Borna Sosa im Zweikampf mit Aymen Barkok

Foto: © imago images / Hartenfelser
Zwei hochtalentierte Innenverteidiger sind zurück, zwei Union-Spieler werden zu Schnäpchen und der hauptberufliche Einwechselspieler bewirbt sich um mehr. Das sind unsere Gewinner des 7. Spieltags und Kaufempfehlungen bei Comunio!

Stand der Marktwerte: 7.11.2020

Ibrahima Konate (RB Leipzig, 2.920.000, Abwehr):

Nach zwei langwierigen Verletzungen nähert sich Ibrahima Konate dem Leipziger Stammteam wieder an. In der Champions League durfte der Innenverteidiger schon zweimal über volle 90 Minuten ran, am 7. Spieltag folgte sein erster Startelf-Auftritt in der Bundesliga in dieser Saison.

Gegen den SC Freiburg gelang Konate dabei direkt sein erstes Bundesliga-Tor seit Anfang 2019. Zwar ist die Konkurrenz in Leipzigs Innenverteidigung nicht klein, Konate gilt aber als eines der größten Talente der Welt auf seiner Position und muss sich allenfalls vor Upamecano verstecken. Für weniger als drei Millionen ist er bei Comunio ein Schnäppchen.


Sheraldo Becker (1. FC Union Berlin, 2.350.000, Sturm):

Diese Saison läuft für Sheraldo Becker schon deutlich besser als die letzte. Mit einem Sahne-Auftritt gegen Arminia Bielefeld samt Tor und Assist festigte der Flügelspieler seinen Stammplatz in der Offensive der Eisernen. Schon jetzt hat er mehr Comunio-Punkte (27) gesammelt als in der gesamten Vorsaison (20). Da kommt sicher auch noch einiges drauf.

Ozan Kabak (FC Schalke 04, 2.050.000, Abwehr):

Beinahe wäre es das perfekte Comeback geworden, doch Ozan Kabaks vermeintlicher Treffer zum 2:2 wurde wegen einer Berührung mit der Hand nicht gegeben. Dass der Abwehrmann wieder eingesetzt werden darf, reicht aber schon aus, um ihn zu einer Kaufempfehlung bei Comunio zu machen.

In Normalform ist Kabak für 100 Punkte gut, nur sein miserabler Saisonstart mit Platzverweis und verlängerter Sperre ist für seinen aktuell niedrigen Marktwert verantwortlich. Diesen niedrigen Marktwert gilt es auszunutzen, solange die Möglichkeit da ist.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Der @1.fcunion fegt über die Liga hinweg und springt auf Platz vier! Wieder einmal überragend: @max.kruse10. Welche Unioner hast du aufgestellt? #fcudsc #unionberlin #bundesliga #comunio #fussballmanager

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio) am

Borna Sosa (VfB Stuttgart, 1.330.000, Abwehr):

Nachdem er zwei Spiele aufgrund von Rückenproblemen verpasste, ist Borna Sosa nun zurück im Stuttgarter Stammteam. Dabei zeigte sich der Mann für die linke Seite schon gegen Schalke gut, gegen Frankfurt legte er mit sieben Comunio-Punkten nach. Sein Platz im Team ist gefestigt, er könnte in den kommenden Monaten zu den günstigen Punktehamstern im Managerspiel gehören.

Aymen Barkok (Eintracht Frankfurt, 1.250.000, Mittelfeld):

Sieben Spiele, sieben Einwechslung! Man könnte meinen, dass Aymen Barkok bei Eintracht Frankfurt nicht richtig vorankomme. Doch die siebte Einwechslung war die wichtigste: Gegen Stuttgart bereitete er als Joker zwei Tore vor und nahm neun Comunio-Punkte mit. Seine Assists sind eine erstklassige Bewerbung um einen Platz in der Startelf.

Schnell verkaufen! Das sind die Verlierer des 7. Spieltags
Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart

Ab auf den Transfermarkt! Schwache Leistungen, Stammplatzverlust, Sperren: Diese Spieler solltet ihr nach den Samstagsspielen schnellstens verkaufen – darunter ein Angreifer, der noch zu Saisonbeginn regelmäßig traf.

weiterlesen...

Akaki Gogia (1. FC Union Berlin, 270.000, Mittelfeld):

Nach seinem ersten Einsatz in dieser Saison ist Akaki Gogia bei Comunio ein großes Schnäppchen – für nur 270.000! Der 28-Jährige hat sich monatelang nach einem Kreuzbandriss wieder an die Mannschaft herangearbeitet und belohnte sich gegen Bielefeld mit seinem Comeback nach über einem Jahr.

Gogia bereitete dabei einen Treffer vor und erhielt sechs Comunio-Punkte. Wenn er jetzt fit bleibt, hat er gute Chancen, weiter zum erweiterten Stammkreis zu gehören und als Joker für den einen oder anderen Zähler zu sorgen. Zu diesem Preis könnt ihr gar nichts falsch machen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!