Foto: imago images/Team2
Neben dem Fixpunkt der Bayern hat es ein aufstrebender Außenbahnspieler aus München erneut unter die Tops geschafft. Hinzu kommen ein Wolfsburger Sommertransfer und Leverkusens Punktehamster Nummer zwei.

Im Gegensatz zum Ranking der relativen Marktwertgewinner der Woche, in dem die Spieler mit den höchsten prozentualen Steigerungen aufgeführt sind, liegen dieser Bestenliste die absoluten Marktwertgewinne zugrunde.

Joshua Kimmich, Bayern München, 20.560.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 2.580.000
Als absoluter Stammspieler kommt Joshua Kimmich beim Rekordmeister eigentlich immer zum Zuge – Comunio-Punkte inklusive. In der Zentrale sammelte der 26-Jährige in vollen 360 Minuten schon 26 Zähler. Der viertbeste Wert unter allen Mittelfeldspielern – und das ohne eigenen Treffer.

Mit den hervorragenden Auftritten nähert sich Kimmich in Sachen Marktwert seinem 12-Monatsmaximum aus dem Januar (21,92 Mio.). Die kommenden Spiele gegen die beiden Aufsteiger Bochum und Fürth wecken Hoffnungen auf weitere Leistungssteigerungen. Wer die Kohle hat, darf ohne zu Zögern investieren.

Comunio-Countdown 5. Spieltag – Update am Mittag: Ein BVB-Star fehlt, Wackelkandidaten bei Leverkusen und Frankfurt

Vor dem Duell mit Union gibt es schlechte Nachrichten aus Dortmund. Mönchengladbach hofft noch auf einen Leistungsträger. Die Europa-League-Teilnehmer starten mit lädierten Akteuren ins Wochenende.

weiterlesen...

Lukas Nmecha, VfL Wolfsburg, 11.280.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 2.700.000
Nach der Verpflichtung von Lukas Nmecha im Sommer hatte man beim VfL Wolfsburg mit etwas Anlaufzeit gerechnet. Bereits am 2. Spieltag netzte der Torschützenkönig der U21-Europameisterschaft dann das erste Mal ein (7 Punkte) und steigerte sich bei Comunio. Anschließende 0 Punkte beim 1:0 gegen Leipzig ließen ihn dann in der letzten Woche gemeinsam mit einem anderen neuen Mannschaftskollegen unter die Marktwertverlierer rutschen.

Nach dem 2:0 in Fürth mit dem zweiten Saisontor zeigte die Marktwertkurve dann wieder nach oben. Ob die kleine Achterbahnfahrt endet, werden die nächsten Partien gegen Frankfurt und Hoffenheim zeigen. Mit einer Startelfnominierung darf Nmecha mittlerweile jedenfalls rechnen. Kaufempfehlung!

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Moussa Diaby, Bayer Leverkusen, 16.090.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 2.780.000
Bei Moussa Diaby folgte dem starken Start ebenfalls ein kleines Leistungsloch. Auch wenn 3 Punkte am 3. Spieltag nicht wirklich schlecht waren. Drumherum lauteten die Werte 7, 12 und 5, was definitiv für den Leverkusener (insgesamt 27 Punkte) spricht. Der 22-Jährige rangiert hinter den Topstürmern Anthony Modeste (31 Punkte), Erling Haaland (44) und Robert Lewandowski (52) als viertbester Comunio-Angreifer. Mannschaftsintern liegt nur Florian Wirtz (28 Punkte) vor Diaby.

Alles Argumente, die für einen Kauf des Franzosen sprechen. Am 5. und 6. Spieltag müssen er und sein Team sich zwar mit unangenehmen Kontrahenten auseinandersetzen, dennoch sind wie schon beim 3:4 gegen Dortmund auch in Stuttgart und gegen Mainz Punkte sowie Torbeteiligungen drin. 16,09 Millionen gehen momentan als gerechtfertigt durch.

Marktwertverlierer der Woche – KW 37: Hochkaräter mit Luft nach oben – und unterschiedlichen Aussichten

Wie Nkunku zeigt sich auch ein anderer potenzieller Spitzenakteur aus Leipzig noch nicht in Topform. Gleiches gilt für einen BVB-Star sowie Neuzugänge von Frankfurt und Wolfsburg. Die Perspektiven sind vielfältig.

weiterlesen...

Leroy Sane, Bayern München, 14.810.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 2.930.000
Nicht nur Sane steigert sich„, titelten wir in der letzten Woche. Nur der Flügelflitzer von Bayern München ist erenut dabei, könnte es diesmal heißen. Als einziger Akteur hält sich der Nationalspieler unter den fünf Spielern mit den größten absoluten Steigerungen innerhalb von sieben Tagen. Nach dem Aufschwung auf der DFB-Reise trug ein Tor zum anhaltenden Höhenflug des 25-Jährigen bei Comunio bei.

Noch wichtiger wird der Linksfüßer auch durch eine Hiobsbitschaft. Kingsley Coman wird aufgrund von Unregelmäßigkeiten am Herzen operiert und fehlt etwa zwei Wochen. Bleiben Serge Gnabry und Jamal Musiala als etatmäßige Anwärter auf die offensiven Außenpositionen. Und eben Sane, der nach einem erneuten Plus von fast 3 Millionen an der 15-Millionen-Marke kratzt.


Lars Stindl, Borussia Mönchengladbach, 14.240.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 3.280.000
Nach einer kleinen Durststrecke zu Saisonbeginn platzte bei Lars Stindl zuletzt per Doppelpack der Knoten. Beim 3:1 gegen Arminia Bielefeld wurde der Kapitän von Borussia Mönchengladbach zum entscheidenden Faktor und war deshalb auch in der Top-Elf des 4. Spieltags zu finden.

Bei Comunio gab es mit 3,28 Millionen im Wochenvergleich das größte Plus überhaupt. Nun soll der Aufwärtstrend in Augsburg fortgesetzt werden. Danach folgen schwere Spiele gegen Borussia Dortmund und in Wolfsburg. Stindl ist als Comunio-Garant dennoch immer einen Kauf wert – auch für nun wieder mehr als 14 Millionen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!