Luca Waldschmidt vom VfL Wolfsburg

Foto: © imago images / regios24
Sie sind starke Spieler, die ein hohes Punktepotenzial haben, aber im Preis-Leistungs-Verhältnis aktuell abfallen. Diese vier Akteure sind unserer Meinung nach bei Comunio aktuell zu teuer. Halten oder verkaufen – was meinst du?

Donyell Malen (Borussia Dortmund, 21.080.000, Sturm):

Wer schon länger Comunio spielt, kennt es: Namhafte Neuzugänge werden gleich nach ihrer Verpflichtung in Marktwertregionen gehypet, die sie nur rechtfertigen könnten, wenn sie in Robert-Lewandowski-Manier 40 Tore schießen würden. So waren die zwischenzeitlichen 32 Millionen für Donyell Malen im Managerspiel natürlich viel zu viel.

Der durchwachsene Saisonstart sagt uns, dass auch die nunmehr 21 Millionen noch zu viel sind. Akuell reiht sich Malen auf Platz drei der Preistabelle ein, hinter Lewandowski und Haaland. Mit sieben Comunio-Punkten steht er nach Leistung aber nicht einmal unter den besten 100 Spielern.

Das heißt natürlich nicht, dass der schnelle Stürmer ein Fehleinkauf war und sich nicht steigern wird. Hier geht es um die Relation seines Comunio-Marktwerts zum Preis vergleichbarer Spieler. Vier Millionen mehr als Weghorst, Müller oder Gnabry sind natürlich nicht gerechtfertigt. Malens Marktwert wird sich noch etwas weiter nach unten anpassen.


Luca Waldschmidt (VfL Wolfsburg, 12.730.000, Sturm):

Apropos Neuzugang: Auch Luca Waldschmidt hat seinen Marktwertpeak in Höhe von rund 14,5 Millionen inzwischen überschritten und nähert sich einem Preis, der seinem Punktepotenzial angemessen wäre. Beim Neu-Wolfsburger gehen wir ebenfalls von einer sinnvollen Verstärkung für seinen Verein aus, aber von einem zu hohen Marktwert im Managerspiel.

Waldschmidt hat in der VfL-Offensive harte Konkurrenz, wird wohl zunächst durch Rotation und Einwechslungen zu seinen Comunio-Punkten kommen. Seine Zeit bei Benfica Lissabon hatte Höhen und Tiefen, zuvor sammelte er für Freiburg 74 Punkte im Jahr 2019/20. Ganz so viele Vorschusslorbeeren wie aktuell gefragt sollten Comunio-Manager daher nicht aufbringen.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Jacob Bruun Larsen (TSG Hoffenheim, 9.000.000, Sturm):

Unsere dritte Trademine mag überraschen, kommt sie doch antizyklisch zu ihren Leistungen. Jacob Bruun Larsen hat einen starken Saisonstart erwischt, zweimal getroffen und seinen Marktwert von 1,5 auf 9 Millionen gesteigert. Ein bisschen zu viel, wie wir meinen.

Für etwa die Hälfte seines aktuellen Marktwerts war Bruun Larsen vor zehn Tagen noch eine unserer Kaufempfehlungen. Zum aktuellen Preis würden wir den Dänen aber sicherheitshalber wieder verkaufen. Mit der Rückkehr von Ihlas Bebou werden die Plätze in der TSG-Offensive knapper, das Risiko für Comunio-Manager steigt.

Vielleicht kann Bruun Larsen seine Leistungen konservieren und seinen Platz behaupten. Dann bleibt auch sein Marktwert in diesen Höhen. Die Sicherheitsvariante wäre aber, sich über den hohen finanziellen Gewinn zu freuen und jetzt auszusteigen.

Gut & Günstig: Die besten Comunio-Punktehamster des Saisonstarts
Robin Knoche von Union Berlin

Keine Tore und trotzdem viele Comunio-Punkte – eine sehr gute Mischung im Managerspiel. Diese Spieler haben auch ohne Torerfolg den Saisonbeginn gerockt, viele Punkte zusammengetragen und ihre Marktwerte deutlich gesteigert!

weiterlesen...

Maximilian Eggestein (SC Freiburg, 7.040.000, Mittelfeld):

Zunächst schulden wir dem SC Freiburg ein großes Lob für diesen Transfer. Maximilian Eggestein, vor zweieinhalb Jahren noch im Kader der Nationalmannschaft und damals laut Transfermarkt.de 30 Millionen Euro wert, ist nach dem Abstieg von Werder Bremen für fünf Millionen Euro in den Breisgau gewechselt. Mit dem Verkauf von Baptiste Santamaria erzielte der SC einen Gewinn von neun Millionen Euro – ohne Qualitätsverlust.

Auch im Fall Eggestein gilt, dass der Hype um den Neuzugang das Marktwertbild ein wenig verzerrt. Für zwei Millionen weniger wäre er kein Bestandteil dieser Liste, da wir ihm im guten Freiburger Umfeld eine Saison mit etwa 100 Punkten durchaus zutrauen. Noch gibt es aber günstigere Punktehamster mit demselben Potenzial.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!