Laut Medienberichten ist der Wechsel von Schalkes Joel Matip zum FC Liverpool im Sommer bereits beschlossene Sache

Foto: © picture alliance / Sven Simon

Borussia Dortmund hat mit Oliver Torres und Mikel Merino zwei Spanier an der Angel. Joel Matip ist schon mit einem Bein in Liverpool und ein Türke wird gleich von drei Bundesligisten umworben.

Joel Matip ab Sommer in rot

Laut der Onlineausgabe von Der Westen wird es keine Gespräche über eine Vertragsverlängerung zwischen dem FC Schalke 04 und seinem (Noch-)Abwehrspieler Joel Matip mehr geben. Seit Anfang Januar hatte Matip die offizielle Erlaubnis mit neuen Vereinen Gespräche zu führen. Es wurde bereits vermutet, dass mehrere englische Erstligisten großes Interesse an einer Verpflichtung des Innenverteidigers haben sollen.

Nun ist laut Sport-Bild auch der neue Verein Matips bekannt. Kein anderer Verein als der FC Liverpool, mit dem deutschen Trainer-Phänomen Jürgen Klopp, hat sich die Dienste des kopfballstarken Abwehrspielers gesichert.

Somit wird der FC Schalke einen wichtigen Bestandteil der Abwehr ohne Ablösesumme verlieren. Ein Wechsel noch in der Winterpause scheint indes sehr unwahrscheinlich zu sein.

Acht aktuelle Kaufempfehlungen bei Comunio: Top-Punkter in den Startlöchern
Bald wieder auf dem Rasen? Hiroshi Kiyotake im Zweikampf mit Medhi Benatia

Der neueste Vereinswechsel in der Bundesliga, zwei Top-Spieler frisch aus dem Aufbautraining und viele mehr: Comunioblog hat acht Schnäppchen zusammengetragen!

weiterlesen...

Auch Leipzig findet Gefallen an Leroy Sané

RB Leipzig hat in Person von Sportdirektor und Trainer Ralf Rangnick ebenfalls Interesse an Leroy Sané vom FC Schalke 04 bekundet. Da man in Sachsen in diesem Jahr mit nichts anderem als dem Aufstieg in die 1. Bundesliga rechnet, schaut man sich dort auch schon nach attraktiver Verstärkung um.

An Geld scheint es den Verantwortlichen in Leipzig demnach nicht zu mangeln, denn Sané dürfte teuer werden. Internationale Top-Vereine wie unter anderem der FC Barcelona, Real Madrid, Paris Saint-Germain oder der FC Arsenal, um nur ein paar der Verein zu nennen, haben es auf Sané abgesehen. Nur im Sommer könnte der FC Schalke 04 eine Ablöse generieren. Käme dann für Sané selbst, ein Wechsel ins Ausland zu früh, stünden ihm bei RB Leipzig alle Türen offen.

Zwei Spanier als Malli-Alternativen

Nachdem seit gestern Klarheit in der Causa Yunus Malli herrscht, sind die Verantwortlichen von Borussia Dortmund dazu aufgerufen Alternativen zu finden. Diese scheinen bereits in Oliver Torres von Atletico Madrid und Mikel Merino vom spanischen Zweitligisten CA Osasuna gefunden worden zu sein.

Die Verpflichtung von Mikel Merino, einem Mittelfeldspieler, der mit seinen jungen Jahren bereits sehr viel Verantwortung im Spiel des CA Osasuna übernimmt, scheint kurz bevor zu stehen. Die spanische Zeitung Marca weiß angeblich von einer Ablösesumme von vier bis fünf Millionen Euro, die dem klammen Zweitligisten finanziell wohl sehr gut tun würden.

Die Personalie von Oliver Torres (21) ist ebenso im Umfeld des BVB ein Thema. Der junge Torres, der mit Spaniens U-19 vor vier Jahren Europameister wurde, ist laut Kicker nicht zum erste Mal in den Fokus der Dortmunder geraten. Die Gespräche mit den Atletico-Verantwortlichen sind aber noch nicht so weit fortgeschritten, wie die mit denen des CA Osasuna. Gut möglich also, dass sich Dortmund nur mit einem der beiden Spieler verstärkt, da mit Nuri Sahin auch noch ein weiterer Mittelfeldakteur im Kader der Schwarz-Gelben bereitsteht.

Comunio-Transfers: Die Marktwertverlierer der Woche - KW4
Vidal Ersatzbank Marktwertverlierer

Arturo Vidal stand bei Bayern München zuletzt nicht in der Startelf, was seinen Marktwert minderte. Ähnliches gilt für zwei Spieler von Hannover 96.

weiterlesen...

Großes Interesse aus der Bundesliga an Caner Erkin

Zwei Bundesligisten sind mit dem VfL Wolfsburg und Bayer 04 Leverkusen am 27-jährigen Caner Erkin vom türkischen Traditionsverein Fenerbahce dran. Erkin ist entweder linker Verteidiger oder auf der linken Außenbahn zu Hause. Auch auf der Position im zentralen Mittelfeld kam er schon zu Einsätzen.

Zu Wolfsburg und Leverkusen hat sich laut des türkischen online Sportmagazins Fanatik nun auch der FC Schalke 04 als Interessent aus der Bundesliga gesellt. Bedarf auf Linksaußen dürfte bei einem sehr wahrscheinlichen Weggang von Leroy Sané im Sommer spätestens dann bestehen.

Noch kein Comunio-Manager? Hier entlang!

Autor: Peter Johann Friedrich

Alle Beiträge von Peter Johann Friedrich »