Ebbe Sand (r.) und Sergej Barbarez überragten 2001.

Foto: © imago images / Wienhold
Ebbe Sand ist beim FC Schalke 04 eine absolute Kultfigur. Sieben Jahren lang schnürte er die Schuhe für die Knappen, wurde dabei Torschützenkönig in der Bundesliga – und
einmal sogar fast Meister. Seine beste Comunio-Spielzeit absolvierte der Däne dabei gleich in seiner zweiten Saison. 

Wechsel 1999 zum FC Schalke

Ein richtiges Schnäppchen war Ebbe Sand damals im Sommer 1999 für den FC Schalke nicht. Stolze 5 Millionen überwiesen die Königsblauen an Brondby IF, um den dänischen Angreifer nach Gelsenkirchen zu locken. Allerdings war das eine Summe, die sich im Laufe der Jahre absolut rentieren sollte, avancierte Sand auf Schalke doch zum absoluten Publikumsliebling. 

Gleich in seiner Debütsaison 1999/00 wurde der Stürmer Stammspieler und traf in 32 Spielen stolze 14-mal. Dabei gelangen ihm gegen den SV Werder und dem TSV 1860 München jeweils ein Doppelpack. Doch seine beste Spielzeit sollte er im Jahr darauf abliefern.

Ebbe Sand: Torschützenkönig und Beinahe-Meister

Die Saison 2000/01 lief es für den FC Schalke 04 eigentlich überragend – zumindest bis 19. Mai um 17.27 Uhr. Die Knappen lagen am 34. Spieltag zwei Punkte hinter dem FC Bayern, der beim HSV ranmusste. Auch dank eines grandiosen Ebbe Sand, der bis zu diesem Spieltag 21 Treffer erzielte und gemeinsam mit HSV-Star Sergej Barbarez an der Spitze der Torschützenliste stand, hatte S04 also noch alle Chancen auf die erste Meisterschaft in der Vereinshistorie.

Rückkehrer und Durchstarter: Perfekte Geldanlagen für den Bundesliga-Neustart!
imago images / Nordphoto

Das ComunioMagazin nennt euch vier Spieler, mit denen ihr bis zum Bundesliga-Comeback am 16. Mai noch ordentlich Rendite machen könnt.

weiterlesen...

Barbarez legte im Torjäger-Duell gegen Sand vor und schockte die Bayern mit seinem Kopfballtreffer zum 1:0 kurz vor Schluss. Auch Sand hatte derweil gegen die SpVgg Unterhaching getroffen und zudem drei Treffer beim 5:3 der Knappen vorbereitet. Als die Partie abgepfiffen wurde, wähnten sich Schalke und Sand als Deutscher Meister, weil man dachte, die Partie in Hamburg sei bereits abgepfiffen. Dann kam ein Rückpass, Patrik Andersson und der Rest ist Geschichte.  

Ebbe Sand wurde nur fast Deutscher Meister und musste sich auch die Torjägerkrone mit Barbarez teilen. allerdings konnte er bei Comunio mit seinen 168 Punkten richtig glänzen. 

Trefferquote geht bergab

Den Schock der verpassten Meisterschaft sah man Sand in der darauffolgenden Spielzeit zunächst nicht an, denn auch da performte der Däne noch ordentlich. Und so traf der damals 30-Jährige abermals zweistellig (11-mal) und holte auch bei Comunio fast 100 Punkte (95).


 

Vermutlich hätte er die dreistellige Marke geknackt, wenn er nicht sechs Spieltage wegen Verletzungen verpasst hätte. Und wer weiß, vielleicht wäre Schalke damals dann auch in die Champions League eingezogen und hätte nach Platz 5 nicht nur im UEFA-Cup rangemusst.

Ebbe Sand: Karriereende auf Schalke

Seine vierte Spielzeit im S04-Trikot war dabei in Sachen Comunio fast seine schwächste. Der Däne kam in der Saison 2002/03 auf lediglich 28 Punkte. In 33 Partien gelangen ihm damals lediglich sechs Treffer. 

Immerhin konnte er in der Saison darauf zwei Treffer mehr erzielen, was sich dann auch bei den Comunio-Punkten widerspiegelte. Auch wenn die 32 Zähler ihn jetzt nicht zu einem Punkte-Monster werden ließen. 

Die zehn besten Stürmer der Saison

Bild 2 von 10

Platz 9: Marco Reus (Borussia Dortmund) - 116 Punkte | Bildquelle: imago images / ZUMA Press

In seiner vorletzten Spielzeit im Schalke-Trikot bewies Sand dann aber auf seine alten Tage noch einmal, dass er es noch drauf hat. In der Saison 2004/05 holte er starke 98 Comunio-Punkte und sorgte so dafür, dass Königsblau zwar nicht die Meisterschaft gewann, aber tatsächlich Zweiter wurde. 

Seine letzte Saison betritt er dann 2005/06 im alter von 33 Jahren. Sand war da dann kein Stammspieler mehr, sondern meist Joker und kam dadurch am Ende lediglich auf 26 Comunio-Punkte. Im Sommer 2006 beendete Sand dann nach 214 Bundesligaspielen und 73 Treffern seine aktive Karriere. 

Absolute Marktwertgewinner der Woche – KW 19: Diese Spieler sind eine Woche vor dem 26. Spieltag gefragt

Am 16. Mai geht es in der Bundesliga auch wieder um Comunio-Punkte. Auch wenn die Marktwertsteigerungen noch dezent ausfallen: Hakimi, Kimmich und Co. sind aktuell gefragt.

weiterlesen...

Ebbe Sand war nach seiner Laufbahn als Spieler Sportdirektor von Silkeborg IF und Brondby IF. Zudem war Stürmertrainer der dänischen Nationalmannschaft und sportlicher Beirat beim FC Schalke 04. Seit 2020 ist Sand nun Co-Trainer von Dänemarks Nationaltrainer Age Hareide. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »