Beim 1. FC Union Berlin angekommen: Nico Schlotterbeck

Foto: © imago images / Eibner
Der Bundesliga-Spielplan als Comunio-Kaufberater: Welche Teams haben in den nächsten Spielen ein machbares Programm? Welche Spieler sind Empfehlungen? Die Eisernen bekommen es mit Mainz und Schalke zu tun.

Stand der Marktwerte: 28. September

1. FC Union Berlin

3. und 4. Spieltag: FSV Mainz 05 (H), FC Schalke 04 (A)

Zumindest auf den ersten Blick warten zwei meisterbare Aufgaben auf den 1. FC Union Berlin: Mainz und Schalke, also die beiden Mannschaften, die sich bereits nach dem 2. Spieltag von ihren Trainern Achim Beierlorzer und David Wagner getrennt haben. Sowohl der FSV als auch der S04 haben noch keinen Punkt auf dem Konto.

Beide Aufgaben sind jedoch mit einer Variable verbunden, die sich nicht einschätzen lässt: dem Unbekannten. Sorgen neue Coaches, sei es auf Dauer oder interimsweise, für Schwung? Falls ja, könnten aus Aufgaben durchaus Herausforderungen werden – aber ebenfalls meisterbare.

Comunio-Gerüchteküche: Hertha will Spurs-Star - wechselt Alaba nach Manchester?
David Alaba vom FC Bayern München

Dünnen die Bayern ihren Kader weiter aus? Michael Cuisance steht vor dem Abgang und auch ein Transfer von David Alaba nach Manchester wird wahrscheinlicher. Die Transfergerüchte des Tages!

weiterlesen...

Kaufempfehlung: Leihspieler Nico Schlotterbeck (Abwehr, 1.880.000, 9 Punkte) hatte jüngst in Mönchengladbach erstmals in der Bundesliga in der Startelf der Köpenicker gestanden – und erzielte prompt den 1:1-Endstand. Der 20 Jahre junge U-Nationalspieler, dessen Stammverein Freiburg ist, hat sich für weitere Einsätze von Beginn an empfohlen. Und sein Bruder Keven, auch in Diensten des Sport-Clubs, war bei Comunio in der letzten Saison als Leihakteur beim Team von Trainer Urs Fischer ein Preis-Leistungs-Held.

Bayer Leverkusen

3. und 4. Spieltag: VfB Stuttgart (A), FSV Mainz 05 (A)

Bayer Leverkusen ist in Wolfsburg und gegen Leipzig lediglich mit zwei Remis in die neue Spielzeit gestartet, der Werksverein zeigte allerdings durchaus vielversprechende Ansätze. Bei Aufsteiger Stuttgart und nochmals auswärts bei Krisenklub Mainz könnte die Mannschaft von Coach Peter Bosz die ersten Dreier 2020/21 einfahren.

Trotz zwei Auswärtsspielen geht Leverkusen auf jeden Fall zweimal als Favorit ins Rennen. Und zeigt Bayer ähnliche Leistungen wie in den ersten beiden Bundesliga-Partien, dürfte sich das auf dem Punktekonto bemerkbar machen.

Die Top-Elf des 2. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Rafal Gikiewicz (FC Augsburg) - 9 Punkte | Bildquelle: imago images / Krieger

Kaufempfehlung: Charles Aranguiz (Mittelfeld, 4.870.000, 8 Punkte) ist neuer Kapitän der Bosz-Mannen und bei Comunio ein verlässlicher Punktesammler. Mit weniger als fünf Millionen weist der 31 Jahre alte Chilene einen vertretbaren Preis für seine Leistungen auf. Und die Spielführerbinde dürfte im Vergleich zu seinen Konkurrenten im zentralen Mittelfeld viele Duelle von Anfang an garantieren.

RB Leipzig

3. und 4. Spieltag: FC Schalke 04 (H), FC Augsburg (A)

Auch RB Leipzig trifft auf einen Krisenverein: auf Schalke am kommenden Wochenende. Sehr gut möglich, dass das Team von Trainer Julian Nagelsmann es dort mit einem sehr defensiv eingestellten Gegner zu tun bekommt. Sehr gut möglich aber auch, dass es trotzdem als Gewinner vom Platz geht – und sogar einige Tore schießt.

Anschließend geht es nach Augsburg, zum bislang ausschließlich siegreichen FCA. Natürlich sind die Rollen dennoch klar verteilt und die Sachsen klarer Favorit.


Kaufempfehlung: Dani Olmo (Mittelfeld, 8.340.000, 8 Punkte) scheint in der Offensive der gesetzte Mann zu sein und überragte vor allem Ende des vergangenen Spieljahres. Es handelt sich bei dem 22 Jahre jungen Nationalspieler Spaniens um einen der vielversprechendsten Comunio-Akteure überhaupt – bei einem attraktiven Marktwert von etwas über acht Millionen.

Hartes Programm: 1. FC Köln

3. und 4. Spieltag: Borussia Mönchengladbach (H), Eintracht Frankfurt (H)

Der 1. FC Köln hat zwei Heimspiele vor sich, natürlich vor dezimiertem oder sogar gar keinem Publikum. So oder so warten jedoch zwei harte Brocken auf die Geißböcke: Mönchengladbach und Frankfurt. Und sowohl Borussia als auch Eintracht machen es der Mannschaft von Coach Markus Gisdol erfahrungsgemäß nicht leicht.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!