Foto: © imago images / Eibner
Die TSG Hoffenheim blickt auf eine durchwachsene Saison zurück. Zum ungenügenden Platz 11 trugen auch viele Verletzungen und Corona-Fälle bei. Im zweiten Jahr möchte Trainer Sebastian Hoeneß nun endlich durchstarten, doch sein bester Spieler könnte dann fehlen. 

Die Rückrunde der Hoffenheimer war eher nach dem Geschmack des Trainers. Bis Saisonende blieben die Kraichgauer sogar sieben Spiele in Serie ungeschlagen, in der Rückrundentabelle belegen sie Platz 7. Die schwierige erste Saisonhälfte machte ein besseres Abschneiden zunichte.

Hoeneß hat die Gründe dafür längst ausgemacht. „Wir müssen jetzt auch mal zufrieden sein mit einem 11. Platz, die richtigen Schlüsse ziehen und hoffen, dass wir verletzungs- und krankheitsbedingt besser durchkommen in der nächsten Saison. Wenn wir das tun, greifen wir wieder an“, sieht der Coach ungenutztes Potenzial.

Das Gerüst für 2021/22

Mit welchem Personal dieser Angriff gestartet werden kann, wird abzuwarten sein. Dabei gibt es vier größere Baustellen, um die sich der Direktor Profifußball Alexander Rosen kümmern muss. Florian Grillitsch und Andrej Kramaric haben neue Vertragsangebote vorliegen, doch die beiden Leistungsträger lassen sich aktuell nicht in die Karten schauen und spielen auf der großen EM-Bühne vor. 

Hoffenheim hat nur noch in diesem Sommer die Möglichkeit, eine Ablösesumme für die Beiden zu generieren, doch ein Verlust wäre sportlich kaum zu kompensieren, zudem ist der Transfermarkt in Pandemiezeiten unberechenbar und eher träge. 

Teamcheck RB Leipzig: Die große Ungewissheit

Der zentrale Mann bei RB Leipzig, Julian Nagelsmann, ist weg. Auch sonst stehen die Sachsen vor einem Umbruch. Kann die Mannschaft das Niveau der letzten Jahre halten?

weiterlesen...

Ein Leistungsträger, der den Verein – zumindest Stand jetzt – verlassen hat, ist Sebastian Rudy. Die Leihvereinbarung mit Schalke ist ausgelaufen, dort löste der Ex-Nationalspieler aber nun seinen Vertrag auf, sodass er wieder auf dem Markt ist. Hoffenheim wird sich sicher wieder um Rudy bemühen.

Die vierte große Baustelle ist die Innenverteidigung. Quantitativ und eigentlich auch qualitativ sind die Hoffenheimer dort bestens besetzt, aber im Grunde hatte jeder der acht noch angestellten Verteidiger mit Verletzungsproblemen zu kämpfen.

Leihgabe Chris Richards kehrt erst einmal zu den Bayern zurück, Kasim Adams hat keine Zukunft mehr im Kraichgau. Mit Justin Hogma kommt zudem ein Innenverteidiger nach Leihe zurück. Hier wird Hoeneß schauen müssen, welche Spieler ihm zu welchem Zeitpunkt der Vorbereitung zur Verfügung stehen. 

Ansonsten steht das Gerüst mit Keeper Oliver Baumann, Routinier Pavel Kaderabek, den Mittelfeldspielern Christoph Baumgartner, Dennis Geiger und Diadie Samassekou sowie Angreifer Ihlas Bebou. Sollten Grillitsch und Kramaric bleiben und Kevin Vogt sowie Benjamin Hübner wieder fit sein, zählen die natürlich auch zu diesem Gerüst. 


Diese Youngster könnten durchstarten

Vom FC Bayern kommt mit Angelo Stiller ein vielversprechender Sechser mit dem Hoeneß schon erfolgreich in der zweiten Mannschaft der Münchner zusammengearbeitet hat. Der Mittelfeldspieler könnte auf Anhieb Spielanteile im Kraichgau erhalten. 

Und dann ist da noch Marco John, der sich in der Vorsaison bereits zeitweilig einen Stammplatz als linker Schienenspieler erkämpfen konnte. Zwar ist mit Ryan Sessegnon nun ein Konkurrenz zurück in England, aber Hoffenheim hat mit U21-Europameister David Raum hochkarätigen Ersatz verpflichtet. 

Das passiert noch auf dem Transfermarkt

Raum ist sicher auch der bis dato interessanteste Neuzugang. Im tendenziell etwas zu großen Kader dürfte es noch einige Abgänge geben. Transfers der Stammspieler Kramaric und Grillitsch könnte eine ungewollte Transferoffensive bedingen. 

Zugänge: David Raum (Greuther Fürth), Angelo Stiller (FC Bayern München II), Justin Hoogma (FC Utrecht, Rückkehr nach Leihe), Ilay Elmkies (ADO Den Haag, Rückkehr nach Leihe), Jakub Bruun-Larsen (RSC Anderlecht, Rückkehr nach Leihe)

Abgänge: Ryan Sessegnon (Tottenham Hotspur, Rückkehr nach Leihe), Sebastian Rudy (FC Schalke 04, Rückkehr nach Leihe), Chris Richards (FC Bayern München, Rückkehr nach Leihe)

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »