Mahmoud Dahoud vom BVB

Foto: © imago images / RHR-Foto
Gute Nachrichten aus Dortmund: Mo Dahoud trainiert wieder individuell. Borussia Mönchengladbach kann wohl bald wieder auf Christoph Kramer zurückgreifen – verliert aber vielleicht im Winter zwei Stammkräfte. Die News des Tages in Comunio aktuell!

BVB: Dahoud steigt ins Training ein

Wir starten mit guten Nachrichten aus Dortmund: Mahmoud Dahoud steht wieder auf dem Rasen! Zunächst trainiert der Mittelfeldregisseur noch individuell, nach einer Knieverletzung wird die Belastung langsam gesteuert. Für das Spiel gegen den VfB Stuttgart in einer Woche ist Dahoud nur dann eine Option, wenn sein Knie keinerlei Belastungsreaktionen zeigt.

Indes kann sich die Borussia auf einen vorzeitigen Rückkehrer freuen: Manuel Akanji fehlt der Schweiz im Länderspiel gegen Bulgarien gelbgesperrt und reist daher laut DerWesten zurück nach Dortmund, um sich auf das Stuttgart-Spiel vorzubereiten.


Hoffenheim: Baumgartner angeschlagen

Die TSG Hoffenheim bleibt dieser Tage nicht von schlechten Nachrichten verschont. Nach der schweren Verletzung von Robert Skov droht nun auch Christoph Baumgartner auszufallen – zumindest kurzzeitig. Der Österreicher muss mit muskulären Problemen auf jeden Fall im Länderspiel gegen Moldau passen und ist für das TSG-Spiel gegen Leipzig fraglich.

Wolfsburg: William vor Rückkehr nach Brasilien

Im Testspiel gegen Rostock zog sich William vor wenigen Tagen erneut eine schwere Knieverletzung zu – eine lange Pause wird folgen. Für den VfL Wolfsburg wird der Rechtsverteidiger nun wohl nicht mehr auflaufen. Eine Verlängerung seines 2022 auslaufenden Vertrags ist laut dem kicker nicht geplant, eine Rückkehr nach Brasilien gilt als wahrscheinlich.

Die Top-Elf des 11. Spieltags

Bild 3 von 11

Abwehr: Silvan Widmer (1. FSV Mainz 05) - 10 Punkte | Foto: imago images / HJS

Gladbach: Gehen Ginter und Zakaria im Winter?

Nach wie vor hat Borussia Mönchengladbach das Problem, dass die Leistungsträger Matthias Ginter und Denis Zakaria nur noch bis Saisonende vertraglich gebunden sind. Im Interview mit Gladbach Live hat nun Sportdirektor Max Eberl Abgänge in der Winterpause nicht ausgeschlossen – nur noch im kommenden Transferfenster könnten mit diesem Duo Einnahmen erzielt werden.

„Unsere Intention, unsere klare Aussage ist, dass wir gerne mit diesen beiden Spielern verlängern würden“, beharrt Eberl jedoch, und gibt dem Verein eine Chance. Noch hat sich keiner der Spieler endgültig gegen die Fohlen entschieden, sonst müsste sich Eberl aber sicher gute Angebote im Winter genau anhören.

Indes steht Christoph Kramer vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining. Die Bild berichtet, dass der defensive Mittelfeldspieler am Dienstag wieder voll dabei sein soll. Somit ist nicht ausgeschlossen, dass Kramer beim Spiel gegen Fürth am kommenden Samstag im Kader stehen wird.

Comunio aktuell: Drei weitere Nationalspieler reisen ab, Corona-Fall vor Berlin-Derby

Vor dem Länderspiel gegen Armenien kehren ein Spieler nach Dortmund und zwei nach München zurück. Aus Leverkusen und Leipzig gibt es Wasserstandsmeldungen zu verletzten Akteuren. Hertha bangt um einen Stürmer.

weiterlesen...

Bayern: Goretzka nicht schlimmer verletzt

Nachdem Leon Goretzka von der Nationalmannschaft abgereist ist, gibt die Bild nun Entwarnung. Der Mittelfeldmann selbst sagte vor seiner Abreise, dass alles gecheckt worden sei, „es ist nichts Schlimmes. Aber der Hals ist noch etwas steif.“ Somit ist ein Einsatz in der Bundesliga gegen den FC Augsburg vorstellbar.

Bochum: Begnadigung für Ganvoula?

Nach einigen schwachen Trainingsleistungen zählte Silvere Ganvoula zuletzt nicht mehr zum Bundesliga-Kader des VfL Bochum, er ist nunmehr der Stürmer Nummer drei hinter Sebastian Polter und Soma Novothny. Eine Rückkehr in den Kader ist allerdings denkbar. „Er hat aufgeschlossen. Wenn er die Leistung weiterhin zeigt, kann auch er zurückkehren“, wird VfL-Trainer Thomas Reis von der Bild zitiert.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!