imago images / Nordphoto

Foto: © imago images / imago images / Nordphoto
Am 16. Mai kehrt die Bundesliga und damit dürfte auch der wochenlange Abwärtstrend der Comunio-Marktwerte beendet sein. Nicht alle Spieler werden sich aber gleichermaßen von den teils gravierenden Wertverlusten erholen. Wir nennen euch vier Spieler, von denen ihr bis zum Bundesliga-Start noch eine ordentliche Rendite erwarten könnt.

Mark Uth (Sturm, 1. FC Köln, 5.500.000, 63 Punkte)

Die Leihgabe vom FC Schalke 04 hat sich in Windeseile zum Herz des Kölner Offensivspiels entwickelt. Davon profitierten auch seine Comunio-Manager, die sich in der Rückrunde über den unglaublichen Schnitt von acht Zählern pro Einsatz freuen konnten.

Dementsprechend beliebt war der Linksfuß auch auf dem Transfermarkt. Beim letzten Spieltag stand sein Marktwert noch bei knapp 12,5 Millionen. Anders, als bei Spielern wie Lewandowski oder Sancho musste Uth aber enorm federn lassen – trotz seiner herausragenden Leistungen. In der kommenden Woche dürfte sein Preis aber extrem steil nach oben gehen.

Grünes Licht der Politik: Die Bundesliga kehrt Mitte Mai zurück
imago images / Sven Simon

Die Politik hat das DFL-Konzept zur Wiederaufnahme der Bundesliga durchgewunken und Geisterspielen ab Mitte Mai zugestimmt.

weiterlesen...

Suat Serdar (Mittelfeld, FC Schalke 04, 5.620.000, 86 Punkte)

Der Mittelfeldspieler spielt eine überragende Saison und ist der vermutlich wichtigste Spieler für den FC Schalke 04. Dass er vier der letzten fünf Partien der Knappen verpasste, war ein harter Schlag für die Truppe von David Wagner. Generell tritt Schalke ganz anders auf, wenn der dreimalige Nationalspieler auf dem Feld steht.

Mit Suat Serdar sammelte Schalke 33 Punkte in 18 Partien (1,8 pro Partie), ohne ihn konnte Königsblau lediglich vier Punkte in sieben Spielen (0,6 pro Spiel). Mit sieben Treffern ist er zudem der erfolgreichste Schalker in dieser Spielzeit. Zuletzt stoppte ihn ein Zehenbruch, aber den hat er mittlerweile auskuriert. Vor seiner Verletzung befand sich auch sein Marktwert – vollkommen zu Recht – im zweistelligen Millionenbereich. Und in diese Richtung wird es auch relativ schnell wieder gehen.


Vincenzo Grifo (Mittelfeld, SC Freiburg, 3.190.000, 49 Punkte)

Insgesamt spielt der feine Techniker eine für seine Verhältnisse enttäuschende Saison, aber vor der Corona-Pause kam Grifo richtig ins Rollen. Zum ersten Mal in dieser Spielzeit stand er vier Mal in Folge in der Freiburger Startformation und fuhr für seine Manager in diesen Partien satte 23 Punkte ein.

Seinen Marktwert steigerte der Standardspezialist in dieser Zeit von 3,5 auf 6,5 Millionen. Ein ähnlich Entwicklung ist jetzt auch wieder zur erwarten, denn auch in den kommenden Partien dürfte der 27-Jährige bei Christian Streich gesetzt sein.

Labbadia übernimmt bei Hertha BSC: Diese Spieler lohnen sich jetzt bei Comunio
imago images / Revierfoto

Neuer Trainer, neues Glück? Das ComunioMagazin verrät, welche Spieler besonders gut zu Labbadia passen.

weiterlesen...

Willi Orban (Abwehr, RB Leipzig, 1.920.000, 42 Punkte)

Es ist ein wenig in Vergessenheit geraten, aber als Willi Orban fit war, verpasste er unter Julian Nageslmann keine einzige Bundesliga-Minute. An den ersten neun Spieltagen sammelt er so 42 Zähler, bevor ihn eine langwierige Knieverletzung stoppte. Vor seinem Ausfall betrug der Marktwert noch 7,5 Millionen. Nun ist er aber wieder zurück und sprüht vor Ehrgeiz und Tatendrang.

„Mein Wohlbefinden ist sehr gut, ich habe einen guten Fitnesszustand. Mein Knie zeigt keinerlei Reaktionen, ich fühle mich super“, erklärte Willi Orban gegenüber dem Kicker und betonte zudem, dass er sich im Kampf um einen Stammplatz nicht hinten anstellen möchte: „Auch wenn ich länger ausgefallen bin, heißt das nicht, dass ich weniger spielen möchte. Die nächsten Partien sind wahrscheinlich sehr eng getaktet, deshalb rechne ich mir schon einige Einsatzminuten aus.“ Das wäre vermutlich gleichbedeutend mit einem rasanten Marktwert-Anstieg.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Reinecke

Alle Beiträge von Florian Reinecke »