Bild 11 von 11

Sturm: Leon Bailey (Bayer 04 Leverkusen) - 15 Punkte | Bilduquelle: imago images / kolbert-press

Christopher Nkunku (Mittelfeld, 10.170.000), 56 Punkte)

Der junge Franzose ist so etwas wie der Durchstarter der letzten Wochen. Aus den vergangenen fünf Partien holte Nkunku sensationelle 35 Zähler – das macht einen Schnitt von 7 Zählern pro Spiel! Da können sogar Timo Werner und Marcel Sabitzer nicht mithalten. 

Anfangs hatte der Neuzugang von PSG noch Probleme, inzwischen ist er aber fast eine feste Größe bei Nagelsmann geworden. Egal ob als hängende Spitze, der offensiven Außenbahn oder im Zentrum – Nkunku überzeugt. Das spiegelt sich auch im Marktwert wieder, der inzwischen im zweistelligen Bereich ist. Aber das Geld lohnt, denn Nkunku ist aktuell mit das heißesten Eisen, was es bei Comunio so gibt.

Gut & Günstig: Die besten Comunio-Punktehamster der letzten Spiele
Christopher Trimmel spielt eine starke Saison

Keine Tore und trotzdem viele Comunio-Punkte – eine sehr gute Mischung im Managerspiel. Diese Spieler haben auch ohne Torerfolg die letzten Wochen gerockt, viele Punkte zusammengetragen und ihre Marktwerte deutlich gesteigert!

weiterlesen...

Patrik Schick (Sturm, 5.580.000, 8 Punkte)

Der Stürmer war anfangs lange verletzt und feierte erst kürzlich seine Startelfpremiere – und vergoldete diese auch gleich mit einem sehenswerten Treffer. An der Seite von Werner ersetzt er den aktuell angeschlagenen Yussuf Poulsen ohne Probleme. 

Wenn Schick fit bleibt, kann er bis zum Ende des Jahres richtig abgehen. 8 Punkte aus seinen bisherigen drei Auftritten in der Liga sind ordentlich, aber erst der Anfang. Zwar ist er nicht mehr ganz günstig, aber sein Marktwert wird in den kommenden Wochen garantiert noch steigen. Also lieber jetzt zuschlagen. 

Die zehn besten Leipziger der Saison

Bild 1 von 10

Platz 10: Emil Forsberg (Mittelfeld), 87 Punkte, Bildquelle: imago images / Chai v.d. Laage

Emil Forsberg (11.110.000, 54 Punkte)

Endlich ist Forsberg verletzungsfrei und fit – und endlich punktet er auch wieder. Zu Saisonbeginn hatte er immer wieder Probleme mit den Adduktoren und kleinere Muskelverletzungen. Doch jetzt kann er durchstarten. 

27 Punkte aus der vergangenen fünf Spielen macht einen Schnitt von über fünf Punkten pro Spiel. Da Forsberg nun auch wieder weiß, wo das Tor steht, was er in der Champions League und in der Liga zuletzt bewiesen hat, kann man für einen Mann von seinem Kaliber auch mal gerne 11 Millionen ausgeben.

Frag' Comunio: Lieber Horn oder ohne Torwart?

An dieser Stelle beantwortet die Redaktion wieder eure Fragen. Diesmal zu Spielern wie Horn, Sinkgraven, Hakimi, Rashica, Reus, Grifo, Kamada und vielen mehr.

weiterlesen...

Hannes Wolf (Mittelfeld, 2.940.000, – Punkte)

Er ist so etwas wie der Geheimtipp! Im Sommer bei der U21-EM brach sich der österreichische Youngster den Knöchel, nun steht er vor seinem Comeback. Aktuell ist er noch sehr günstig zu haben, sodass man unbedingt zuschlagen sollte.

Spätestens ab der Rückrunde könnte der 20-Jährige richtig abgehen und bei Comunio richtig rocken. In der Offensive kann Wolf nämlich alles spielen und bietet sich dadurch natürlich auf unzähligen Positionen an. Wodurch er auch auf genügenden Einsätze kommen wird.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »