Florian Baak (Hertha BSC 39), Sebastian Langkanp

Foto: © imago / Nordphoto
Noch zwei Spieltage bis zum Saisonende und vielen Spielern droht noch eine Gelbsperre. Am Wochenende erwischte es sechs Bundesliga-Akteure. Comunioblog schaut, wer der Ersatz sein könnte. 

John-Anthony Brooks und Sebastian Langkamp (beide Hertha BSC, Abwehr)

Das ist natürlich richtig ärgerlich. Beide Stamminnenverteidiger der Berliner sind für das Auswärtsspiel in Darmstadt gesperrt. Dabei geht es für die Hertha um die europäischen Plätze. Bei zwei Niederlagen in Serie und insgesamt neun Auswärtspleiten in Folge spricht momentan nicht so viel für die Hauptstädter.

Zwar ist Darmstadt seit dem letzten Wochenende abgestiegen, aber für viele Spieler der Hessen geht es noch darum, sich für die kommende Saison einen Platz in der Bundesliga zu sichern. Dass sie ganz gut darin sind, Eigenwerbung zu betreiben, haben die letzten Spiele gezeigt.

Comstats zum Spieltag: Kurioser Aubameyang, schwacher Lewandowski, starke Konkurrenz
Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund

Pierre-Emerick Aubameyang trifft - und kriegt Minuspunkte! Zwei Konkurrenten ziehen am Gabuner vorbei. Robert Lewandowski bleibt auf 230 Punkten stehen, der Club 100 verliert zwei Spieler. Die Comstats zum Spieltag!

weiterlesen...

Aber zurück zur Hertha. Jordan Torunarigha hat eine Einsatzgarantie. Er ist schließlich aktuell der letzte fitte Innenverteidiger im Kader. Fabian Lustenberger und Per Skjelbred sind verletzt und Niklas Stark ist es eigentlich auch. Vier Spiele fehlt Stark bereits aufgrund einer Überlastungsreaktion im Fuß. Eventuell könnte es aber gegen Darmstadt gehen. 

„Es wäre gut, wenn er die Woche mittrainiert und vielleicht schon in Darmstadt mithelfen kann. Da müssen wir vielleicht ein bisschen Druck ausüben auf ihn, weil wir jetzt eine Notsituation haben“, erklärte Pal Dardai dem „kicker“. Sollten alle Stricke reißen, würde wohl einer der Jugendspieler Nico Beyer, Sidney Friede und Florian Baak neben dem auch erst 20-Jährigen Torunarigha auflaufen. Stark wird eventuell auch im Mittelfeld gebraucht. 

„Wir haben junge Spieler. Das ist die Herausforderung für einen Trainer, jetzt zu schauen, wer neben Jordan spielt“, sagt Dardai. Beyer ist Stammverteidiger der U23, Baak ist eigentlich noch Teil der U19, durfte aber unlängst sein Bundesligadebüt feiern. Friede ist eigentlich eher im Mittelfeld zuhause. Wahrscheinlich fiele die Wahl auf Baak. Der ist auch für 410.000 bei Comunio gelistet. 

Die Top-Elf des 32. Spieltags

Bild 11 von 11

Timo Werner (RB Leipzig): 14 Punkte | Mit einem Doppelpack in die Champions League: Timo Werner ebnete den Weg für einen Leipziger 4:1-Erfolg in Berlin. Dem Aufsteiger ist Platz drei und somit die direkte Qualifikation für die Königsklasse nun nicht mehr zu nehmen. Bildquelle: Imago

Yannick Gerhardt (VfL Wolfsburg, Abwehr, 1 Mio.)

Der Nationalspieler hatte sich zuletzt auf der linken Abwehrseite einen Stammplatz erkämpft und sich gegen Jannes Horn durchgesetzt. Jetzt muss Gerhardt aber pausieren und wird wohl durch den Youngster ersetzt werden. Der kam letztmalig bei der herben Klatsche gegen die Bayern zum Einsatz, spielte dort aber vor Gerhardt in offensiver Position.

Mit einer Rückkehr von Ricardo Rodriguez ist wohl eher nicht zu rechnen. Vielmehr ist davon auszugehen, dass der Schweizer sein letztes Spiel für die Wölfe bereits bestritten hat. Rodriguez werden wieder mal Wechselabsichten nachgesagt und der Verein würde ihm bei einem passenden Angebot auch keine Steine in den Weg legen. 

Und so dürfte die Besetzung der linken, defensiven Außenbahn klar sein. Es gibt schlichtweg keine Alternative zu Horn, der es in der Vergangenheit aber auch schon gut gemacht hat. Aktuell gibt es ihn für 320.000 zu kaufen. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »