Union Berlin bleibt in der Vorbereitung ungeschlagen

Foto: © imago images / Matthias Koch
Sieben Bundesliga-Teams waren am Freitag in Testspielen im Einsatz. Wir blicken in Teil zwei unseres Roundups auf die Ergebnisse, Aufstellungen und Erkenntnisse von Union Berlin, RB Leipzig und dem 1. FSV Mainz 05.

Zu Teil eins mit Leverkusen, Freiburg, Bielefeld und Stuttgart

1. FC Union Berlin – Dynamo Kiew 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Voglsammer (35.), 1:1 Verbic (47.)

Aufstellung: Busk – Ryerson, Friedrich, Baumgartl, Gießelmann – Andrich, Haraguchi – Endo, Voglsammer (79. Sanogo), Öztunali (65. Kaus) – Awoniyi

Alle Testspiele der Sommervorbereitung im Überblick

Comunio-Check: Die bislang erfolgreiche Vorbereitung von Union Berlin geht mit einem beachtlichen Unentschieden gegen Dynamo Kiew weiter – eine gute Generalprobe für das internationale Geschäft. Diesmal kehrte Urs Fischer zum 4-2-3-1-System zurück, das in der kommenden Saison wohl im Wechsel mit einem 3-4-2-1-System praktiziert werden wird.

Erneut im Vordergrund stand Neuzugang Andreas Voglsammer, der nach seinem Doppelpack gegen Viktoria Berlin und seinem Treffer gegen Dynamo Dresden erneut erfolgreich war. Durch seine Flexibiliät kann der Offensivmann in beiden Systemen auf mehreren Positionen eingebunden werden. Ein echter Gewinn für die Eisernen. Auch Rückkehrer Taiwo Awoniyi durfte direkt wieder ran.

Die besten Stürmer der Saison 2020/21

Bild 1 von 10

Platz 10: Leon Bailey (Bayer 04 Leverkusen) - 162 Punkte | Foto: imago images / Revierfoto

RB Leipzig – HSC Montpellier 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Sörloth (10.), 1:1 Makouana (96.), 1:2 Wahi (117.)

Aufstellung: Martinez (91. Tschauner) – Mukiele (60. Novoa), Orban (53. Klefisch), Bonnah, Angelino (60. Saracchi, 90. Kasucki) – Kampl (60. Wosz), Adams (60. Samardzic) – Nkunku (60. Kostka), Haidara (60. Raebiger), Hwang (27. Lookman) – Sörloth (60. Ohio)

Comunio-Check: Für Andre Silva kam die Partie noch zu früh, Alexander Sörloth stand in der Leipziger Startelf – und zeigte mit seinem Führungstor nach zehn Minuten bereits, dass er gedanklich noch lange nicht weg ist. Ein Wechsel steht dennoch weiterhin zur Debatte.

Leipzig agierte lange souverän, musste aber im Spielverlauf viel mit Pech kämpfen. Erst verletzte sich Hee-Chan Hwang am Oberschenkel, dann vergaben Nkunku und Haidara beste Gelegenheiten zum 2:0 und schließlich erwischte es Marcelo Saracchi wohl mit einer schweren Knieverletzung. In der Schlussphase kassierte der Bundesliga-Vize auch noch zwei Tore, sodass Trainer Jesse Marsch seine erste Niederlage hinnehmen muste.


1. FSV Mainz 05 – FC Liverpool 0:1 (0:0)

Tore: 0:1 Kilian (Eigentor, 86.)

Aufstellung 1. Halbzeit: Zentner – Nemeth, Hack, Niakhate – Brosinski, Kohr, Papela, Aaron – Boetius – Bobzien, Nebel

Aufstellung 2. Halbzeit: Dahmen – St. Juste, Bell, Kilian – Meier, Tauer, Barreiro, Lucoqui – Stöger – Wanner, Rupil

Comunio-Check: Im gewohnten 3-4-1-2-System lieferten die Mainzer dem FC Liverpool mit zwei personell komplett unterschiedlichen Mannschaften einen starken Kampf. Neben den EM-Fahrern Onisiwo, Szalai, Fernandes und Widmer fehlten noch Jonathan Burkardt und Neuzugang Jae-Sung Lee.

Torhüter Robin Zentner musste einige Male eingreifen und hielt die Null, erst in der Schlussphase musste Ersatzkeeper Dahmen hinter sich greifen, als Luca Kilian unglücklich ins eigene Netz traf. „Von der Leistung her, gerade, wenn man überlegt, wie intensiv wir die letzten Tage trainiert haben, war es aber insbesondere im Defensivverhalten gut“, wird Trainer Bo Svensson von der Vereinsseite zitiert.

Zu Teil eins mit Leverkusen, Freiburg, Bielefeld und Stuttgart

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!