arjen robben tor jubel bayern bremen

Foto: © Fotostand/Krause/dpa
In fremden Stadien verlässt so manchen Spieler der Mut. Andere beflügelt das Getöse der gegnerischen Fans zu Höchstleistungen. Die fünf besten Auswärtsspieler nach Punkten pro Spiel.

Arjen Robben (FC Bayern München, 10,7 Millionen, Sturm)

Zugegeben, bei Arjen Robben ist die Diskrepanz zwischen auswärts und zu Hause erzielten Punkten äußerst gering. Der 33-Jährige steht bei insgesamt 98 Comunio-Punkten; davon holte er 50 in der Ferne und 48 im eigenen Stadion.

Jedoch brauchte er für seine 50 Auswärts-Punkte nur fünf Spiele, das ergibt einen Schnitt von zehn Punkten pro Auswärtsspiel. Besser war kein anderer Spieler in der Bundesliga. Von seinen sechs Toren schoss er vier auf fremdem Platz, nur eine von insgesamt vier Vorlagen gelang ihm in München.

Serge Gnabry (SV Werder Bremen, 8,5 Millionen, Mittelfeld)

Deutlich größer ist der Unterschied bei Bremens Serge Gnabry. Der Neuzugang vom FC Arsenal steht bei 91 Punkten, von denen gerade mal 30 auf die Heimspiele entfallen. 61 Zähler holte der 21-Jährige hingegen in Auswärtsspielen – bei sieben Einsätzen ergibt das einen Schnitt von 8,71 Punkten pro Spiel.

Der Grund dafür ist bei ihm leicht auszumachen: Im Weserstadion schoss er bislang erst ein einziges Tor, ganze sechs Treffer markierte er auf fremden Plätzen. Immerhin schoss er sein erstes Heimtor für die Bremer am 15. Spieltag – es besteht also Hoffnung, dass er seine Schüchternheit vor den eigenen Fans noch ablegt.

Zuhause ist es am schönsten: Die fünf besten Heimspieler nach 18 Spieltagen
danny latza jubel fans mainz 05

Zufall oder Heimvorteil? Es gibt Spieler, die vor den eigenen Fans deutlich besser funktionieren als auf fremdem Platz. Die fünf besten Heimspieler nach Comunio-Punkten pro Spiel.

weiterlesen...

Robert Lewandowski (FC Bayern München, 13,4 Millionen, Sturm)

Robert Lewandowski ist es egal, wo in Deutschland er sich gerade befindet. Hauptsache, es steht irgendwo ein Tor. Seine 14 Bundesliga-Treffer hat der Pole jedenfalls gleichmäßig verteilt auf Heim- und Auswärtsspiele: Jeweils sieben Stück stehen in seinem Zwischenzeugnis, wobei in der Allianz Arena zwei Elfmeter aushelfen mussten.

Trotzdem gibt es bei seiner Punkteausbeute bei Comunio eine kleine Tendenz hin zu Auswärtsspielen. Zu Hause holte er im Schnitt 6,11 Punkte pro Spiel, das ergibt bei neun Heimspielen 55 Punkte. Und Auswärts waren es im Schnitt sieben Punkte pro Spiel, was sich auf 63 Punkte summiert. Insgesamt 118 Punkte machen ihn aktuell zum besten Spieler bei Comunio.

Kerem Demirbay (1899 Hoffenheim, 6,2 Millionen, Mittelfeld)

Etwas anders macht es Hoffenheims Mittelfeldspieler Kerem Demirbay. Zwar verteilt auch er seine Glanzmomente gleichmäßig auf Heim- und Auswärtsspiele. Jedoch unterscheidet er strikt nach Toren und Vorlagen. Seine drei Saisontreffer erzielte er allesamt auswärts, während er sich seine vier Assists für zu Hause aufsparte.

Daraus ergeben sich bei Comunio 40 Auswärts-Punkte, im Schnitt holte Demirbay auf fremdem Platz 6,67 Punkte pro Spiel. Zu Hause sammelte er weitere 26 Zähler, woraus sich seine Gesamtausbeute von aktuell 66 Punkten ergibt.

Fünf Comunio-Kaufempfehlungen zwischen 2 und 3 Millionen
Stefan Bell, FSV Mainz 05

Die meisten Comunio-Punktehamster kosten drei bis fünf Millionen. Comunioblog zeigt vier verlässliche Anlagen, die günstiger sind - und ein Spieler, mit dem Manager hervorragend zocken können.

weiterlesen...

Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund, 14,2 Millionen, Sturm)

16 Spiele, 16 Tore: Häufiger als Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang hat zurzeit kein anderer Spieler in der Bundesliga getroffen. Der 27-Jährige ist damit auf dem besten Weg, seine Vorjahresmarke von 189 Comunio-Punkten in diesem Jahr sogar noch zu übertreffen – schon jetzt steht er bei 106 Punkten.

Auswärts holte er in neun Spielen 59 Punkte, das waren im Schnitt 6,56 Punkte pro Spiel. Sein Heimschnitt liegt mit 6,71 Punkten pro Spiel sogar noch darüber, jedoch spielte er bislang nur siebenmal zu Hause, weshalb er hier „nur“ 47 Punkte verbucht. Einen Sahnetag erwischte er am zehnten Spieltag, als er bei Dortmunds 5:2-Sieg in Hamburg ganze vier Tore schoss!

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marcus Erberich

Alle Beiträge von Marcus Erberich »