Foto: imago-images/ Peters/Witters/Pool via David Inderlied/Kirchner-Media
Neben Spielmacher Harit stach ein weiterer Schalker am 15. Spieltag heraus – und legte nun deutlich zu. Gleiches gilt für Dortmunds Dänen. Ein Frankfurter Gewinner verletzte sich gestern. Comunio-Manager dürfen aber wohl aufatmen.

Amin Younes, Eintracht Frankfurt, 6.620.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 38,8 %
Am Dienstagabend brachte Amin Younes Eintracht Frankfurt in der 6. Minute mit 1:0 in Führung. Das 1:4 im DFB-Pokal gegen Bayer Leverkusen konnte der Offensivspieler jedoch nicht verhindern. Was auch daran lag, dass er nach 28. Minute mit Achillessehnenbeschwerden ausgewechselt werden musste. Bange Frage nun bei allen Comunio-Managern: Fällt Younes länger aus? Es sieht nicht so aus. Die SGE-Verantwortlichen brachten eine Rückkehr bereits am kommenden Wochenende gegen Schalke ins Spiel.

Mit dem Mindestpreis des im Sommer für zwei Jahre aus Neapel ausgeliehenen 27-Jährigen könnte es dennoch abwärts gehen. Das Zwischenhoch resultiert vor allem aus 9 Punkten am 14. Spieltag. Eine Nominierung unter den absoluten Marktwertgewinnern war jüngst bereits die Folge. 3,13 Zähler im Schnitt werden über 6 Millionen nicht gerecht.

Auf Spielplan-Basis einkaufen, 16. bis 18. Spieltag, Teil zwei: Frankfurter Feierlichkeiten vor Fortsetzung
Zuletzt bei Eintracht Frankfurt in Form: Djibril Sow und Filip Kostic

Welche Teams haben in den nächsten Partien ein machbares Programm? Welche Spieler sind Kaufempfehlungen? Freiburg bedeutet die härteste Aufgabe für die Eintracht.

weiterlesen...

Philipp Lienhart, SC Freiburg, 3.850.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vorwoche: 40 %
Seine Vergangenheit in Real Madrids B-Team wird immer wieder als Qualitätsmerkmal herangezogen. Doch auch aktuell hat Philipp Lienhart etwas zu bieten. Einzig die Konstanz geht dem Innenverteidiger vom SC Freiburg etwas. Als Ausgleich erzielte der 24-Jährige in der aktuellen Spielzeit bereits drei Treffer, was zu 10, 10 und kürzlich 13 Punkten führte.

Der rasante Marktwertanstieg dürfte nun auch mit dem Leistungshoch des SC Freiburg zu tun haben. Erfolgreiche Teams bringen bekanntlich auch häufig erfolgreiche Comunio-Akteure hervor. Fünf Siege in Folge sprechen hier klar für die Breisgauer. Lienhart gehört derweil zu den formstärksten Abwehrspielern bei Comunio. Nun muss die Mannschaft der Stunde allerdings bei Bayern München ran.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Thomas Delaney, Borussia Dortmund, 4.540.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 65,1 %
Mit Thomas Delaney feierte ein relativ günstiger Mittelfeldspieler bei einem Topklub zuletzt eine kleine Renaissance. Zwei Spiele von Beginn unter Trainer Edin Terzic erhöhten die Beliebtheit von Thomas Delaney bei Comunio. Bereits in der vergangenen Woche fand er sich unter den fünf Spielern mit dem größten relativen Plus wieder.

Gegen den defensiven Mittelfeldspieler sprechen trotz des Ausfalls von Axel Witsel mäßige Punktezahlen (2 und 3) sowie vier Gelbe Karten in den letzten vier Einsätzen. Letztere dürften demnächst zu einer Sperre führen. Gegen Mainz wird Delaney aber in jedem Fall von Beginn an auflaufen. Er sollte somit mindestens bis dahin gehalten werden. Danach können Comunio-Manager darüber nachdenken, die Gewinne in neues Kapital umzumünzen.

Dortmund unter Edin Terzic: Wer spielt immer, wer wackelt?

Der BVB scheint sich unter seinem Interimstrainer gefestigt zu haben. Erdin Terzic baut auf ein 4-2-3-1 mit einer festen Achse. Doch nicht alle Positionen sind fest vergeben.

weiterlesen...

Amine Harit, Schalke 04, 5.200.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 78,1 %
Drei Tore vorbereitet, eins selbst erzielt – starke Ausbeute für Amine Harit, die sich bei Comunio natürlich in Punkten niederschlug. 16 Zähler bedeuten die beste Leistung des Schalkers in der gesamten Saison. Kein Wunder nach 14 sieglosen Partien der Knappen. Nun muss sich zeigen, ob der Mittelfeldspieler den Schwung mitnehmen kann.

In Matthew Hoppe scheint der tunesische Nationalspieler jedenfalls einen kongenialen, im richtigen Moment auf seine Pässe in die Tiefe startenden Partner gefunden zu haben. Das 4:0 gegen die TSG Hoffenheim fungiert nicht nur für den gesamten Verein als Hoffnungsschimmer. In der Englischen Woche folgen nun wichtige Partien in Frankfurt und gegen Köln. Anschließend treten die Königsblauen gegen Bayern München an.


Matthew Hoppe, Schalke 04, 1.620.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 217,6 %
Bereits unter Ex-Trainer Manuel Baum durfte Matthew Hoppe dreimal für Schalke ran. Ertrag dabei: Ein Minuspunkt. Der seit dem neuen Jahr amtierende Übungsleiter Christian Gross schenkte dem 19-Jährigen nun erneut das Vertrauen – und erntete die Früchte. Am 15. Spieltag platzte der Knoten, Hoppe zum größten Gewinner des Spieltags.

Weil der Linksfüßer in abgeklärter Mittelstürmer-Manier seine Chancen nutzte, sorgte sein Dreierpack schlussendlich für 20 Comunio-Punkte. In Sachen Marktwert bleibt auch nach mehr als 200-prozentiger Steigerung noch eine Menge Luft nach oben. Sehr wahrscheinlich, dass wir den US-Amerikaner in einer Woche erneut an dieser Stelle beschreiben dürfen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!