Bundesliga-Rückrundenvorschau FC Bayern München - Guardiola gibt Thiago Anweisungen

Neuer Anlauf auf alle Titel: Der FC Bayern will Pep Guardiola den perfekten Abschied bereiten. Erinnerungen werden wach. Die Rückrundenvorschau des Rekordmeisters.

Die Situation: Ein kurzer Blick ins Namenswörterbuch. Josep, natürlich; die katalanische Form von Josef. Der Bedeutung nach fügt der, der den Namen trägt, etwas hinzu.

Josef Heynckes hat schon etwas hinzugefügt. 2013 schenkte er dem FC Bayern zum Abschied das Triple. Für die Münchner war es das erste nach 113 Jahren Vereinsgeschichte. Für Josep Guardiola war der Dreifachtriumph ein Fanal. Er folgte auf Heynckes – der Maßstab war gesetzt.

Erfolg auf allen Ebenen, nichts weniger wurde vom Spanier erwartet. Das mag unfair sein. Doch die Öffentlichkeit wägt nicht ab oder interessiert sich für Umstände. Der Meistertitel? Bitte im Vorbeigehen. Gleiches gilt für den Pokal. Und die Champions League? Musst Du gewinnen, um Spuren zu hinterlassen.

Im Sommer wird Guardiola den Verein verlassen. Nach langem Hickhack lehnte er eine Vertragsverlängerung ab. Er will in die Premier League. Eine neue Stadt, eine neue Kultur kennenlernen. Vorher aber will Josep sein wie Josef.

Auch Heynckes wusste im Winter 2013, dass er nur noch sechs Monate bleiben würde. Zwischen ihn und Mannschaft passte höchstens das eng geschnittene Trikot von Arjen Robben. Eine verschworene Einheit, die sich aufmachte, alles zu gewinnen.

Die Spieler wollen die Geschichte wiederholen. „Das Ziel ist es, erfolgreich Fußball zu spielen“, sagt Philipp Lahm. „Das heißt für uns, dass wir am Saisonende drei Titel haben.“ Die Möglichkeiten sind da: Der Kader hat die Klasse, jeden Titel zu holen – und ist nach der Winterpause fast frei von Verletzten.

Guardiola weiß um die Wichtigkeit der letzten Züge seines Münchner Abenteuers. Zwar sagte er im Trainingslager, Titel seien nicht mehr als Nummer und Ziffern. Ebenso aber ist er sich bewusst, wie elementar der Sieg der Königsklasse für seine Zeit beim FC Bayern wäre. „Wenn wir das nicht schaffen“, sagt Guardiola, „sind wir gescheitert.“ Er will etwas hinzufügen.

Rückrundenvorschau Borussia Dortmund: Angriff auf den Meister?

Viel Licht und wenig Schatten zeigte der BVB in der Bundesliga-Hinrunde - auch bei Comunio. Was ist von Aubameyang, Reus & Co. in der zweiten Saisonhälfte zu erwarten?

weiterlesen...

Das sagten wir vor der Saison: Schon im Sommer legten wir uns fest: Der FC Bayern wird Meister – sofern er stets fokussiert bleibt und den Vorgaben Guardiolas folgt. Der Mathematiker in uns meint: Was zu beweisen war. 46 Punkte; 15 Siege aus 17 Spielen, nur eine Niederlage. Es hätte schlimmer kommen können.

Comunio-Player to watch: Mario Götze. Es ist eine schwierige Saison für den Weltmeister. Seit Oktober laboriert Götze an einer Muskelverletzung in den Adduktoren. Seine Rückkehr? Wohl im Februar. Doch wie lange braucht Götze danach, um wieder in Form zu kommen? Die Konkurrenz im Kader ist brutal. Überhaupt besteht die Möglichkeit, dass das kommende halbe Jahr für den 23-Jährigen entscheidend wird: Eine Explosion von Götze im Dress des FC Bayern gab es bislang nicht. Sein Vertrag läuft noch bis 2017; Gespräche ob der Zukunft soll es noch in diesem Jahr geben. Übrigens: Götze kostet bei Comunio gerade 5,9 Millionen Euro. Hat er eine Zukunft bei Euch?

Rückrundenvorschau: Wo landet die Hertha?

Prognose: Ich lehne mich nicht aus dem Fenster, wenn ich behaupte, der FC Bayern würde sich den vierten Meistertitel in Folge sichern. Die Münchner haben acht Punkte Vorsprung, den besten und ausgeglichensten Kader, dazu einen Trainer von Weltformat. Spielt die Mannschaft mit derselben Konzentration der Hinrunde, ist sie auf 17 Spieltage nicht zu knacken. Der Klub scheint der Bundesliga zurzeit entwachsen. Dieses Empfinden ist kein Affront gegen den Rest der Liga, sondern vielmehr ein tiefer Diener vor dem Rekordmeister. Denn so abgedroschen es klingt: Selbst die besten Ressourcen müssen richtig auf den Rasen gebracht werden.

Schon am Comunio zocken?

Autor: Sebastian Schramm

Alle Beiträge von Sebastian Schramm »