Verlässt Filip Kostic Eintracht Frankfurt?

Foto: © imago images / Jan Huebner
Comunio-Manager müssen um Filip Kostic und Sasa Kalajdzic bangen, die im Ausland Interessenten haben. Auch Dedryck Boyata könnte noch in diesem Sommer wechseln. Die Transfergerüchte des Tages!

Mourinho will Kostic

Schlechte Nachrichten für alle Frankfurt-Fans und alle, die Filip Kostic bei Comunio haben. Das Zittern geht los! Fünf italienische Top-Klubs sollen ihre Fühler nach dem Flügelspieler ausgestreckt haben, die AS Rom prescht nun als erstes vor.

Das neue Team von Jose Mourinho soll laut der Corriere dello Sport am Wochenende ein erstes Treffen mit Kostics Berater arrangiert haben. Demnach wolle der Serbe die Eintracht im Sommer unbedingt verlassen und habe sich der Roma angeboten.

Allerdings müssten die Italiener zuerst jemanden verkaufen, um die Ablösesumme von mindestens 25 Millionen Euro aufbringen zu können. Kandidaten dafür wären Justin Kluivert und Cengiz Ünder. So oder so: Die Personalie Kostic ist in diesem Sommer noch heißer als im letzten – trotz der Qualifikation für die Europa League.

Die Comunio-Elf der Bundesliga-Saison 2020/21

Bild 1 von 11

Tor: Stefan Ortega Moreno (Arminia Bielefeld) - 116 Punkte | Foto: imago images / Thomas Frey

Verlässt Sasa Kalajdzic den VfB Stuttgart?

Weniger groß ist der Wechselwunsch von Stuttgarts Sasa Kalajdzic, die Begehrlichkeiten im Ausland allerdings nicht. Tottenham Hotspur soll schon länger ein Auge auf den Österreicher geworfen haben, der im EM-Achtelfinale gegen Italien getroffen hat. Laut der Bild ist auch der AC Mailand ins Rennen um Kalajdzic eingestiegen.

Allerdings will die Zeitung wissen, dass beim VfB fünf Spieler für unverkäuflich erklärt wurden – was nichts anderes bedeutet, dass man ihnen ein sehr hohes Preisschild verpasst. Die Schmerzgrenze von deutlich über 30 Millionen Euro müsste übertroffen werden, damit man Kalajdzic ziehen lässt.


Nmecha wird teuer für Leipzig

Das Interesse von RB Leipzig an Lukas Nmecha ist gut bekannt, ein Transfer soll bald über die Bühne gehen. Wie die CalcioMercato berichtet, wird dabei eine sehr hohe Ablösesumme fällig. So soll Nmecha stolze 16 Millionen Euro kosten. Für Anderlecht erzielte der 22-Jährige in der vergangenen Saison wettbewerbsübergreifend 21 Tore, ehe er die deutsche U21 zum Europameistertitel schoss.

Bochums Neuzugang Takuma Asano im Comunio-Check: Als Goalgetter zurück in die Bundesliga
Takuma Asano ist neu beim VfL Bochum

In der letzten Saison hat Takuma Asano 18 Tore geschossen. Nun wechselt er von Partizan Belgrad zurück in die Bundesliga, diesmal zum VfL Bochum. Läuft es dort besser als in Stuttgart und Hannover?

weiterlesen...

Verlässt Boyata die Hertha?

Eigentlich ist der Belgier in der Hauptstadt ein Leistungsträger, doch ein Wechsel im Sommer ist alles andere als ausgeschlossen. Das liegt auch daran, dass Dedryck Boyatas Vertrag im Sommer 2022 ausläuft. Laut der Bild wäre die Hertha gesprächsbereit, sollte ein passendes Angebot eintreffen.

Das Portal RMC Sport auf Frankreich berichtet, dass sich Stade Rennes mit dem Innenverteidiger beschäftige. Demnach soll sogar bald ein Treffen zwischen dem Spieler und Rennes-Trainer Genesio stattfinden. Eine niedrige siebenstellige Summe könnte ausreichen, um Boyata von Deutschland nach Frankreich zu lotsen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!