Foto: ©imago images/Moritz Müller
Bayern muss auf seine etatmäßige Doppelsechs verzichten. Wir sagen euch, wer stattdessen beginnt. Dortmund beklagt Ausfälle und begrüßt Rückkehrer. Außerdem: Der Stand bei den Teilnehmern der kleineren Europapokale.

Frankfurt: Hinteregger, Lenz, Lindström

Im Duell der Europa-League-Starter bekommt es Eintracht Frankfurt am Sonntagabend mit Bayer Leverkusen zu tun. Dabei könnte Trainer Oliver Glasner laut eigener Aussage auf eine Viererkette und Martin Hinteregger setzen. Auch bei einer Dreierkette wäre der Österreicher eine Alternative zu Makoto Hasebe. Weiter vorn fehlt Jesper Lindström aller Voraussicht nach weiter mit Oberschenkelproblemen. Ihn könnten Goncalo Paciencia, Jens Petter Hauge oder Ragnar Ache ersetzen. Christopher Lenz (nach Faszienverletzung im Oberschenkel) ist auf links hingegen wieder eine Option.

Leverkusen: Kann Frimpong gegen Kostic ran?

Im Bestreben, Filip Kostic möglichst wenig zur Entfaltung kommen zu lassen, wollte Trainer Gerardo Seoane sicher auf Jeremie Frimpong setzen. Vor allem, weil der offensive Niederländer den Serben in der Rückwärtsbewegung binden könnte. Nun verletzte sich Frimpong aber in Budapest am Knöchel und droht auszufallen. Er bekam einen Schlag auf den Knöchel. Wir wünschen schnelle Besserung und alles Gute zum heutigen Geburtstag. Ein Ersatzkandidat wäre Panagiotis Retsos.

Absolute Marktwertverlierer – KW 49: Upamecano und Co. laufen ihrer Form hinterher

Neben dem Bayern-Verteidiger lassen zwei Mönchengladbacher Federn und weisen nun unterschiedliche Perspektiven auf. Teure Flops aus Dortmund und Wolfsburg befinden sich wieder auf angemessenem Niveau.

weiterlesen...

Union: Rönnow statt Luthe? Kritik von Kruse

Früher in Frankfurt aktiv, aber meist Edelreservist, hofft Union-Keeper Frederik Rönnow auf weitere Bewährungsproben. Im entscheidenden Europa-League-Spiel gegen Slavia Prag erhielt er den Vorzug vor Andreas Luthe. Über eine Verletzung beim bisherigen Stammkeeper wurde nichts bekannt. Am Ende schied man mit einem 1:1 aus dem Europapokal aus. Spielmacher Max Kruse bemängelte anschließend die vielen langen Bälle und die fehlende Spielkultur.

Bochum: Riemann zurück, Asano in Isolation

Der VfL Bochum kann im kleinen Revierderby auf Stammtorwart Manuel Riemann zurückgreifen. Er kehrte ins Training zurück und dürfte für Michael Esser zwischen den Pfosten übernehmen. Davor könnte Maxim Leitsch in die Mannschaft rücken. Sowohl in der Innenverteidigung für Vasilios Lanpropoulos, als auch im Mittelfeld, wenn Milos Pantovic vorrückt. Dies könnte nötig werden, da Takuma Asano sich wie Tom Weilandt in Quarantäne begeben musste.

Marktwertgewinner der Woche – KW 49: Drei Berliner Verteidiger und zwei billige Stürmer auf der Überholspur

Neben Boyata findet sich ein weiterer Herthaner unter den Tops wieder. Hinzu kommt ein Abwehrspieler aus Köpenick. Zwei sehr günstige Stürmer schossen sich an die Spitze der Spieler mit den größten prozentualen Steigerungen.

weiterlesen...

BVB: Zagadou und Brandt in der Verlosung

Donyell Malen wird in Bochum mit Virusinfekt ausfallen, Giovanni Reyna erst im nächsten Jahr wieder zum Einsatz kommen. Manuel Akanji wurde im Knie operiert und fehlt bis zur Rückrunde. Ansonsten sind auch Rückkehrer zu begrüßen. Erling Haaland befindet sich wieder auf einem Toplevel. Dan-Axel Zagadou steht nach gutem Auftritt gegen Besiktas Istanbul für die Innenverteidigung bereit. Julian Brandt dürfte nach Kopfverletzung wohl eingesetzt werden. Hier könnte Marco Rose allerdings Vorsicht walten lassen. Thorgan Hazard (nach Corona-Infektion) gilt wieder als Option.

Stuttgart: Führich und Bredlow fehlen weiter

Der VfB Stuttgart muss weiterhin auf Ersatztorhüter Fabian Bredlow (muskuläre Probleme) und Mittelfeldspieler Chris Führich (Corona-Infektion) verzichten. Beide werden nicht rechtzeitig fit. Roberto Massimo (Schwindel und Überkeit) sowie Silas (Magenprobleme) sind wieder mit von der Partie. Marc Oliver Kempf könnte in die Startelf zurückkehren.

Bayern: Goretzka fällt aus


Bayern München muss gegen Mainz 05 auf Leon Goretzka verzichten. Ihn behinderen immer noch Patellasehnenprobleme. Nach Joshua Kimmich (Infiltrationen in der Lunge nach Corona-Infektion) fehlt also der zweite Teil der etatmäßigen Doppelsechs. Jamal Musiala dürfte somit an der Seite von Corentin Tolisso beginnen. Marcel Sabitzer startete wieder mit dem Lauftraining, ist aber noch keine Option. Serge Gnabry gilt nach Adduktorenproblemen wieder als Option. Mehr heute Abend im abschließenden Countdown-Update vor dem 15. Spieltag.

Die voraussichtlichen Aufstellungen zum 15. Spieltag findet ihr hier:

FC Bayern München - 1. FSV Mainz 05: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!