Danilho Doekhi vom 1. FC Union Berlin

Foto: © imago images / Matthias Koch
Marius Wolf wird beim BVB langsam unverzichtbar, Union Berlin hat mit Danilho Doekhi einen neuen Top-Innenverteidiger. Das sind die Gewinner des 5. Spieltags – und Kaufempfehlungen bei Comunio!

Stand der Marktwerte: 3. September 2022

Mats Hummels (Borussia Dortmund, 5.410.000, Abwehr):

Mats Hummels gehört bereits zu den besten Spielern der Comunio-Historie, hat aber noch lange nicht ausgedient. In einer Saison, in der er seinen Stammplatz beim BVB zu verlieren drohte, geht er gleich zum Start voran. In jedem der ersten fünf Ligaspiele durfte der Routinier von Beginn an ran, was nicht nur mit den Verletzungsproblemen von Niklas Süle zu tun hat.

Trainer Edin Terzic ist ein großer Fan von Mats Hummels und wird ihn nicht ohne Weiteres wieder auf die Bank setzen. Vor allem, solange der fünfmalige Deutsche Meister so stabil abliefert wie im Spiel gegen die TSG Hoffenheim. 94 Prozent angekommene Pässe, 64 Prozent gewonnene Zweikämpfe und nur zwei zugelassene Schüsse aufs Tor brachten ihm  sechs Comunio-Punkte ein.

Damit hat Hummels seinen Platz gegenüber dem gleich teuren Süle bis auf Weiteres gefestigt, die Marktwerte der beiden dürften in der kommenden Woche in unterschiedliche Richtungen laufen. Lediglich Rotation könnte Comunio-Managern einen Strich durch die Rechnung machen.

 

Marius Wolf (Borussia Dortmund, 5.200.000, Sturm):

Er ist eine der Überraschungen des Saisonstarts: Marius Wolf bringt als Außenverteidiger aktuell gute Leistungen auf den Rasen – insbesondere auch am Freitagabend gegen die TSG Hoffenheim. Acht Comunio-Punkte erhielt der ehemalige Frankfurter, der in ungewohnter Rolle als Linksverteidiger viel Zug nach vorne entwickelte und hinten stabil blieb.

Wolf ist für den BVB aktuell unverzichtbar, hat rechts hinten die Nase gegenüber Meunier vorn und hilft ansonsten aus, wo gerade ein Engpass entsteht. Im Zuge der Mehrfachbelastung könnte das durchaus auch mal wieder weiter vorne sein, da nun auch noch Bynoe-Gittens ausfällt. Alles in allem steht es um Wolfs Einsatzchancen in Dortmund und Punktepotenzial bei Comunio besser denn je. Hinweis in eigener Sache: Eine Positionsänderung in die Abwehr ist erst in der Winterpause möglich.


Danilho Doekhi (1. FC Union Berlin, 1.930.000, Abwehr):

Bereits vor einer Woche nannten wir Danilho Doekhi als eines von fünf Schnäppchen für weniger als zwei Millionen. Seinen starken ersten Startelf-Auftritt für den 1. FC Union Berlin bestätigte der Innenverteidiger mit einem nicht minder guten zweiten Spiel.

Doekhi gehörte auch gegen den FC Bayern München zur Dreierkette der Eisernen – und half dabei mit, ein mehr als beachtliches 1:1 nach Hause zu bringen. Dabei überzeugte der Sommerneuzugang vor allem durch ein starkes Stellungsspiel und eine gute Zweikampfquote. Seinem Trainer dürfte der Auftritt wieder gut gefallen haben, weitere Einsätze winken.

Dominick Drexler (FC Schalke 04, 2.320.000, Mittelfeld):

Mit einer Roten Karte und neun Minuspunkten ist Dominick Drexler denkbar schlecht in die Saison gestartet – wobei man festhalten muss, dass sein Platzverweis gegen den 1. FC Köln sehr umstritten war. Die Sperre ist seit letzter Woche abgesessen, der Offensivmann wieder Teil des Stammteams von Schalke 04.

Comunio-Manager sehen zuerst Drexlers negative Gesamtbilanz, sollten aber ihren Blick auf die jüngste Entwicklung setzen. Im Spiel gegen den VfB Stuttgart war der 29-Jährige am Ausgleichstreffer beteiligt, immerhin drei Punkte nahm er am Ende mit. Kaum ein Stammspieler mit ähnlichem Punktepotenzial kostet weniger als 2,5 Millionen.

Alle Spieler der TSG Hoffenheim bei Comunio einsortiert: Wen kaufen, wen verkaufen?
Die TSG Hoffenheim: Kabak, Vogt & Co. bei Comunio einsortiert

Nach drei Siegen in Folge hat die TSG Hoffenheim das Spiel beim BVB verloren. Dennoch kann sich der Saisonstart der Kraichgauer sehen lassen. Aber lohnen sich Kramaric, Baumgartner & Co. auch bei Comunio?

weiterlesen...