Verlässt Filip Kostic Eintracht Frankfurt?

Foto: © imago images / Beautiful Sports
Filip Kostic könnte innerhalb der Bundesliga wechseln, Union Berlin verstärkt sich im Tor, Borussia Mönchengladbach tauscht den Linksverteidiger: Das sind die Transfergerüchte des Tages!

Hertha BSC: Cordoba geht – kommt Kostic?

Es ist eine kleine Transfer-Überraschung: Jhon Cordoba wechselt am Höhepunkt seines Schaffens nach Russland, der FK Krasnodar bezahlt 20 Millionen Euro an Hertha BSC. Nur der Medizincheck steht noch aus.

Dieses Geld will der Hauptstadt-Klub laut der Sport Bild direkt für eine noch größere Transfer-Überraschung verwenden. Fredi Bobic hat noch sehr gute Kontakte nach Frankfurt und zu Filip Kostic, der die Berliner Probleme auf der linken Außenbahn lösen soll.

Demnach fordert die Eintracht rund 30 Millionen Euro für Kostic. Geld, das die Hertha aus der Portokasse bezahlen kann, insbesondere für eine Verstärkung dieses Kalibers. Die Frage ist nur, ob Kostic die Europa League für ein Engagement in Berlin opfern würde – seine Interessenten aus Italien haben offenbar nicht genügend Geld, um die Ablöseforderungen zu erfüllen…

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Wird Rönnow neuer Stammkeeper bei Union?

Comunio-Manager, die mit Andreas Luthe als Nummer eins planen, müssen aufpassen: Union Berlin sucht „einen Torhüter, der in der Lage ist, Bundesliga zu spielen und auch um die Nummer eins zu konkurrieren“ – und hat offenbar auch einen gefunden.

Frederik Rönnow hat in Frankfurt keine Zukunft als Stammkeeper, bei den Köpenickern aber eine echte Chance. Laut dem kicker befindet sich der Däne bereits in Verhandlungen mit dem Hauptstadt-Klub. In der vergangenen Saison war Rönnow noch an den FC Schalke 04 ausgeliehen, in Berlin könnte seine bislang unglückliche Bundesliga-Zeit endlich ein bisschen Schwung bekommen.


Frankfurt holt neuen Ersatztorhüter aus Stuttgart

Auf den Abgang von Frederik Rönnow ist die Eintracht indes schon vorbereitet. Jens Grahl steht vor einem Wechsel vom VfB Stuttgart nach Frankfurt. Bei den Schwaben war der 32-Jährige zuletzt nur noch die Nummer drei.

Wie der kicker berichtet, hat Grahl das Trainingslager in Kitzbühel bereits abgebrochen, um den Medizincheck bei der Eintracht zu absolvieren. Dort könnte er zur Nummer zwei aufsteigen.

Comunio-Gerüchteküche: Zwei VfB-Spieler vor Abgang - einer zu Köln, einer zu Schalke!
Erik Thommy vom VfB Stuttgart

Philipp Klement und Erik Thommy werden den VfB Stuttgart wohl verlassen, einer der beiden bleibt aber offenbar in der Bundesliga. Außerdem in den Transfergerüchten des Tages: Dem 1. FC Köln droht der nächste prominente Abgang!

weiterlesen...

Neuer Linksverteidiger für Gladbach?

Bei Borussia Mönchengladbach bahnt sich ein Tausch auf der Linksverteidiger-Position an. Ramy Bensebaini wird hartnäckig von der AS Rom umworben, rund 15 Millionen Euro könnte er einbringen. Dieses Geld würden die Fohlen direkt in seinen Nachfolger reinvestieren, wie Marc Behrenbeck von sky berichtet.

Faitout Maouassa heißt der Linksverteidiger von Stade Rennes, der es Max Eberl angetan hat. Interessant: Der Vertrag des 23-Jährigen läuft im Sommer 2022 aus und fehlte am Samstag im Testspiel von Rennes gegen Lüttich im Kader. Gladbach soll sich mit dem Spieler grundsätzlich einig sein.

Ein anderer Außenverteidiger wird den Verein aller Voraussicht nach verlassen. Michael Lang spielt bei der Borussia keine Rolle mehr, er ist nun laut dem kicker auch aus dem Trainingslager abgereist, nachdem er sich von seinen Mitspielern verabschiedet habe. Der FC Basel gilt als wahrscheinliches Ziel.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!