Transfergerüchte Bundesliga: Waldschmidt von Wolfsburg zu Köln?

Foto: ©image images / Christian Schroedter
Wolfsburgs Waldschmidt könnte sich der Konkurrenz anschließen. Schnäppchen-Potenzial bei Comunio bietet auch ein Youngster aus Mönchengladbach. Ein umworbener Frankfurter Leistungsträger hingegen soll bleiben. Die Transfergerüchte!

Waldschmidt von Wolfsburg nach Köln?

Kölns Taktgeber Ellyes Skhiri (Vertrag bis 2023) soll weiterhin bei Olympique Marseille auf dem Zettel stehen und möglichst bald verpflichtet werden. Dieses Transfergerücht ist allerdings schon paar Tage alt. Interessant bleibt es aber auch, weil durch einen Abgang andere Personalien finanziert werden könnten.

Ein Kandidat wäre Luca Waldschmidt. Der Stürmer kommt in Wolfsburg nach starker Vorbereitung unter Niko Kovac kaum noch zum Zuge. Nun soll der Effzeh eine Leihe im Sinn haben. Durch den Abgang von Anthony Modeste, die Verletzung von Florian Dietz und den unsicheren Status von Mark Uth (Schambeinprobleme) besitzen die Domstädter vorn eine dünne Personaldecke. Waldschmidts Comunio-Marktwert würde bei einem Transfer innerhalb der Bundesliga einen Aufschwung erfahren.

Kehrt Sallai Freiburg den Rücken?

Transfermarkt.de berichtet über einen möglichen Abgang von von Roland Sallai aus Freiburg. Der Ungar scheint unzufrieden, da die Plätze in der Freiburger Offensive vergeben scheinen. Allerdings sorgte auch eine Augenhöhlenverletzung für längeres Zuschauen. Bei einem Transfer müsste wohl eine höhere einstellige bis zweistellige Millionenablöse fließen. Der Vertrag des 25-Jährige, der gerade seine Beratungsagentur wechselte, läuft noch bis 2025.

Kolo Muani soll bei Eintracht Frankfurt bleiben

Durch seine starken Auftritte im ersten halben Jahr schaffte es Randal Kolo Muani nicht nur kürzlich unter die Comunio-Marktwertgewinner der Woche, er wird zudem auch bei dem einen oder anderen Topklub gehandelt. Comunio-Manager können nun aber erstmal aufatmen: Laut Eintracht-Manager Markus Krösche plant man aber weder im Winter noch im kommenden Sommer den Spieler zu Geld zu machen. Zu lesen ist dies in der Sport Bild. Wahrscheinlicher bleibt ein Transfer von Daichi Kamada, dessen Kontrakt Mitte 2023 endet.

Innenverteidiger Popovic zu Hoffenheim?

Die französische L’Equipe bringt ein Interesse der TSG Hoffenheim an Innenverteidiger Boris Popovic von Cercle Brügge ins Spiel. Der 22-Jährige besitzt in Belgien noch einige Jahre Vertrag. Zudem soll die PSV Eindhoven als hochkarätige Konkurrenz um den Serben werben.

Mönchengladbachs Netz will spielen

Luca Netz könnte sich laut eigener Aussage eine Ausleihe vorstellen. Der 19-Jährige kommt bei Borussia Mönchengladbach auf der linken Seite nicht an Ramy Bensebaini vorbei. Sowohl die Bundesliga als auch die Serie A und England stehen als Ziele zur Debatte. Ändern könnte sich alles, wenn Mönchengladbach Bensebaini (Vertrag läuft 2023 aus) noch im Winter abgibt. Unter anderen soll Borussia Dortmund am Algerier dran sein. Wird ein Wechsel doch Realität, könnte Netz zu einem günstigen Comunio-Schnäppchen für die Winterpause werden.


Mainz: Barkok soll bleiben, Tauer könnte verliehen werden

Laut Allgemeine Zeitung möchte Mainz-Manager Michael Heidel mit dem im Sommer ablösefrei aus Frankfurt geholten Aymen Barkok in die Rückrunde gehen. Trotz geringer Einsatzzeiten soll dem 24-Jährigen Zeit zur Entwicklung eingeräumt werden. Ein Leihgeschäft steht hingegen bei Niklas Tauer im Raum. Der talentierte Defensivallrounder soll sich in der Vorbereitung beweisen. Andernfalls könnte eine vorübergehende Luftveränderung anstehen.