Foto: imago images/regios24
Goalgetter aus Wolfsburg und Mönchengladbach stehen angeblich beim italienischen Meister als Lukaku-Ersatz auf dem Zettel. Ein alter Bekannter könnte sich dafür den Wölfen anschließen. Ein Frankfurter Flügelspieler möchte weg.

Thuram vor Abgang nach Italien?

Dass Borussia Mönchengladbach zur finanziellen Konsolidierung nach Spieler abgeben möchte, ist kein Geheimnis. Marcus Thuram soll nun das Interesse von Inter Mailand geweckt haben. Dies berichten italienische Medien. Der 24-Jährige, der bei Comunio in zwei Spielzeiten 147 und 101 Punkte einfuhr, würde beim Meister gemeinsam mit Edin Dzeko den nach Chelsea abgewanderten Romenu Lukaku ersetzen.

Der Stürmer könnte wohl mindestens 30 Millionen Euro einbringen. Die Ausstiegsklausel in gleicher Höhe hingegen ist bereits abgelaufen. Ein Verbleib von Alassane Plea würde mit einem Wechsel Thurams wahrscheinlicher.

Marktwertgewinner der Woche – KW 33: Überraschungen der Topteams und zwei günstige Goalgetter

Bei Bayern, Mönchengladbach und Dortmund profitierten drei Außenverteidiger vom Personalengpass. Die Perspektiven des Trios sind unterschiedlich. Gleiches gilt für den Kalajdzic-Ersatz und einen Hoffenheimer Torschützen.

weiterlesen...

Was wird aus Weghorst?

Die günstigere Variante wäre wohl Wout Weghorst. Der treffsichere Mittelstürmer steht angeblich ebenfalls als Alternative auf dem Zettel von Inter. Er ist mit 29 Jahren kein Spieler für einen eventuellen Weiterverkauf und deshalb eventuell günstiger. Anderseits möchte der VfL Wolfsburg in Bundesliga und Champions League etwas reißen.

Jörg Schmadtke dürfte alles an einen Verbleib des bis 2023 gebundenen Niederländers setzen. Zumal ja auch noch 2022 verkauft werden könnte. Auf Weghorst soll im Übrigen auch Atalanta Bergamo ein Auge gworfen haben.


Waldschmidt nach Wolfsburg?

Die Wolfsburger Offensive verstärken könnte im Gegenzug Luca Waldschmidt. Die Niedersachsen sollen sich in Gesprächen mit dem ehemaligen Freiburger befinden. Am heutigen Abend geht es für ihn und seinen aktuellen Klub Benfica Lissabon gegen die PSV Eindhoven und Mario Götze um den Einzug in die Champions League. Ein Transfer zum VfL würde Waldschmidt das Ticket für die Königsklasse ebenfalls sichern.

Der 15-Millionen-Einkauf aus dem letzten Jahr besitzt bei den Portugiesen noch einen langfristigen Kontrakt bis 2025 und würde entsprechend kosten. Im Übrigen steht auch ein Interesse des heutigen Gegners aus Eindhoven im Raum, der noch einen Ersatz für den nach Dortmund gewechselten Donyell Malen sucht.

Verlässt Zuber die Eintracht?

Weil Filip Kostic noch da ist und es am Flügelsprinter kein Vorbeikommen gibt, könnte Steven Zuber von Eintracht Frabkfurt endgültig neue Wege gehen. Laut dem Berater des Schweizers ist ein Abschied beschlossene Sache – zumindest vonseiten des Mittelfeldspielers. Ein Anfrage scheint bislang nicht eingegangen zu sein. Als Abnehmer stehen Norwich City, der FC Turin, Dinamo Moskau und Olympique Marseille im Raum.

Kaufempfehlungen zwischen zwei und vier Millionen: Riemann und Co.
Elfmeterkiller: Manuel Riemann vom VfL Bochum

Bei den derzeit hohen Marktwerten lassen sich dennoch Spieler zu guten Preisen finden - wie zum Beispiel der zum Saisonauftakt überragende Manuel Riemann vom VfL Bochum.

weiterlesen...

Churlinov von Stuttgart zu Schalke

Darko Churlinov schließt sich für ein Jahr leihweise Schalke 04 an. Der Offensivallrounder taugt also in diesem Jahr nur in der Zweitliga-Variante als Comunio-Überraschung. Beim VfB Stuttgart wird der 21 Jahre alte Nordmazedonier wird dann 2022/23 wieder bei den Schwaben angreifen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!