Foto: imago images/ULMER Pressebildagentur
Neben Bayerns Supertalent und zwei kürzlich erst gewechselten Stürmern kommt ein Gewinner wenig überraschend. Einen Angreifer von der TSG Hoffenheim hätten vor einem Monat wohl die wenigsten unter den Tops erwartet.

Im Gegensatz zum Ranking der relativen Marktwertgewinner der Woche, in dem die Spieler mit den höchsten prozentualen Steigerungen aufgeführt sind, liegen dieser Bestenliste die absoluten Marktwertgewinne zugrunde.

Dodi Lukebakio, VfL Wolfsburg, 8.560.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 2.740.000
Plötzlich Champions League! Mit Einsätzen in der Königsklasse hatte Dodi Lukebakio in dieser Saison vor kurzem wohl kaum noch gerechnet. Nun kann der Belgier nach seiner Leihe zum VfL Wolfsburg auf internationale Spiele hoffen. Comunio-Manager scheinen auf eine Rückkehr zu alter Stärke bei neuem Arbeitgeber zu setzen.

An den ersten drei Spieltagen stand für Lukebakio zweimal ein Minuspunkt zu Buche. Ausgerechnet in seinem letzten Heimspiel gegen Wolfsburg (1:2) markierte er den einzigen Treffer und erhielt 9 Comunio-Punkte. Eventuell gaben die Eindrücke dieses Auftritts ja auch den Ausschlag für die Verpflichtung durch die Wölfe. Bei Comunio resultierte ein Plus von 2,74 Millionen.


Jacob Bruun Larsen, TSG Hoffenheim, 8.960.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 2.910.000
Wie unerwartet stark der Auftakt von Jacob Bruun Larsen mit zwei Toren für viele Comunio-Manager geriet, zeigen dessen Marktwertgewinne über die gesamten letzten drei Wochen. Neben den prozentualen Marktwert-Tops schaffte es der Hoffenheimer auch unter die Spieler mit den größten Steigerungen im August.

Wir spekulierten nun bereits über ein Ende des positiven Trends in Länderspielpause. Die kommenden Gegner Mainz und Bielefeld könnten Comunio-Manager allerdings motivieren, es weiter mit dem 22 Jahre alten Dänen zu versuchen. Aktuell firmiert Bruun Larsen gemeinsam mit Marco Reus und Taiwo Awoniyi (alle 19 Punkte) bei Comunio als sechstbester Stürmer.

Marktwertverlierer der Woche – KW 35: Rexhbecaj und Co. – hier geht’s in der Länderspielpause abwärts!

Wie bei Bochums Sommertransfer mussten Comunio-Manager auch bei einem U21-Europameister herbe Verluste hinnehmen. Gleiches gilt für alte Bekannte aus Dortmund, Stuttgart und Mönchengladbach.

weiterlesen...

Amine Adli, Bayer Leverkusen, 9.940.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 2.940.000
Gegen Ende der Transferperiode wurde Bayer Leverkusen schließlich noch fündig. Amine Adli stieß als eine Art Nachfolger für den zu Aston Villa gewechselten Leon Bailey zur Werkself. Am 3. Spieltag in Augsburg (4:1) wurde der Franzose mit marokkanischer Staatsbürgerschaft bereits eingewechselt und hätte sich dabei beinahe zum ersten Mal in die Torschützenliste eingetragen.

Zuletzt in der zweiten französischen Liga beim FC Toulouse unterwegs, dürfte der 21-Jährige dennoch weiter langsam aufgebaut werden. Bei Comunio zeigte die Marktwertkurve wie bei Neuzugängen üblich erstmal nach oben. Am Ende der Länderspielpause dürfte sich der Trend umkehren.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Erling Haaland, Borussia Dortmund, 27.040.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 4.240.000
Nachdem „Early Erling“ nach seinem Blitzstart am 1. Spieltag (18 Punkte) im ersten Auswärtsspiel in Freiburg weitestgehend wirkungslos blieb, versetzte der Norweger die BVB-Fans bei der zweiten Heimaufgabe gegen die TSG Hoffenheim nach Treffer eines anderen Comunio-Marktwertgewinners mit seinem Tor zum 3:2 wieder in Ekstase.

Mit insgesamt 34 Zählern muss er aktuell im Gesamtranking wie so häufig nur Robert Lewandowski (39 Punkte) den Vortritt lassen. Die Comunio-Manager belohnten diesen Status mit weiteren Käufen und hievten so den Mindestpreis den 21-Jährigen wieder auf über 27 Millionen. Auch hier kann nur Bayerns Superstürmer (27,9 Mio.) einen höheren Wert vorweisen.

Marktwertgewinner des Monats – August: Drei Stürmer überraschen mit Topleistungen und Steigerungen

Neben Unions gut aufgelegter Tormaschine ließen sich auch ein Hoffenheimer sowie Kölns Comebacker nicht lumpen. Bei einem Gladbacher sowie Leipzigs vielversprechendem Mittelfeld-Neuzugang könnte der Aufschwung vorbei sein.

weiterlesen...

Jamal Musiala, Bayern München, 15.280.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 4.440.000
Erste Startelfnominierung, erster Saisontreffer, 10 Comunio-Punkte: Der 3. Spieltag konnte für Jamal Musiala der Brustlöser gewesen sein. Gut möglich, dass er von Julian Nagelsmann auch am 4. Spieltag bei Ex-Klub Leipzig den Vorzug vor Leroy Sane und Kingsley Coman erhält.

Und falls nicht: Musiala kann auch als Joker punkten. So geschehen übrigens auch beim Aufeinandertreffen am 10. Spieltag der vergangenen Saison in München (3:3), als der Youngster inklusive Tor 9 Zähler einheimste. In dieser Spielzeit kamen bei Einwechslungen ohne Treffer 4 und 3 Punkte zusammen. Nach einem Anstieg um 4,44 Millionen kostet der 18 Jahre alte Nationalspieler nun über 15 Millionen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!