Foto: Oliver Weiken/dpa
Keine Comunio-Gerüchteküche ohne den Daily Sané! Im Schatten der Vermutungen rund um den Schalker Youngster gibt es bei Mario Gomez, Hertha BSC und dem Hamburger SV Handfestes zu vermelden. Die heißesten News des Transfertages für euch zusammengefasst.

Markovic statt Sané? Schalkes neuer Manager Christian Heidel bestätigte jüngst die seit Wochen kursierenden Gerüchte um Leory Sanés Wechselwunsch. Damit steht fest, dass der Nationalspieler am liebsten noch „diesen Sommer“ den Verein wechseln möchte. Wohin es gehen soll, ist auch bekannt: Manchester City.

Auf Schalke beginnt daher bereits die Suche nach einem Nachfolger. Laut goal.com haben die Königsblauen dabei Lazar Markovic ins Auge geschlossen. Der 22-Jährige steht aktuell bei Jürgen Klopp und dem FC Liverpool unter Vertrag, war in der vergangenen Spielzeit jedoch an Fenerbahce Istanbul ausgeliehen. Aus dem Markovic-Lager ist zu vernehmen, dass der Rechtsaußen die Reds gerne verlassen müssen

Aus Schalke Sicht gibt es lediglich zwei Haken: Markovics Vertrag läuft noch bis 2019 und mit dem AC Mailand und Sporting Lissabon gibt es zahlungskräftige Konkurrenz.

Preis-Leistungs-Verhältnis herausragend: Über 100 Punkte für weniger als 5 Millionen!
Lewis Holtby im Zweikampf mit Xabi Alonso

Über 100 Punkte für weniger als 5 Millionen? Nur sieben Spieler erfüllen diese Voraussetzung. Comunioblog stellt das Septett um Aytac Sulu vor.

weiterlesen...

Halilovic im Anflug: Da bahnt sich tatsächlich ein Hammer an in Hamburg! Gestern platzte die Bombe, wonach Barcas Alen Halilovic kurz vor einem Wechsel zum Hamburger SV stehe. Der Blondschopf glaubt wohl nicht mehr an den großen Durchbruch bei den Katalanen und soll sein Glück nun in Hamburg versuchen wollen.

Dem HSV sind die Dienste des Mittelfeldspielers kolportierte 5,5 Millionen Euro wert. Am Donnerstag oder Freitag wird der Medizincheck erwartet, ehe die offizielle Bekanntgabe erfolgt. Der FC Barcelona, der Halilovic wohl lieber verliehen hätte, sicherte sich eine Rückkaufoption über 10 (2017) bzw. 12,5 (2018) Millionen.

Gomez verlässt Bosporus: Uff, das muss man erstmal Sacken lassen. Mario Gomez, der sich lange nicht festlegen wollte bezüglich seiner Zukunft bei Besiktas Istanbul, wird den türkische Spitzenklub definitiv verlassen. Anders als üblich hat Gomez Entscheidung jedoch weder finanzielle noch sportliche Hintergründe: „Der Grund dafür ist ausschließlich die politische Situation“, ließ Gomez in einer persönlichen Erklärung verlauten.

Damit dürfte das Kapitel Türkei für Gomez definitiv beendet sein, was jedoch nicht bedeutet, dass er zu seinem Stammverein AC Florenz zurückkehrt. Dort soll das Tischtuch nämlich zerschnitten sein, sodass wir uns in nächster Zeit wohl auf den einen oder anderen Gomez’schen Transferschwank freuen dürfen.

Subotic-Wechsel platzt: Dickes Holz heute. Auch für Neven Subotic läuft nicht alles nach Plan. Es ist allzu bekannt, dass der Serbe seine Zelte in Dortmund abbrechen möchte. Nun hatte sich ein aufnahmewilliger Verein gefunden – und dennoch platzte der Wechsel.

Der FC Middlesborough verständigte sich mit Spieler und Verein auf einen Wechsel, sodass Subotic schon bald den harten englischen Fußball zu spüren bekommen hätte. Doch er viel durch den Medizincheck! Offenbar wurde in Großbritannien eine Rippenverletzung festgestellt, die sogar so gravierend zu sein scheint, dass Subotic unters Messer muss. Gute Besserung!

Comunio-Kaufempfehlungen: Fünf Mittelfeldspieler unter einer Million
Bei Comunio und der Bundesliga mit Potenzial: Paul Seguin vom VfL Wolfsburg

Drei Youngsters aus Wolfsburg, Dortmund und Mainz wollen hoch hinaus, bei Hertha BSC drängt ein zuletzt schwacher Mittelfeldspieler wieder in die erste Elf und ein Neu-Augsburger profitiert von seinem Vereinswechsel.

weiterlesen...

Duda vor Unterschrift: Bereits vor einigen Tagen berichteten wir vom Interesse der Berliner Hertha am Slowaken Ondrej Duda. Nun, nur wenig später, scheint der Transfer bereits in trockenen Tüchern zu sein. Damit hat die alte Dame wohl auch Borussia Mönchengladbach ausgestochen.

Wie heute berichtet wurde, befindet sich Duda bereits auf dem Weg nach Berlin zum Medizincheck, sodass spätestens am Wochenende Transfervollzug erwartet wird. Wieviel die Berliner wohl auf den Tisch gelegt haben, um Duda aus seinem bis 2019 laufenden Arbeitspapier herauszukaufen?

 Noch nicht bei Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Philipp Awounou

Leidenschaftlicher Schreiber und Student an der Sporthochschule Köln;)

Alle Beiträge von Philipp Awounou »