Kehrt Angelino zu RB Leipzig zurück?

Foto: © imago images / Eibner
RB Leipzig könnte demnächst zwei Transfers fix machen, Köln hat bei einem Flügelstürmer mehr Erfolg als bei Mark Uth und Hertha BSC will einen hochkarätigen Mittelfeldspieler. DIe Transfergerüchte des Tages!

Alexander Sörloth (Crystal Palace, Sturm):

RB Leipzig sucht noch immer nach einem Nachfolger für Patrik Schick, einem groß gewachsenen Mittelstürmer. Die Wunschlösung heißt Alexander Sörloth, der aktuell von Crystal Palace an Trabzonspor ausgeliehen ist und im letzten Jahr 24 Tore in der Süper Lig erzielte.

Das Problem: Leipzig muss mit beiden Teams verhandeln, da Sörloths Leihe noch ein Jahr dauert und sein Vertrag bei Crystal Palace anschließend noch ein weiteres Jahr läuft. Dieses Problem könnte Leipzig nach Infos von Transfermarkt.de lösen, indem Trabzonspor die Kaufoption in Höhe von sechs Millionen Euro zieht und Leipzig anschließend für wesentlich mehr Geld zuschlägt.

Demzufolge sei der Champions-League-Halbfinalist bereit, 17 Millionen Euro sofort auf den Tisch zu legen sechs Millionen als mögliche Boni später draufzulegen. Es bleibt spannend, ob die Leipziger Hartnäckigkeit im Fall Sörloth noch belohnt wird.

Die Comunio-Elf der Bundesliga-Saison 2019/20

Bild 1 von 11

Tor: Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach) - 112 Punkte | Bildquelle: imago images / Sven Simon

Angelino (Manchester City, Abwehr):

Auch bei Angelino lassen die Leipziger nicht locker. Der Linksverteidiger überzeugte während seiner Leihe auf ganzer Linie und soll nun fest verpflichtet werden. Laut dem kicker besteht bereits eine Einigung zwischen Klub und Spieler, auch die Verhandlungen mit Manchester City schreiten voran.

Wahrscheinlich ist eine weitere Leihe mit anschließender Kaufpflicht. Insgesamt werden wohl 20 Millionen Euro fällig, damit der 23-Jährige endgültig zum Team von Julian Nagelsmann stoßen kann.

Ademola Lookman (RB Leipzig, Sturm):

Wir schauen ein drittes und letztes Mal nach Leipzig und widmen uns diesmal einem Verkaufsgerücht. Ademola Lookman wurde nach seiner Rückkehr in die Bundesliga nicht glücklich, seine Zukunft ist offen. Laut der Bild hat der Angreifer nun das Interesse von Premier-League-Angreifer Fulham geweckt. Eine Leihe mit Kaufoption oder Kaufpflicht steht im Raum.


Mark Uth (FC Schalke 04, Sturm):

Beim 1. FC Köln läuft der Transfersommer weiter schleppend. Nach dem geplatzten Deal mit Streli Mamba kann auch eine Verpflichtung von Mark Uth zu den Akten gelegt werden. „Wir sind nicht gesprächsbereit“, erklärte S04-Trainer David Wagner gegenüber Reviersport. Uth spielt eine gute Vorbereitung und soll ein Stützpfeiler der Schalker Mannschaft werden.

Dimitrios Limnios (PAOK Saloniki, Sturm):

Bei einem anderen Stürmer soll der EffZeh dagegen endlich den Durchbruch geschafft haben. Laut dem kicker steht der Transfer von Dimitrios Limnios kurz bevor. Der Grieche werde demnach für 3,3 Millionen Euro von PAOK Saloniki in die Domstadt wechseln.

Limnios ist 22 Jahre jung, auf der rechten Außenbahn zu Hause und war in der letzten Saison an 13 Pflichtspieltoren für PAOK beteiligt. Der Flügelspieler wäre fürs Erste ein Ersatz für Florian Kainz, der mit einer Knieverletzung länger ausfällt.

Testspiele am Sonntag: Jeong mit Doppelpack für Freiburg - Robben trifft gegen Bielefeld
Arjen Robben trifft für Groningen im Testspiel gegen Bielefeld

Gute Nachrichten für Freiburg-Fans: In den beiden Testspielen am Sonntag deuteten Woo-yeong Jeong und Neuzugang Ermedin Demirovic durch ihre Tore an, Luca Waldschmidt ersetzen zu können. Aufsteiger Bielefeld spielte Remis.

weiterlesen...

Jeff Reine-Adelaie (Olympique Lyon, Mittelfeld):

In der Gerüchteküche am Samstag berichteten wir davon, dass Bayer 04 Leverkusen und Hertha BSC an Jeff Reine-Adelaide interessiert seien. Simon Rolfes, der Sportdirektor der Werkself, stellte nun gegenüber dem kicker klar, dass Reine-Adelaide „kein Kandidat“ sei. Beim Hauptstadt-Klub sieht das dagegen anders aus.

Die Berliner Scouts hatten schon bei der U-21-Europameisterschaft 2019 ein Auge auf Reine-Adelaide geworfen – ebenso wie auf Lucas Tousart, der bereits den Weg von Lyon zur Hertha gefunden hat. Nun arbeitet Michael Preetz daran, das Duo wieder zu vereinen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!