Foto: imago images/Eibner-Pressefoto/Sascha Walther via Peter Schatz
Neben Kapitän Sabitzer schaffte es ein weiterer Leipziger unter die fünf Spieler mit den größten Steigerungen. Bayern und Dortmund sind nach dem Spitzenspiel mit jeweils einem Topstar vertreten.

Im Gegensatz zum Ranking der relativen Marktwertgewinner der Woche, in dem die Spieler mit den höchsten prozentualen Steigerungen aufgeführt sind, liegen dieser Bestenliste die absoluten Marktwertgewinne zugrunde.

Leon Goretzka, Bayern München, 14.680.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 2.070.000
Während andere Spieler mit Nachwirkungen zu kämpfen haben, schadete Leon Goretzka der coronabedingte Ausfall scheinbar nicht. Zumindest sammelte er nach seiner Rückkehr auf den Platz am 22. Spieltag insgesamt 25 Comunio-Punkte in drei Partien.

Die Krönung bildete für den ehemaligen Schalker dabei natürlich sein Treffer beim 4:2 gegen Borussia Dortmund. Nun geht es zum früheren Bayern-Rivalen nach Bremen. Goretzka, der wenn er spielt immer punktet, kann dabei seinen Schnitt von 5,11 bestätigen. Auch fast 15 Millionen sind in der aktuellen Form angemessen.

Marktwertverlierer der Woche – KW 10: Preisverfall bei Hinteregger, Mbabu und Co.

Wie die beiden Abwehrspieler im Bild mussten Comunio-Manager auch bei Stürmern aus Hoffenheim und Dortmund Verluste hinnehmen. Einige Akteure unter den Flops befinden sich nun wieder auf angemessenem Preisniveau.

weiterlesen...

Marcel Sabitzer, RB Leipzig, 11.570.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 2.180.000
Am 24. Spieltag fehlte Marcel Sabitzer seiner Mannschaft gelbgesperrt. Gegen Eintracht Frankfurt darf der Kapitän nun wieder eingreifen und wird dies aller Voraussicht nach auch tun. Weil sich die jüngste Bilanz mit Toren am 20. und 22. Spieltag (10 und 14 Comunio-Punkte) recht positiv liest, zeigte die kurzzeitig abgeknickte Marktwertkurve nun wieder nach oben.

Wie es nun weitergeht, muss die Ausbeute der nächsten Spiele zeigen. Für einen noch höheren Mindestpreis leistet sich Sabitzer eigentlich zu viele mittelmäßige Auftritte. Nach dem Duell mit der SGE geht es nach Bielefeld und dann im Spitzenspiel gegen Bayern München.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Alexander Sörloth, RB Leipzig, 9.150.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 2.690.000
Mit Alexander Sörloth spielte sich ein weiterer Leipziger in den Fokus der Comunio-Manager. Der Norweger scheint endlich in der Bundesliga angekommen zu sein und schoss sich mit den Saisontreffern zwei und drei zuletzt in die Notizbücher. Zweimal 12 Punkte sorgten für einen Marktwertaufschwung von 2,69 Millionen innerhalb einer Woche.

Am Mittwoch fand sich Sörloth bereits unter den prozentualen Marktwertgewinnern der Woche wieder. Ob der Hype um den ohne Zweifel hochveranlagten Hünen anhält, hängt von den weiteren Einsatzzeiten und der Ausbeute des 25-Jährigen ab. Mit Yussuf Poulsen muss Sörloth immer wieder einem etablierten Konkurrenten den Vortritt lassen.

Comunio aktuell: BVB mit Youngster, Startelfgarantie für einen Wolf

Morgen rollt der Ball wieder in der Bundesliga, heute gibt es alle News vom Tag kompakt in Comunio aktuell für euch. Unter anderem mit Reyna, Akanji, Lenz, Roussillon, Guilavogui, Elvedi, Hummels und Müller.

weiterlesen...

Lars Stindl, Borussia Mönchengladbach, 11.870.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 2.750.000
Wie Sabitzer verpasste auch Lars Stindl den 24. Spieltag mit einer Gelbsperre. Wie sein Leipziger Pendant ist auch der Mönchengladbacher Kapitän am 25. Spieltag wieder fest eingeplant. Bereits am Freitagabend möchten er, Marco Rose und sein Team den Negativtrend mit sechs sieglosen Spielen in Folge stoppen.

Nach dem Spiel in Augsburg folgen Schalke und Freiburg. Allesamt Gegner, bei denen durchaus drin sein sollte. Mit 5,52 Punkten im Durchschnitt gehört Stindl in dieser Kategorie zu den zehn besten Comunio-Stürmern. Dafür kommt der Elfmeterschütze fast noch günstig daher – Kaufempfehlung!


Erling Haaland, Borussia Dortmund, 23.600.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 3.630.000
Erling Haaland lässt die Rekorde purzeln und ist, auch wenn einige es nicht verstehen, momentan wieder teuer als Robert Lewandowski. Letzteres liegt kurzfristig an der Berechnung des Marktwertanstiegs durch den Comunio-Algoritmus. Mittelfristig pendelt sich der Marktwert dann so ein, dass der punktebessere auch wieder der teuerere Spieler sein wird.

So oder so macht neben dem bayerischen Wunderstürmer auch Dortmunds 20-jährige Maschine mit Bestwerten auf sich aufmerksam. Vor allem in der Champions League, wo er in insgesamt 14 Partien bereits 20 Treffer erzielte und in dieser Saison mit zehn Toren schon den BVB-Rekord von ebenjenem Lewandowski einstellte. Bei Comunio hat Haaland nach zwei Doppelpacks am 22. und 24. Spieltag ebenfalls Oberwasser. Ein Plus von 3,63 Millionen ist die nachvollziehbare Folge.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!