Foto: imago images/Laci Perenyi
Der Lauf von Borussia Dortmund macht sich auch bei Comunio bemerkbar. Neben zwei Engländern legte ein weiterer Schwarz-gelber deutlich zu. Gleiches gilt für offensive Fixpunkte aus München und Mönchengladbach.

Im Gegensatz zum Ranking der relativen Marktwertgewinner der Woche, in dem die Spieler mit den höchsten prozentualen Steigerungen aufgeführt sind, liegen dieser Bestenliste die absoluten Marktwertgewinne zugrunde.

Jude Bellingham, Borussia Dortmund, 8.180.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 3.430.000
Als unermüdlicher Arbeiter erlebt man Jude Bellingham bereits seit längerem. Zuletzt kamen dann auch mal vermehrt Comunio-Punkte hinzu. Das erste Bundesligator am 28. Spieltag bescherte dem jungen Engländer 9 Zähler. Beim 2:0 gegen Union Berlin waren es deren 6.

Nach 4 Minuspunkten und Gelb-Roter Karte am 31. Spieltag setzte Bellingham anschließend einmal aus. Dies würde nach einem erneuten Gelben Karton am kommenden Sonntag übrigens auch für den 34. Spieltag blühen – er steht bei vier Verwarnungen. Dass es aktuell mit dem Marktwert des 17-Jährigen derart steil bergauf geht, hat mit dem vorherigen Ausfall und dem einhergehenden Abschwung zu tun. Vor einer Woche kostete Bellingham noch 4,75 Millionen.

Marktwertgewinner der Woche – KW 19: Sosa, ein Torwart und günstige Herthaner

Neben VfB-Linksverteidiger Borna Sosa finden sich einige Abstiegskämpfer unter den gefragtesten Akteuren der Woche. Einer von ihnen hat den Fight bereits verloren, punktet aber dennoch bei Comunio.

weiterlesen...

Jadon Sancho, Borussia Dortmund, 20.270.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 3.860.000
Bei Jadon Sancho liegen die Gründe für den satten Marktwertgewinn auf der Hand: Bellinghams Landsmann befindet sich nach seinem Comeback direkt wieder in Topform. Sowohl beim 3:2 in der Bundesliga, als auch beim 4:1 im Pokalfinale schnürte er gegen Leipzig einen Doppelpack. Mit 6,67 Punkten pro Spiel steht der 21-Jährige auf der Platz sechs der Comunio-Rangliste.

Etwas mehr als 20 Millionen dürften da noch nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten. Eine Mitnahme in die neue Saison sollten sich Comunio-Manager aber gut überlegen. Sancho könnte es endgültig zurück nach England ziehen, sollte ein adäquates Angebot eingehen. Dahingehend gibt eine Vereinbarung mit dem BVB.


Lars Stindl, Borussia Mönchengladbach, 14.080.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 4.270.000
Lars Stindl kehrte nach seiner Verletzungspause von drei Spielen beim 0:6 in München für rund 20 Minuten auf den Rasen zurück. Nun soll der Kapitän wieder in der Startelf dabei helfen, die Saison zu einem versöhnlichen Ende zu bringen. Am wahrscheinlichsten gilt hier bei fünf Punkten Rückstand auf Platz sechs die Conference League (Platz sieben).

Was die Comunio-Manager sich von Elfmeterschütze Stindl erhoffen, zeigt dessen Marktwertentwicklung. Ein Plus von 4,27 Millionen innerhalb einer Woche steht für hohe Investitionen. Der 32-Jährige soll als Gegenleistung Punkte einspielen. Die abschließenden Gegner heißen VfB Suttgart und Werder Bremen.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Raphael Guerreiro, Borussia Dortmund, 16.000.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 4.630.000
Rapahel Guerreiro komplettiert das Dortmunder Trio unter den Tops. Der umtriebige Linksfüßer gibt beim BVB meist den offensiven Linksverteidiger mit Zug in die Mitte. 12, 6 und 8 Punkte sorgten bei ihm für den jüngsten Aufschwung. Der Kampf um die Königsklasse dürfte bei ihm die Spannung hochhalten.

Die Diskussionen, ob er bei Comunio nicht eigentlich als Abwehrspieler gelistet sein müsste, werden erstmal nicht abreißen. Erstmal sieht es aber nicht nach einer Änderung aus. So oder so ging es innerhalb von sieben Tagen um 4,63 Millionen nach oben.

Marktwertverlierer der Woche – KW 19: Niakhate, Sallai und Co. – Restprogramme werfen ihre Schatten voraus

Neben einem der besten Abwehrspieler der Rückrunde ließen einige Freiburger zuletzt Federn. Ein Blick auf die letzten beiden Spieltage liefert Erklärungen. Zudem endet die Zeit der Nachholspiele.

weiterlesen...

Robert Lewandowski, Bayern München, 6.680.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 6.680.000
Mit nun 39 Treffern ist Robert Lewandowski nach seinen Dreierpack gegen Mönchengladbach nur noch ein Tor von Gerd Müllers Bestmarke entfernt. Er dürfte bis in die Haarspitzen motiviert sein – wie eigentlich auch sonst immer. Die Comunio-Manager können sich bei ihm stets über Punkte freuen.

Vor den letzten beiden Partien benötigt der Pole im Übrigens nur noch 2 Pünktchen, um seinen persönlichen Bestwert von 295 zu erreichen. Auch die magische Marke von 300 sollte überschritten werden. Weil die Einsätze anderer Bayern-Spieler aufgrund der bereits erreichten Meisterschaft unsicher sind, konnten Comunio-Manager das Geld zum Beispiel in Lewandowski stecken und so seinen Marktwert noch mal erhöhen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!