Bald Stürmer bei Leverkusen: Adam Hlozek

Foto: © imago images / CTK Photo
Die Gerüchteküche ist im vollen Gang: Bayer Leverkusen verlängert mit Topstürmer Schick, kauft aber wohl einen weiteren Stürmer ein. Währenddessen ist Frankfurt auf der Suche nach einem Spielmacher auf der Sechser-Position.

Schicht im Schacht: Kein Schick-Wechsel diesen Sommer!

Lange hielten sich Gerüchte, Patrik Schick könnte Bayer Leverkusen diesen Sommer verlassen. Besonders die Münchner Bayern sollen am Stürmer der Werkself interessiert gewesen sein, wenn man Robert Lewandowski abgegeben hätte. Doch jetzt ist Schluss mit den Gerüchten: Schick verlängert seinen Vertrag bei Bayer Leverkusen bis 2027. Dass der diese fünf Jahre erfüllen wird, darf zwar bezweifelt werden. Ein Wechsel in diesem Sommer ist damit aber vom Tisch.

Holt Bayer trotzdem einen Stürmer?

Doch die Verlängerung von Schick scheint Leverkusen nicht davon abzuhalten, nach dem Winter-Transfer von Sardar Azmoun weiterhin Stürmer einzukaufen. Laut dem italienischen Journalist Fabrizio Romano soll Bayer einen Transfer von Adam Hlozek nicht nur anstreben, sondern sogar schon final beendet haben.

Seinen Informationen zufolge zahlt der Werksklub 13 Millionen Euro für Hlozek. Des Weiteren sicherte AC Sparta Prag Weiterverkaufsbeteiligung von 30%. Bei Hlozeks Potential könnte das eine lukrative Investition in zukünftige Ablösen für den tschechischen Klub sein.


 

Schaut Chelsea bei IV-Suche nach Leipzig?

Der FC Chelsea muss diesen Sommer den Kader umbauen. Mit Antonio Rüdiger, Andreas Christensen und Cesar Azpilicueta sollen gleich drei Innenverteidiger-Kandidaten die Londoner verlassen. Auf der Suche nach Nachfolgern scheint man nun ein Auge auf Leipzig Abwehr-Juwel Josko Gvardiol geworden haben. Wie Sky UK berichtet, soll der Kroate einer von mehreren talentierten Innenverteidigern sein, die man beobachtet.

Mit Jules Kounde soll man sich einig sein, jedoch wird das wohl bei drei Abgängen nicht der einzige Zugang sein, den man anstrebt. Zusätzlich zu Gvardiol sind auch Presnel Kimpembe und Jose Gimenez auf einer „Shortlist“, so Sky UK.

Bleibt Zirkzee beim RSC Anderlecht?

Seit einem Jahr ist Joshua Zirkzee zum belgischen Topklub RSC Anderlecht verliehen. Dort nimmt er eine gute Entwicklung. Nun möchte der belgische Erstligist die Leihe verlängern, denn einen Kauf kann man sich nicht leisten. Das ist nicht ganz unkompliziert, denn Zirkzees Vertrag in München läuft 2023 aus. Der Stürmer möchte zunächst nicht zu den Bayern zurückkehren. Ihm ist Spielzeit wichtiger, wie er selbst verriet.

Die besten Stürmer der Saison 2021/22

Bild 1 von 10

Platz 10: Moussa Diaby (Bayer 04 Leverkusen) - 143 Punkte in 32 Spielen | Foto: imago images / RHR-Foto

Rennen um Itakura: Frankfurt und Freiburg dabei!

Bereits am Dienstag berichteten wir, dass Ko Itakura bei mehreren Bundesligisten auf dem Zettel steht. Nun gibt es die ersten konkreten Berichte. Laut den Manchester Evening News soll der SC Freiburg (aber auch Celtic Glasgow) Interesse am vielseitigen Defensivspieler haben. Nach der Verpflichtung von Matthias Ginter sucht man zwar eher noch einen linksfüßigen Innenverteidiger, jedoch könnte Itakura dort auch im zentralen Mittelfeld spielen.

Fürs defensive Mittelfeld wäre er auch bei Eintracht Frankfurt vorgesehen, wie Sport1-Reporter Christopher Michel berichtet. Er bestätigte dabei den Bericht von Sky-Reporter Florian Plettenberg, dass auch die Eintracht ein Auge auf den Japaner geworfen habe.

Eintracht auf Sechser-Suche: Roca-Transfer im Visier

Ein weiterer Kandidat auf der Suche nach dem „spielstarken Sechser“ ist laut Michel Bayerns Marc Roca. Bereits vor mehreren Jahren hatte man Interesse gezeigt. Im Winter wurden Gespräche konkreter, Julian Nagelsmann wollte Roca aufgrund von starken Einsätzen als Verletzungs-Vertretung aber nicht abgeben. Nun möchte Roca definitiv gehen.

Laut den Sport1-Reportern Christopher Michel und Kerry Hau hat Markus Krösche dieses Interesse auch beim FC Bayern hinterlegt. Krösche ist schon länger großer Fan des spanischen Spielmachers und wollte ihn bereits zu seiner letzten Station nach Leipzig lotsen. Nun könnte es endlich die angestrebte Vereinigung zwischen Roca und Krösche geben.

FC Schalke 04 Teamcheck: Aufstieg und Meisterschale: Zwischen TORodde und Finanzproblemen
Zwetliga-Meister Schalke 04 im Comunio-Teamcheck

Bei Schalke 04 geht es seit Jahren drunter und drüber. Dank einem überragenden Simon Terodde schaffte man den direkten Wiederaufstieg als Meister. Doch die Geldprobleme halten an. Wie wirkt sich das auf die kommende Saison aus?

weiterlesen...

Holt Köln Königsdörffer auf der Liste?

Wie der Express erfahren haben soll, muss der 1. FC Köln weiterhin Geld einsparen und kann sich vermeintlich teurere Optionen wie Branimir Hrgota oder Luca Pfeiffer gar nicht leisten. Stattdessen sucht man wohl sehr günstige Alternativen. Dabei ist ihnen laut dem Nachrichtenportal Ransford-Yeboah Königsdörffer von Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden ins Auge gefallen.

Nach der verlorenen Relegation der Dresdner sei zwar immer noch eine Ablöse fällig, Königsdörffer aber deutlich günstiger zu haben, als wenn man bei größeren Klubs auf die Suche gehen würde. Der Stürmer ist offensiv vielseitig und könnte sowohl auf dem Flügel als auch in der Doppelspitze zum Einsatz kommen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Niklas Staiger

Alle Beiträge von Niklas Staiger »