Transfergerüchte: Der FC Schalke 04 will Michael Frey verpflichten

Foto: © imago images / Belga
Der FC Schalke 04 hat einen neuen Torjäger im Visier, beim FC Augsburg kommt der nächste Stürmer und Niederlechner könnte sofort innerhalb der Bundesliga wechseln. Das sind die Transfergerüchte des Tages!

FC Augsburg: Yeboah kommt – geht Niederlechner sofort?

Nach Dion Drena Beljo ist der nächste Neuzugang für den Sturm im Anflug! Der FC Augsburg wird sich mit Kelvin Yeboah vom CFC Genua verstärken. Laut dem kicker befindet sich der 22-Jährige bereits auf dem Weg zum Medizincheck, eine Leihe mit Kaufoption soll folgen. Nach einer guten Zeit in Österreich war Yeboah in Genua zuletzt nicht über die Jokerrolle hinausgekommen.

Im Gegenzug könnte der FC Augsburg einen seiner Stürmer abgeben. Florian Niederlechner wechselt im Sommer ohnehin zu Hertha BSC, im Falle eines sofortigen Transfers würden die Fuggerstädter noch eine Ablöse erhalten. Yeboah deckt sowohl die Mittelstürmer-Position als auch die Flügel ab, wodurch Niederlechner ein Stück weit entbehrlicher wird.

 

FC Schalke 04: Ex-Nürnberger Frey als neuer Torjäger?

Im Abstiegskampf möchte sich der FC Schalke 04 auf jeden Fall noch mit einem Offensivmann verstärken, insbesondere da Sebastian Polter mit einer Knieverletzung länger auszufallen droht. Wie die belgische Zeitung La Dernière Heure/Les Sports berichtet, ist Michael Frey ein Kandidat für die Sturmspitze. Der Schweizer, der in der Saison 2019/20 für den 1. FC Nürnberg in der 2. Bundesliga spielte, steht bei Royal Antwerpen noch bis 2024 unter Vertrag.

In der vergangenen Saison war Frey in der belgischen Liga mit 22 Toren der zweitbeste Torschütze, nach einer Verletzung kommt er aktuell jedoch nicht über die Jokerrolle hinaus. Daher soll der 28-Jährige einen Wechselwunsch hegen. Neben Schalke sollen auch AEK Athen und der Venezia FC interessiert sein, allzu günstig würde das Gesamtpaket wohl nicht werden.


Transfergerüchte: Drei Bundesliga-Teams an de la Fuente interessiert

Ein junger Linksaußen für die Bundesliga? Konrad de La Fuente ist 21 Jahre alt und durchlief zwischen 2013 und 2021 die Jugendstationen des FC Barcelona. Seit eineinhalb Jahren steht er bei Olympique Marseille unter Vertrag. Seine Leihe zu Olympiakos Piräus in dieser Saison ist bislang nicht von Erfolg gekrönt und könnte im Winter abgebrochen werden.

Laut dem Journalisten Matteo Moretto sind mehrere Teams an de la Fuente interessiert, darunter auch drei aus der Bundesliga. Dabei handle es sich um die TSG Hoffenheim, den FC Augsburg und den VfB Stuttgart. Konkretes gibt es hierzu noch nicht, alle Teams haben bislang nur angeklopft, um die Möglichkeit einer Leihe zu prüfen.

1. FC Köln: Skhiri-Transfer nur bei Top-Angebot

Der 1. FC Köln steckt in einem Dilemma: Mit Ellyes Skhiri geht einer der wichtigsten Spieler in sein letztes halbes Vertragsjahr, nur ein Verkauf im Winter würde noch Geld einspielen. Dieser wäre allerdings sportlich schwer zu verkraften. Im Interview mit dem kicker äußerte sich nun Geschäftsführer Christian Keller zum Tunesier.

„Ellyes möchten wir behalten, wobei ich nicht ausschließen kann, dass bei einem Super-Angebot für einen Spieler etwas passieren kann“, so Keller. „In dem Fall müsste man abwägen, was kann generiert werden und wie sehr gefährdet ein Verkauf unsere sportliche Zielsetzung.“ Die Schmerzgrenze liegt also hoch, doch sie existiert.