Bayern im Stürmerrausch? Kalajdzic könnte bald mit statt gegen Upamecano stürmen.

Foto: © imago images / Sportfoto Rudel
Der FC Bayern verpflichtet Mane, ist aber weiterhin im Stürmerrausch. Auch der BVB hat einen Sturmzugang gefunden. Weitere Gerüchte zu Frankfurt, Gladbach, Hertha, Mainz und Stuttgart in der Comunio-Gerüchteküche!

Mane ist fix: Bayern stellen neuen „Weltstar“ vor!

Die Medien verkündeten es schon lange. Der Spieler gab schon Unterschriften und Interviews. Nun ist es auch offiziell: Sadio Mane wechselt vom FC Liverpool zum FC Bayern München. Beim Rekordmeister unterschreibt Mane einen Dreijahresvertrag. Ob „internationaler Topstar“ (Salihamidzic), „sehr, sehr starkes Paket“ (Kahn) oder „Weltstar“ (Hainer) – die Bayernbosse sind erfreut!

Trotzdem noch im Stürmerrausch: Kalajdzic nach München?

Wie das englische Portal footballtransfers berichtet, ist man bei den Bayern jedoch mit Sadio Mane alleine nicht zufrieden. Es soll noch ein weiterer Stürmer kommen: Sasa Kalajdzic. Das Stuttgarter Sturmtalent rückt nach der Verpflichtung Manes nun in den Fokus und soll die volle Aufmerksamkeit bekommen.

Um sich die Dienste des Zwei-Meter-Riesen sichern zu können, soll eine Ablösesumme um die 25 Millionen Euro fällig werden. Verletzungsbedingt erlebte Kalajdzic zuletzt eine eher enttäuschende Saison. Das Talent des 24-Jährigen ist jedoch unbestritten. 16 Tore und sechs Vorlagen in der Saison 2020/21 sprachen eine deutliche Sprache.


 

Dortmund schließt sich dem Stürmerrausch an: Haller fix?

Bereits gestern berichteten niederländische Medien über eine Einigung zwischen Borussia Dortmund und Ajax Amsterdam: Mittelstürmer Sebastien Haller soll nach Dortmund wechseln. Nun gibt es weitere Informationen: Der Medizincheck steht laut diversen Medienberichten am Donnerstag an.

Kosten wird der ehemalige Frankfurter wohl 31 Millionen Euro als Grundablöse. Durch Bonuszahlungen kann der Betrag um weitere vier Millionen Euro ansteigen. Sport1-Reporter Patrick Berger berichtet von einem Jahresgehalt bei acht Millionen Euro. Und all die News an seinem Geburtstag: Happy Birthday, Sebastien Haller!

Benes geht – geht es bei Fraulo jetzt ganz schnell?

Laszlo Benes verlässt Borussia Mönchengladbach zum Hamburger SV. Das verkündeten beide Klubs heute übereinstimmend. Es handelt sich um einen festen Wechsel. In der Hansestadt unterschreibt Benes einen Vertrag bis 2026. Der freie Kaderplatz soll allerdings schon wieder verplant sein.

Wie der Kicker berichtet, könnte es bei dem schon länger gehandelten Oscar Fraulo nun ganz schnell gehen. Der offensivstarke zentrale Mittelfeldspieler gehört dem FC Midtjylland und soll einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag kosten. Schon zum Trainingsstart am Sonntag könnte Fraulo dabei sein.

Boateng bleibt Herthaner – und verschenkt Döner an die Fans

Eine kreative Transferankündigung hatte sich die Berliner Hertha überlegt: Kevin Prince Boateng bereitet einen Döner zu, hält ihn in die Kamera und erzählt von seinem Hunger, weiterzuspielen. Er verlängert seinen Vertrag beim Hauptstadtklub und schenkt den Fans eine weitere Neuigkeit: Am ersten Spieltag gibt es vorm Stadion Döner auf seine Kosten.

Die besten Stürmer der Saison 2021/22

Bild 1 von 10

Platz 10: Moussa Diaby (Bayer 04 Leverkusen) - 143 Punkte in 32 Spielen | Foto: imago images / RHR-Foto

Lucoqui vor Wechsel in die zweite Liga

Nach dem Klassenerhalt mit Arminia Bielefeld ließ Linksverteidiger Anderson Lucoqui seinen Vertrag auf der Alm auslaufen und wechselte ablösefrei zum 1. FSV Mainz 05. Dort wurde er jedoch nicht glücklich. Zwar konnte er das in der Vorbereitung verlorene Duell mit Aaron Martin kurz nach Saisonbeginn für sich entscheiden, lange hielt der Stammplatz jedoch nicht an.

Nun hat der FSV mit Anthony Caci einen weiteren Linksverteidiger verpflichtet. Naheliegend wäre ein Abgang von Aaron Martin gewesen, scheinbar kommt es jedoch anders. Wie mehrere Medien berichten, steht „Luco“ vor einem Wechsel zu Hannover 96. In der zweiten Liga soll er am Projekt Aufstieg der Hannoveraner mitarbeiten.

Ein Weltmeister kommt, ein Weltmeister geht

Einen Tag nach der Verpflichtung von Weltmeister Mario Götze vermeldet Eintracht Frankfurt den nächsten Weltmeister-Transfer: Erik Durm wird die Frankfurter verlassen. Der polyvalente Außenverteidiger wechselt in die Nähe der Heimat Pirmasens. Er unterstützt den Kader des 1. FC Kaiserslautern bei der Mission Klassenerhalt nach dem Zweitliga-Aufstieg.

Nach Stürmerrausch auch Sechser-Suche beendet?

Die Frankfurter könnten sich jedoch zu einer echten Wiederbelebungsstation für Nationalmannschafts-Karrieren entwickeln. Der Standortvorteil, sich eine Stadt mit dem DFB zu teilen, soll schon beim Wechsel von Mario Götze einen Einfluss gehabt haben. Nun hat man Gerüchten zufolge den nächsten Ex-Nationalspieler im Visier: Julian Weigl.

Die Eintracht sucht schon länger einen spielstarken defensiven Mittelfeldspieler. Letzten Sommer war man an Khephren Thuram interessiert, diesen Sommer waren schon Ko Itakura (wohl Gladbach) und Marc Roca (Leeds United) im Fokus. Weigl würde dieses Profil ebenfalls erfüllen. Als sehr wahrscheinlich gilt ein Wechsel jedoch nicht: Benfica Lissabon würde vermutlich eine Ablösesumme fordern, die Eintracht Frankfurt nicht zahlen kann und will.

Wie passt Götze zur Eintracht? Frankfurts neuer Spielmacher!
Neuer Adler: Mario Götze

Eintracht Frankfurt hat Mario Götze verpflichtet. Der WM-Held von 2014 kommt mit enormen Vorschusslorbeeren in die Mainmetropole und möchte sich für die Nationalelf empfehlen. Wo passt er bei den Frankfurtern rein?

weiterlesen...

Josha Vagnoman: Aufstieg ohne den HSV?

Der Hamburger SV verpasste in der abgelaufenen Saison erneut den Aufstieg. Man konnte sich in der Relegation nicht den Hertha BSC durchsetzen und muss erneut in der zweiten Liga ran. Doch das gilt nicht für alle Spieler. Josha Vagnoman könnte den HSV in Richtung Bundesliga verlassen und damit seinen persönlichen Aufstieg fixieren.

Laut dem HSV-Fanmedium HSV1887TV steht Vagnoman vor einem Wechsel zum VfB Stuttgart. Bei den Schwaben soll er die dünne Außenverteidiger-Position besetzen. Laut den geteilten Informationen soll Hamburg acht Millionen Euro für den deutschen U21-Nationalspieler fordern. Geht Kalajdzic, könnte der VfB diese Summe aufbringen.

Niederländischer Stürmerrausch: Bleibt Redan in der Heimat?

Laut der Niederländischen Zeitung De Telegraaf wird Daishawn Redan nicht von seiner Leihe zu PEC Zwolle zurückkehren. Laut Telegraaf-Journalist Jeroen Kapteijns wird er zwar nicht bei Zwolle bleiben, jedoch ist sich der FC Utrecht mit der Hertha über ein Leihgeschäft mit Kaufoption einig. Der Medizincheck soll noch diese Woche durchgeführt werden, um den Deal zu finalisieren.

Bundesliga-Offensive Nottinghams geht in Stuttgart weiter

Der britische Aufsteiger Nottingham Forest ist auf der Jagd nach einigen Bundesligisten. Nach Union-Starstürmer Taiwo Awoniyi und Mainz-Innenverteidiger Moussa Niakhate ist man wohl auch in Stuttgart aufmerksam geworden: Orel Mangala soll in den Fokus des Aufsteigers gerückt sein. Mangala verlor zum Saisonende seinen sicheren Stammplatz und könnte nun vor einem Wechsel stehen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Niklas Staiger

Alle Beiträge von Niklas Staiger »