Das BVB-Duo Haaland und Reyna

Foto: © imago images / Jan Huebner
Wenn diese sechs Spieler bei euch auf den Transfermarkt kommen, greift zu! Giovanni Reyna, Kevin Akpoguma & Co. überzeugten am 3. Spieltag und werden in der Länderspielpause sicher an Wert dazugewinnen.

Stand der Marktwerte: 3. Oktober 2020

Giovanni Reyna (Borussia Dortmund, 7.840.000, Sturm):

Mit jeder Woche zeigt Giovanni Reyna ein bisschen mehr, dass er für den nächsten Schritt bereit ist. Im saisonübergreifend fünften Bundesliga-Spiel nacheinander stand der 17-Jährige in Dortmunds Startelf und zeigte gegen Freiburg wohl seine bislang beste Karriereleistung.

Die ersten drei BVB-Treffer bereitete Reyna direkt vor, obendrein gewann er 13 seiner 17 Zweikämpfe – überragend für einen Offensivspieler. Als Belohnung kommen weitere elf Punkte auf sein Comunio-Konto, 24 sind es in den drei Saisonspielen. Wir erwarten noch einige mehr und sehen Reyna nach der Länderspielpause bei einem achtstelligen Marktwert.


Kevin Akpoguma (TSG Hoffenheim, 1.860.000, Abwehr):

Kevin Akpoguma stand gegen Frankfurt im dritten Spiel nacheinander in der Hoffenheimer Startelf. Trotz der Niederlage erhielt der Innenverteidiger beim Spiel im Frankfurt sieben Comunio-Punkte. Durch die Verletzung von Ermin Bicakcic sind Akpogumas Einsatzchancen ohnehin gestiegen. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um auf den 25-Jährigen zu setzen.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Borussia Dortmund ist zurück in der Spur – Erling #Haaland legt wieder einmal einen überragenden Auftritt hin! Auf welchem Platz landet der #BVB am Saisonende? #BVBSCF #Bundesliga #EmreCan

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio) am

Almamy Toure (Eintracht Frankfurt, 2.010.000, Abwehr):

Ein Frankfurter Stammplatzgewinner der letzten zwei Spieltage ist Almamy Toure, der Danny da Costa von der rechten Seite verdrängt hat. Toure legte zwei gute Spiele hin, erhielt schon in Berlin vier Comunio-Punkte und nun gegen Hoffenheim drei weitere. Nachdem die SGE beide Partien gewinnen konnte, wird Toure sicher in der ersten Elf bleiben.

Die Top-Elf des 2. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Rafal Gikiewicz (FC Augsburg) - 9 Punkte | Bildquelle: imago images / Krieger

Nico Schlotterbeck (1. FC Union Berlin, 2.690.000, Abwehr):

Das nennt man einen Einstand nach Maß: Im zweiten Spiel nacheinander erhielt Nico Schlotterbeck neun Comunio-Punkte – diesmal ohne Torerfolg. Gegen Mainz lieferte der Innenverteidiger eine überragende Abwehrleistung ab, brachte 59 seiner 66 Pässe an den richtigen Mann und gewann zehn von 14 Zweikämpfen. Hier wächst ein Punktehamster heran.

Sheraldo Becker (1. FC Union Berlin, 1.540.000, Sturm):

Auch Schlotterbecks Teamkollege Sheraldo Becker lohnt sich aktuell bei Comunio. Vor Saisonbeginn hätten die wenigsten gedacht, dass der Flügelspieler dreimal nacheinander in der Startelf stehen würde. Schon in Gladbach sammelte Becker vier Comunio-Punkte, fünf gab’s nach dem 4:0 über Mainz. Sein Marktwert steigt sicher noch weiter.

Die Aufstellungen: So spielen Dortmund, Gladbach & Co. am 3. Spieltag
Aufstellungsanalyse

Fünf Spiele, zehn Mannschaften, 110 Spieler auf den Rasen! Wer fehlt überraschend, wer rutscht rein? Das ComunioMagazin zeigt alle Aufstellungen der Samstagskonferenz auf einen Blick und gibt zudem eine kurze Analyse.

weiterlesen...

Philipp Klement (VfB Stuttgart, 1.700.000, Mittelfeld):

Zum zweiten Mal in dieser Saison erhielt Philipp Klement für einen Joker-Einsatz mit Torvorlage fünf Comunio-Punkte, erneut empfehlen wir ihn unter unseren Gewinnern des Spieltags. So, wie sich der Linksfuß aufdrängt, ist es nur eine Frage der Zeit, bis er in Stuttgarts Startformation auftaucht. Die Fans fordern es bereits.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!