Was geht bei Bayer Leverkusen noch für Lucas Alario?

Foto: © imago images / ULMER Pressebildagentur
Der Bundesliga-Spielplan als Comunio-Kaufberater: Welche Teams haben in den nächsten Spielen ein machbares Programm? Welche Spieler sind Kaufempfehlungen? Leverkusen könnte eine Serie starten.

Stand der Marktwerte: 8. Oktober

Bayer Leverkusen

4. und 5. Spieltag: FSV Mainz 05 (A), FC Augsburg (H)

Bayer Leverkusen ist mit drei Remis nicht so in die Saison gestartet wie vorgestellt. Jetzt besteht für den Werksklub die Chance, einen positiven Trend zu setzen: bei den punktlosen Mainzern und gegen die über ihre Verhältnisse spielenden Augsburger.

Für Leverkusen heißt es früh in der neuen Spielzeit bereits: Schaffen die Rheinländer mit leichter Verzögerung den Grundstein für ein erfolgreiches Spieljahr, dass – wie bestimmt geplant – mit der erneuten Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb, wenn möglich der Champions League, endet?

Kaufempfehlungen zwischen einer und zwei Millionen: Skhiri und Co. - Schnäppchenzeit!
Für den 1. FC Köln im Einsatz: Ellyes Skhiri

Die erste Länderspielpause der neuen Saison eignet sich hervorragend, um den Kader umzubauen: zum Beispiel mit Schnäppchen wie Kölns Ellyes Skhiri.

weiterlesen...

Kaufempfehlungen: Weil Starneuzugang und Torjäger Patrik Schick sich verletzt hat und Ex-Angriffsspitze Kevin Volland sowie Teilzeit-Neuner Kai Havertz gewechselt sind, dürfte Lucas Alario (Sturm, 3.900.000, 2 Punkte) tatsächlich nochmal seine Möglichkeit bekommen. Immer wieder deutete der 28 Jahre alte Nationalspieler Argentiniens sein Potenzial an, immer wieder fand er sich dennoch auf der Ersatzbank vor. Sven Bender (Abwehr, 2.920.000, 4 Punkte) und Daley Sinkgraven (Abwehr, 2.500.000, 7 Punkte) sind als Stammspieler seltene Schnäppchen eines im internationalen Geschäft vertretenen Vereins.

Borussia Mönchengladbach

4. und 5. Spieltag: VfL Wolfsburg (H), FSV Mainz 05 (A)

Im Gegensatz zu Bayer konnte Borussia Mönchengladbach am letzten Spieltag den dringend benötigten Sieg einfahren, auch noch – aus mentaler Perspektive von großer Bedeutung – im rheinischen Derby bei Rivale Köln. Jetzt empfangen die Fohlen erst Wolfsburg und reisen dann nach Mainz.

Der VfL bildet nach der durch die Europa-League-Qualifikation, die mit dem Ausscheiden endete, und der jetzt stattfindenden Länderspielpause weiter ein großes Fragezeichen. Die Wölfe verfügen zwar über viel Potenzial, sollten aber weiter Zeit zur Findung brauchen. Für den FSV spricht außer dem durchaus häufig vorkommenden Effekt eines neues Trainers (der allerdings in seiner ersten Partie 0:4 unterging!) nichts.

Die Top-Elf des 3. Spieltags

Bild 11 von 11

Sturm: Bas Dost (Eintracht Frankfurt) - 13 Punkte | Bildquelle: imago images / Rene Schulz

Kaufempfehlungen: Bei Mönchengladbach bleibe ich mir treu und empfehle weiter die großen Stars und Punktesammler, auf jeder Position einen: Alassane Plea (Sturm, 8.990.000, 16 Punkte), Jonas Hofmann (Mittelfeld, 6.100.000, 13 Punkte) und Ramy Bensebaini (Abwehr, 4.310.000, 5 Punkte), die ich für ihre Leistungen und vor allem ihre möglichen zukünftigen Leistungen alle zu günstig finde.

Hartes Programm: FSV Mainz 05

4. und 5. Spieltag: Bayer Leverkusen (H), Borussia Mönchengladbach (H)

Zum FSV Mainz 05 gibt es nach den Einschätzungen von Leverkusen und Mönchengladbach nicht mehr viel zu sagen. Es stellt sich die Frage: Wie kann der Effekt eines neuen Trainers positiv wirken, wenn es nach einem peinlichen 0:4 gegen zwei Klubs mit Champions-League-Ambitionen geht?

Hartes Programm: Arminia Bielefeld

4. und 5. Spieltag: FC Bayern München (H), VfL Wolfsburg (A)

Arminia Bielefeld konnte bislang als ziemlich Außenseiter ziemlich positiv überraschen. Gegen den lange unschlagbar erscheinenden FC Bayern dürfte dennoch nichts gehen, in Wolfsburg möglicherweise – durchaus vorstellbar aber, dass der VfL sich im Laufe der Hinrunde nach der Kalender-Farce der Europa-League-Quali mehr und mehr fängt.


Hartes Programm: FC Augsburg

4. und 5. Spieltag: RB Leipzig (H), Bayer Leverkusen (A)

Die große Überraschung der bisherigen Spielzeit bildet der FC Augsburg, noch ungeschlagen, mit sieben Punkten aus drei Vergleichen. Wie viele kommen an den nächsten beiden Wochenenden dazu, gegen Leipzig und in Leverkusen? Mein Tipp: Keine!

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!