SC Freiburg: Petersen, Günter, Grifo

Foto: © imago images / Jan Huebner
Der SC Freiburg stand 2019/20 nach jedem Spieltag auf einem einstelligen Tabellenplatz. Wieder einmal wurde anschließend das Tafelsilber verkauft, doch ein großes Gerüst steht weiterhin. Wo landet Freiburg im nächsten Jahr?

Kaderwert: 61.440.000
Comunio-Platzierung: 7
Bester Spieler der Vorsaison: Nils Petersen (134)

Die Situation

Der klassische Freiburger Zyklus hat wieder zugeschlagen: Starkes Team aufgebaut, starke Saison gespielt, Leistungsträger verkauft. Das ist das Schicksal eines erfolgreich arbeitenden Ausbildungsvereins.

36 Millionen Euro nahm der SC Freiburg für den Verkauf dreier Bausteine ein. Alexander Schwolow zog es für acht Millionen zu Hertha BSC, Robin Koch für 13 Millionen zu Leeds United und seinen Nationalmannschaftskollegen Luca Waldschmidt für 15 Millionen zu Benfica Lissabon.


Blickt man aber auf die, die geblieben sind, so wirken diese Abgänge gar nicht mehr so schmerzaft. Im Tor ersetzt Mark Flekken Schwolow eins zu eins, sobald er wieder fit ist – in der Zwischenzeit hütet Benjamin Uphoff die Pfosten. Für die Abwehr kehrt Keven Schlotterbeck zurück und Luca Höler bildet mit Nils Petersen ein starkes Sturmduo – mit Neuzugang Demirovic und Youngster Jeong in der Hinterhand.

Somit gehört der SC Freiburg für die meisten Experten nicht zum Kreis der Abstiegskandidaten. Auf keiner Position hat das Team von Christian Streich eine echte Schwäche, auch den einen oder anderen verletzungsbedingten Ausfall könnte man kompensieren. Und Führungsspieler wie Christian Günter, Dominique Heintz, Jonathan Schmid, Nicolas Höfler, Vincenzo Grifo und Nils Petersen werden dem SC wohl noch eine Weile erhalten bleiben.

Ein bisschen Wehmut ist aber dabei, wenn es in die neue Saison geht. Im Laufe der nächsten Monate soll das neue Stadion fertig werden, der Umzug steht bevor. Für das Schwarzwaldstadion wird es ein trauriger Abschied – mit deutlich weniger Fans und Mindestabstand.

Comunios Player to watch

Christian Günter. Der Linksverteidiger, der seit Jahren konstant gut performt, wurde nach dem Abgang von Mike Frantz zum neuen Freiburger Kapitän gekürt. Die Kapitänsbinde dürfte Günters Selbstvertrauen weiter steigern. Er ist einer der besten Punktehamster bei Comunio und eigentlich nie zu teuer.

Youngster to watch

Yannik Keitel. In der Rückrunde 2019/20 feierte der Mittelfeldmann sein Debüt in der Bundesliga, zum Saisonfinale stand er zweimal in der Startelf. Seine Ambitionen für die neue Saison sind groß: „Ich will Stammspieler werden!“

Die Vorbereitung lief hervorragend, Keitel hat gute Chancen auf den Platz neben Nicolas Höfler im zentralen Mittelfeld. Denkbar ist allerdings noch eine Neuverpflichtung auf dieser Position. Dennoch ist Keitel bei Comunio für eine knappe Million eine interessante Spekulationsanlage.

Saisonvorschau Eintracht Frankfurt: Ohne Dreifachbelastung zurück in die Europa League?
Danny da Costa, Andre Silva und Daichi Kamada von Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt hat sich in die Europa League verliebt. Umso sehnlicher will das Team von Adi Hütter ins internationale Geschäft zurückkehren. Klappt es in diesem Jahr ohne Dreifachbelastung? Die Saisonvorschau.

weiterlesen...

Prognose

Der SC Freiburg wird auch in der Saison 2020/21 eine gute Rolle spielen. Zwar reicht es nicht ganz für einen Platz im internationalen Geschäft, aber die Hauptsache ist, dass die Abstiegsränge in weiter Ferne stehen. Freiburg wird zum Saisonende zwischen Platz acht und zwölf stehen.

Bisherige Transferaktivitäten

Zugänge: Ermedin Demirovic (Alaves, 3,7 Mio.), Guus Til (Spartak Moskau, Leihe), Benjamin Uphoff (KSC, ablösefrei), Keven Schlotterbeck (Union Berlin, Leihe beendet), Marco Terrazzino (Dynamo Dresden, Leihe beendet), Woo-yeong Jeong (Bayern II, Leihe beendet) Mohamed Dräger (Paderborn, Leihe beendet)

Abgänge: Luca Waldschmidt (Benfica Lissabon, 15 Mio.), Robin Koch (Leeds, 13 Mio.), Alexander Schwolow (Hertha BSC, 8 Mio.), Mike Frantz (Hannover 96, ablösefrei), Yoric Ravet (Grenoble, ablösefrei), Brandon Borrello (Düsseldorf, Leihe), Nico Schlotterbeck (Union Berlin, Leihe)

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!