imago/Jan Huebner

Foto: © imago / 

Für den knappen Geldbeutel gibt es aktuell so manchen Spieler, der eine gute Perspektive mitbringt. Besonders selten: Sogar am unteren Marktwertende könnt ihr jetzt noch zwei Akteure schießen, die aktuell gute Einsatzchancen haben.

Nico Schulz (1899 Hoffenheim, Mittelfeld, 1.570.000, 26 Punkte)

Das Talent war schon immer unbestritten, doch letztlich standen der Karriere von Nico Schulz zu viele Verletzungen im Wege. Der 24-Jährige hat sich bei Hoffenheim aber still und heimlich einen Stammplatz auf der linken Seite erarbeitet, bringt hier vor allem deutlich mehr Zug nach vorne mit als Konkurrent Steven Zuber. 14 Punkte holte alleine an den letzten beiden Spieltagen und als nächstes Warten mit Köln, Frankfurt und Hamburg gerade keine Übermannschaften.

Die Comunio-Nationalmannschaft

Bild 16 von 16

Ersatz Sturm: Max Kruse (Werder Bremen, 84 Punkte)

 

Oscar Wendt (Borussia Mönchengladbach, Abwehr, 1.190.000, 39 Punkte)

Der Schwede ist nach seinem Muskelteilabriss deutlich früher zurückgekommen, als es viele erwartet hätten. Das erklärt auch seinen (noch) relativ geringen Marktwert. Also zuschlagen, denn Wendt ist in der Gladbacher Viererkette absolut gesetzt und bringt mit 1,86 Punkten pro Spiel eine solide Basis mit.

Marco Richter (FC Augsburg, Sturm, 860.000, 15 Punkte)

Der 20-Jährige hat die Gunst der Stunde genutzt. Weil Jonathan Schmid als Rechtsverteidiger aushelfen muss und Marcel Heller seiner Bestform meilenweit hinterherhinkt, ist Richter inzwischen bei Augsburg auf Rechtsaußen gesetzt. Zumiest lief er in dieser Saison noch in der Reserve auf, wo er in 14 Regionalliga-Partien neun Mal traf. In der Bundesliga hat er in fünf Einsätzen ein Mal getroffen und sogar schon zweistellig gepunktet. Seine 3,75 Zähler pro Partie sind für diesen Preis unschlagbar.

Matti Steinmann (Hamburger SV, 210.000, 2 Punkte)

Und ab ans untere Marktwertende: Nerds dürfte der Name Matti Steinmann vielleicht noch was sagen. In der Saison 2014/15 stand er mal für drei Minuten für den HSV in der Bundesliga auf dem Platz. Danach ging er wieder zu Reserve zurück, überlegte sogar, seine Karriere an den Nagel zu hängen. Christian Titz hat ihn aber nicht nur von der U23 zu den Profis gebracht, sondern ihn gleich noch in der Startelf installiert. Auf der Sechs gibt es nun einen freien Platz, da Gideon Jung in die Innenverteidigung rücken muss, um den aussortierten Kyriakos Papadopoulos zu ersetzen. Nun sind Hamburger aktuell vielleicht nicht der heißeste Shit, für diesen Preis und soliden zwei Punkten kann man aber mal so gar nichts falsch machen.

Wer ist besser? Benjamin Pavard vs. Jonathan Tah vs. Lukasz Piszczek

Wir haben drei Abwehrspieler mit einem Marktwert zwischen 5 und 6 Mio. Wer ist für eure Comunio-Mannschaft aktuell die beste Option? Der Dreiervergleich zwischen Benjamin Pavard, Jonathan Tah und Lukasz Piszczek.

weiterlesen...

Linton Maina (Hannover 96, Mittelfeld, 250.000, 0 Punkte)

Und noch ein Spieler vom unteren Marktwertende. Linton Maina ist ein 18-jähriges Riesentalent, das gegen Dortmund erstmals im 96-Kader stand und fünf Minuten vor Schluss sogar sein Bundesliga-Debüt feiern durfte. Der offensive Mittelfeldspieler wurde im Februar mit einem Profivertrag ausgestattet und gilt als Tempodribbler, der laut Andre Breitenreiter mit einer Aktion ein Spiel entscheiden kann. Gerade wurde er vom DFB zur U19 eingeladen. Eine spannende Personalie, die es zu Beobachten gilt.

 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »