Foto: imago images/Hübner
Wolfsburgs Steffen machte sich vor der Länderspielpause mit dem ersten Saisontor interessant. Genauso wie ein Hoffenheimer – der nun aber ab heute in Quarantäne muss. Gegner Stuttgart bietet zwei interessante Abwehrspieler mit unterschiedlichen Perspektiven. Außerdem dabei: Ein großes Bayern Talent.

Borna Sosa, VfB Stuttgart, 2.560.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vorwoche: 28 %
Der VfB Stuttgart wartete in der noch jungen Spielzeit schon mit einigen überraschend starken Akteuren auf. Eine der letzten heißen Aktien steigerte sich zuletzt kontinuierlich. Einem, 2 und 4 folgten 7 Zähler – genau zum richtigen Zeitpunkt vor der Länderspielpause.

Mit gefährlichen Vorstößen und einer immer besseren Zweikampfbilanz scheint der Comunio-Geheimtipp sich endlich zu etablieren. Das System mit Dreierkette kommt ihm dabei entgegen. Comunio-Manager durften sich über ein Plus von 28 Prozent oder 560.000 in den letzten sieben Tagen freuen.

Gut & Günstig: Die besten Comunio-Punktehamster der letzten Wochen - Teil II
Pascal Stenzel vom VfB Stuttgart

Keine Tore und trotzdem viele Comunio-Punkte – eine sehr gute Mischung im Managerspiel. Diese fünf Spieler haben auch ohne Torerfolg die letzten Spiele gerockt, viele Punkte zusammengetragen und ihre Marktwerte deutlich gesteigert!

weiterlesen...

Konstantinos Mavropanos, VfB Stuttgart, 1.810.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vorwoche: 33,1 %
Ebenfalls für die Abwehrreihe vorgesehen ist Konstantinos Mavropanos. Vor der Saison tauchte die Leihgabe von Arsenal London in allen Startaufstellungen auf. Dann zwangen ihn Verletzungsprobleme zum Zuschauen. Mittlerweile kehrte der Grieche nach Meniskus-OP allerdings wieder auf den Platz zurück.

Mit einem Bundesliga-Comeback nach dem einzigen Einsatz am 3. Spieltag dürfte es jedoch noch etwas dauern. Zum einen weiß VfB-Coach Pellegrino Matarazzo viele hervorragende Innenverteidiger in seinen Reihen, zum anderen wird es mit der endgültigen Fitness des 22-Jährigen noch etwas dauern. Wer sich eine mittelfristige Anlage leisten kann, darf aber investieren.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Sargis Adamyan, TSG Hoffenheim, 2.460.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 39 %
Bereits kurzfristig gefragt sein wollte bei Stuttgarts kommendem Gegner Sargis Adamyan. Durch bisher sechs positive Corona-Tests bei der TSG Hoffenheim bleiben Trainer Sebastian Hoeneß vor allem im Sturm kaum Alternativen. Nun wird daraus nichts: Auch bei Adamyan wurde eine Infektion bekannt. Er wurde in Zypern positiv getestet.

Auf den 27-Jährigen müssen Manager nun also auch erstmal verzichten. Weil zudem Robert Skov, Jacob Bruun Larsen, Munas Dabbur und Ishak Belfodil nach Durchrechnung der Quarantäne-Bestimmungen fehlen werden, bleiben neben dem zurückkehrenden Andrej Kramaric nur Ihlas Bebou und Klauss für insgesamt zwei Positionen. Adamyan sollte nach 690.000 Gewinn heute noch abgegeben werden.

Sechs Kaufempfehlungen: Mit frischem Schwung aus der Länderspielpause
Ludwig Augustinsson von Werder Bremen

Viele Spieler kehren von Verletzungen zurück und wollen nach der Länderspielpause wieder richtig durchstarten - wenn nicht sofort, dann ab Ende November. Wir präsentieren sechs Kaufempfehlungen für den Hinrunden-Endspurt!

weiterlesen...

Renato Steffen, VfL Wolfsburg, 3.700.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 39,1 %
Renato Steffen traf in gleichen Spiel vor der Länderspielpause ebenfalls das erste Mal ins Schwarze – und durfte sich danach sogar über einen Sieg freuen. Außerdem hat der Schweizer eine Corona-Infektion bereits hinter sich – was nach aktuellen Erkenntnissen wohl keine gesicherte Immunität bedeutet. Dennoch dürfen Comunio-Manager auf Schalke mit dem 29-Jährigen planen.

Bei der Schießbude der Liga sollen dann weitere Punkte zusammenkommen – für die Wölfe und möglicherweise auch für Steffen bei Comunio. Der offensive Außenbahnspieler des Tabellensechsten kostet nach siebenstelliger absoluter Steigerung in den vergangenen sieben Tagen aktuell 3,7 Millionen. Viel mehr solltet ihr nicht zahlen, wenn ihr uns fragt.


Tiago Dantas, Bayern München, 1.860.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 86 %
Ein interessanter Mittelfeldspieler mit geringem Preis findet sich im Kader des FC Bayern München. Zumindest bei Comunio, denn für den Rekordmeister kann er aufgrund der fehlenden Spielberechtigung erst im kommenden Jahr auflaufen. Der 19-Jährige, der inklusive Kaufoption über 7,5-Millionen von Benfica Lissabon leiheweise nach Deutschland wechselte, durfte bisher immerhin schon viermal für die zweite Mannschaft ran.

Der Flick-Liebling, an dem auch Borussia Dortmund interessiert gewesen sein soll, fungiert also als langfristige Investition. Wer Platz im Kader hat, kann hier ein paar Hunderttausend abräumen oder auf den Durchbruch nach kurzen, am 20. Dezember startetenden Winterpause setzen. So gesehen wird Dantas berets in einem Monat zur Option.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!