Naby Keita von RB Leipzig

Foto: © imago / Picture Point LE
Neben den bereits gesperrten Forsberg und Hasebe hat es zehn weitere Spieler erwischt, die am 33. Spieltag fehlen. Wer ersetzt sie und profitiert – auch bei Comunio? Und wem droht zum Saisonfinale eine Sperre?

Willi Orban (RB Leipzig, Abwehr):

Beim bitteren 0:3 in Mainz erhielt Willi Orban seine fünfte Gelbe Karte der Saison, er wird gegen Wolfsburg fehlen. Ralph Hasenhüttl hat zwei Möglichkeiten: Die wahrscheinliche Variante ist, dass Konate zu Upamecano ins Abwehrzentrum rückt, eins zu eins für Orban. Möglichkeit zwei ist Stefan Ilsanker in der Innenverteidigung und Bernardo auf außen.

Naby Keita (RB Leipzig, Mittelfeld):

Für Naby Keita bleibt nach der Gelb-Roten Karte in Mainz nur noch ein Spiel im Leipziger Dress. Im Vergleich zum letzten Spiel dürfte Kevin Kampl die Keita-Position an der Seite von Diego Demme übernehmen. Auf dem Flügel müsste dann Bruma den Vorzug erhalten, da Emil Forsberg weiterhin gesperrt ist.

Jannik Vestergaard (Borussia Mönchengladbach, Abwehr):

Eigentlich ist Gladbachs Abwehr ohne Jannik Vestergaard unvorstellbar. Allerdings musste der Däne schon während seiner Verletzung vertreten werden – Nico Elvedi, sonst Außenverteidiger, dürfte auch gegen Freiburg wieder aushelfen. Für Elvedi wird dann Tony Jantschke die rechte Seite der Viererkette übernehmen.

Christoph Kramer & Denis Zakaria (Borussia Mönchengladbach, Mittelfeld):

Nicht nur Vestergaard, sonden zudem die komplette Doppelsechs ist der Borussia abhanden gekommen. Mickael Cuisance wird auf jeden Fall gegen Freiburg spielen; er ist der erste Vertreter von Kramer und Zakaria. An seiner Seite wäre theoretisch auch Jantschke eine Option, doch der wird wohl in der Viererkette gebraucht. Daher könnte Tobias Strobl zum Zug kommen – der Sechser war lange verletzt, hat inzwischen jedoch wieder drei Joker-Einsätze zur Spielpraxis erhalten.

Die Top-Elf des 32. Spieltags

Bild 11 von 11

Sturm: Sandro Wagner (FC Bayern München) - 11 Punkte | Bildquelle: Imago

Nabil Bentaleb (FC Schalke 04, Mittelfeld):

Max Meyer wird im zentralen Mittelfeld nicht aushelfen – der Spielmacher ist bei auslaufendem Vertrag suspendiert. Wer spielt stattdessen für Nabil Bentaleb an der Seite von Leon Goretzka? Domenico Tedesco hat zwei Optionen. Weston McKennie ist der Favorit, alternativ könnte Alessandro Schöpf ins Zentrum rücken und links Platz für Bastian Oczipka machen.

Paul Verhaegh (VfL Wolfsburg, Abwehr):

Als hätten die Wölfe nicht schon genug (Defensiv-)Sorgen, muss nun auch noch Paul Verhaegh im Abstiegskampf zusehen. Der zweite Rechtsverteidiger, William, wird schon auf der linken Seite gebraucht. Sebastian Jung gehörte verletzungsbedingt nur selten zum Kader. Möglich, dass Bruno Labbadia am Ende auf Jakub Blaszczykowski hinten rechts setzt und Daniel Didavi offensiv eine neue Chance gibt.

Pavel Kaderabek (1899 Hoffenheim, Abwehr):

Für den Rechtsverteidiger der TSG ergeben sich zwei alternative Optionen. Lukas Rupp beherrscht die Position auf der Außenbahn, Steven Zuber – auf links Verlierer gegen Nico Schulz – hat ebenfalls schon des Öfteren die rechte Seite bekleidet. Für welchen Spielertypen sich Julian Nagelsmann am Ende entscheidet, dürfte von Trainingseindrücken und Gegneranalyse abhängen.

Jorge Mere (1. FC Köln, Abwehr):

Für den FC geht es sportlich um nichts mehr. Zwei Abschiedsspiele gibt es noch – im ersten wird Jorge Mere fehlen. Den Innenverteidiger wird höchstwahrscheinlich eins zu eins durch Frederik Sörensen ersetzt. Dominic Maroh und Dominique Heintz bleiben gesetzt, Sörensen komplettiert dann die Dreierkette.

Marcel Heller (FC Augsburg, Mittelfeld):

Kategorie unnötig: Marcel Heller flog in Berlin kurz nach seiner Einwechslung vom Platz und verschuldete somit noch den Punktverlust mit. Heller muss nicht direkt ersetzt werden, hinter Marco Richter und Caiuby ist er ohnehin nur noch die Nummer drei auf dem offensiven Flügel.

Comunio-Marktwertanalyse: Die Milliarde ist wieder überschritten!

Es geht doch! Rechtzeitig zum Saisonendspurt raffen sich die Comunio-Marktwerte wieder auf - seit Montag sind sie erstmals wieder zehnstellig. Jetzt kann das ganz große Kino folgen. Die Marktwertanalyse!

weiterlesen...

Diese Bundesliga-Akteure sind bei der nächsten Verwarnung gesperrt:

Thomas Müller (FC Bayern München)

Sandro Wagner (FC Bayern München)

Rafinha (FC Bayern München)

Jerome Boateng (FC Bayern München)

Naldo (FC Schalke 04)

Daniel Caligiuri (FC Schalke 04)

Benjamin Stambouli (FC Schalke 04)

Franco di Santo (FC Schalke 04)

Breel Embolo (FC Schalke 04)

Roman Bürki (Borussia Dortmund)

Sokratis (Borussia Dortmund)

Mahmoud Dahoud (Borussia Dortmund)

Nadiem Amiri (1899 Hoffenheim)

Ermin Bicakcic (1899 Hoffenheim)

Kevin Volland (Bayer 04 Leverkusen)

Lucas Alario (Bayer 04 Leverkusen)

Charles Aranguiz (Bayer 04 Leverkusen)

Marcel Sabitzer (RB Leipzig)

Diego Demme (RB Leipzig)

Marius Wolf (Eintracht Frankfurt)

Mijat Gacinovic (Eintracht Frankfurt)

Gelson Fernandes (Eintracht Frankfurt)

Dennis Aogo (VfB Stuttgart)

Davie Selke (Hertha BSC)

Vedad Ibisevic (Hertha BSC)

Valentino Lazaro (Hertha BSC)

Philipp Max (FC Augsburg)

Jeffrey Gouweleeuw (FC Augsburg)

Jan Moravek (FC Augsburg)

Robert Bauer (SV Werder Bremen)

Matthias Ostrzolek (Hannover 96)

Oliver Sorg (Hannover 96)

Jean-Philippe Gbamin (FSV Mainz 05)

Alexandru Maxim (FSV Mainz 05)

Leon Balogun (FSV Mainz 05)

Nils Petersen (SC Freiburg)

Caglar Söyüncü (SC Freiburg)

William (VfL Wolfsburg)

Marcel Tisserand (VfL Wolfsburg)

Dennis Diekmeier (Hamburger SV)

Rick van Drongelen (Hamburger SV)

Leonardo Bittencourt (1. FC Köln)

Marco Höger (1. FC Köln)

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!