Foto: © imago images / Eibner
Der September ist rum, es gibt wieder einen Comunio-Spieler des Monats! Wir blicken auf drei Spieltage und auf drei Top-Spieler mit einer grandiosen Punkte-Ausbeute.

BRONZE: Coutinho (FC Bayern München, Mittelfeld, 26.830.000, 30 Punkte)

Philippe Coutinho war der Star-Neuzugang des Bundesliga-Sommers 2019. Bayern war unter Zugzwang, nachdem lange kein echter Kracher präsentiert wurde und sowohl Medien als Fans langsam aber sicher unruhig wurden. Mit dem Brasilianer wurden die Erwartungen nach einem Megastar erfüllt – und Coutinho zeigt inzwischen auch, wozu er imstande ist.

Coutinho sammelte im September die drittmeisten Punkte aller Spieler bei Comunio, 30 an der Zahl. Das dürfte alle Manager beruhigen, die weit über 25 Millionen für den Star hingelegt haben.

SILBER: Robert Lewandowski (FC Bayern München, Sturm, 19.710.000, 31 Punkte)

Im Vormonat noch souverän auf dem Gold-Platz, im September ist es „nur“ Silber für Robert Lewandowski. Dennoch legt der Pole nach wie vor ein atemberaubendes Tempo hin, nach sechs Spieltagen steht der Goalgetter bei zehn Saisontoren in der Bundesliga.

Geht das so weiter, dürfte Lewandowski Reus von der Spitze mit den meisten Comunio-Punkten aller Zeiten ablösen. Nach sechs Spielen hat der Pole einen Schnitt von 12,5 Punkten pro Spiel.

Die Top-Elf des 6. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Rune Jarstein (Hertha BSC) - 7 Punkte | Bildquelle: imago images / Bernd König

Hochgerechnet auf 34 Spieltage wären das 425 Punkte. Purer Wahnsinn! Bis es so weit ist, vergehen allerdings noch ein paar Spieltage.

Im September sammelte Lewandowski jedenfalls 31 Punkte, damit exakt einen Zähler mehr als Teamkollege Coutinho.

GOLD: Amine Harit (FC Schalke 04, Mittelfeld, 10.520.000, 42 Punkte)

Auf den Thron hat es kein Münchner geschafft. Also ist es ein Dortmunder? Weit gefehlt! Der Spieler des Monats September heißt Amine Harit und spielt beim FC Schalke 04. Harit steht ein wenig sinnbildlich für den gesamten Klub.

2018/19 war ein echtes Krisenjahr für die Gelsenkirchner, auch bei Harit lief es nicht gerade rund. In die Saison 19/20 sind die Knappen nun aber fulminant gestartet, stehen nach sechs Spieltagen mit vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage auf Platz vier. Entscheidenden Anteil am Erfolg hat Comunio-Spieler des Monats September Amine Harit, der insgesamt vier Treffer (alle im Monat September) und zwei Vorlagen beigesteuert hat.

Marktwertgewinner des Monats – September: Hertha und Wolfsburg doppelt vertreten

Neben Paderborn stellt auch Hertha BSC einen Offensivspieler. Das größte Comunio-Potenzial unter den Tops bietet aber ein Innenverteidiger der Berliner. Beim VfL Wolfsburg müssen sich zwei Schnäppchen nun beweisen.

weiterlesen...

Mit vier Treffern als Mittelfeldspieler ist Amine Harit vollkommen zurecht auf dem ersten Platz im September. Verglichen mit seinen Fußballer-Kollegen auf Platz zwei und drei ist Harit zudem fast ein Schnäppchen. Wir dürfen gespannt sein, was uns im Oktober alles erwartet.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »