Foto: imago images/ Team2
Leverkusens Bailey schoss sich zuletzt wieder in den Fokus. Ein aufzeigende Formkurve hat auch ein länger verletzter Dortmunder Superstar zu bieten. Hertha BSC ist mit einem Trio vertreten.

Im Gegensatz zum Ranking der relativen Marktwertgewinner der Woche, in dem die Spieler mit den höchsten prozentualen Steigerungen aufgeführt sind, liegen dieser Bestenliste die absoluten Marktwertgewinne zugrunde.

Matteo Guendouzi, Hertha BSC, 6.490.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 2.770.000
Bereits am Mittwoch fanden sich vier Herthaner unter den Spielern mit den größten prozentualen Steigerungen. Der Aufschwung hängt dabei natürlich nicht mit den Leistungen, sondern mit drei zusätzlichen Nachholpartien aufgrund der Quarantäne zusammen. Diese werden bei Comunio als Extraspieltage gewertet.

Das Vorgehen stößt bei einigen Comunio-Managern auf Kritik, wurde in der Comunio-Redaktion und im Forum aber schon in der Vergangenheit vielfach diskutiert und als sinnvollste Lösung eingestuft. Sowohl die separate Wertung als auch die nachträgliche Einbindung der Punkte in den jeweiligen regulären Spieltag haben ihre Vor- und Nachteile.

Matteo Guendouzi jedenfalls profitiert nun von der Regelung verzeichnete deutlichen Zuwachs. Mit 2,77 Millionen liegt er dabei knapp vor seinem Mannschaftskollegen Lucas Tousart (2,7 Mio.). Wie ihr von den Extraspieltagen umgehen könnt, erfahrt ihr hier.

Nachholpartien von Hertha BSC vor dem 32. Spieltag: So profitiert ihr bei Comunio

Vor der Englischen Woche verabschiedete sich fast der gesamte Hertha-Kader in die Quarantäne. Die Nachholspiele bieten Comunio-Managern nun Chancen – auch in Sachen Marktwerte. Mainz und Freiburg sind ebenfalls beteiligt.

weiterlesen...

Leon Bailey, Bayer Leverkusen, 13.750.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 2.940.000
Im ersten Heimspiel unter Hannes Wolf gegen Schalke 04 (2:1) drückte Leon Bailey bis zur 67. Minute die Bank. Beim anschließenden 0:0 in Sinsheim durfte er erst in der 86. Minute den Platz betreten. Die Folge: Eine rasant sinkende Attraktivität bei Comunio und ein Marktwertabschwung bis auf 8,35 Millionen.

In den letzten beiden Partien in der BayArena zeigte der Jamaikaner dann aber urplötzlich wieder, was er kann. Weil er auch dazwischen beim Gastspiel in München zu den besten Leverkusener gehörte, stehen für die Englische Woche unter dem Strich 34 Punkte im Portfolio des 23-Jährigen. Weil es für die Werkself wohl bis zum Schluss noch um den Europapokal und möglicherweise sogar die Champions League geht, kann Baileys Verpflichtung weiterhin empfohlen werden.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Jadon Sancho, Borussia Dortmund, 18.530.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 3.230.000
Auch Jadon Sancho möchte mit seinem Klub in die Königsklasse einziehen. Seit seiner Rückkehr am 30. Spieltag schickt er sich an, seinen Teil dazu beizutragen. Gemeinsam mit Bailey gehörte Sancho schon vor sieben Tagen zu den absoluten Tops. Jeweils 2:0 lautete das Ergebnis gegen Union Berlin und in Wolfsburg. Bei den Niedersachsen zählte der junge Engländer dann auch endlich wieder zur Startelf der Schwarz-gelben.

Dies dürfte auch gegen RB Leipzig der Fall sein. Weil Sancho nach Muskelverletzung sofort wieder einen guten Eindruck machte, können Comunio-Manager durchaus auf ihn setzen. Der Außenstürmer zählt mit 6,3 Zählern zu den zehn besten Angreifern bei Comunio. Am Samstagabend steht nun erstmal das DFB-Pokal-Halbfinale gegen Holstein Kiel auf dem Programm.


Jhon Cordoba, Hertha BSC, 13.440.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 4.600.000
An der Spitze der absoluten Marktwertgewinner stehen in dieser Woche die zwei punktbesten Herthaner. 4,67 Zähler fuhr Jhon Cordoba im Durchschnitt ein. Das oben beschriebene Szenario beschwert ihm und seinen Comunio-Managern nun zusätzliche Möglichkeiten, die Ausbeute auszubauen. Weiter geht es dabei am Montagabend in Mainz.

In den letzten Partien vor der Englischen Woche konnte der Kolumbianer zweimal einnetzen. Dies führte zu 22 Punkten aus drei Partien, was allein schon für einen Kauf spricht. Nun stehen sechs weitere Spiele ins Haus. Spannend wird dabei sein, inwieweit Cordoba seine Fitness durch Cybertraining aufrecht erhalten konnte.

Marktwertverlierer der Woche – KW 17: Kalajdzic und Co. auf Abwegen

Neben dem Mittelstürmer aus Stuttgart lassen auch Angreifer aus Leipzig und Frankfurt nach stärkeren Phasen Federn. Bei Dortmund verlor ein Abwehrspieler seinen Stammplatz. Ein Augsburger könnte vom neuen Trainer profitieren.

weiterlesen...

Matheus Cunha, Hertha BSC, 17.540.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 7.570.000
Letzteres wird sich auch bei Matheus Cunha zeigen müssen. Der Brasilianer gilt bei den Berlinern als Dreh- und Angelpunkt in der Offensive. Seine beste Phase in dieser Spielzeit liegt allerdings schon eine Weile zurück. Seit dem 8. Spieltag konnte der 21-Jährige seinen bis dahin sechs Toren nur noch einen Treffer hinzufügen.

Die nun aufgerufenen 17,54 Millionen erscheinen deshalb deutlich zu hoch. Trotz der Nachholspiele in Mainz und gegen Freiburg noch vor dem 32. Spieltag ist das Geld bei anderen ähnlich teuren Spielern besser investiert.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!