Sven Michel trifft doppelt für den 1. FC Union Berlin

Foto: © imago images / Moritz Müller
Sven Michel trifft doppelt und auch ein weiterer Spieler von Union Berlin meldet Stammplatzambitionen an. Unsere Comunio-Schnäppchen für weniger als zwei Millionen werden vom VfL Bochum und VfL Wolfsburg vollendet.

Stand der Marktwerte: 28. August 2022

Sven Michel (1. FC Union Berlin, 1.840.000, Sturm):

Er gehört natürlich zu den offensichtlichsten Kaufempfehlungen nach dem 4. Spieltag. Sven Michel hat sich mit einem Doppelpack als Joker in der neuen Bundesliga-Saison angemeldet, nachdem der Start nicht nach seinem Gusto lief. Am 1. Spieltag blieb er noch ohne Einsatz im Kader, die anderen Offensivspieler waren ihm ein gutes Stück voraus.

Das hat sich in den letzten Wochen nach und nach geändert. Michel kommt langsam in Fahrt, wie es schon gegen Ende der letzten Spielzeit der Fall war. Ab dem 29. Spieltag erzielte der Angreifer drei Tore – allesamt als Joker. Das zeigt, dass Michel auch von der Bank kommend sehr wertvoll sein kann. Nicht nur für Union Berlin, sondern auch für Comunio-Manager.

 

Danilho Doekhi (1. FC Union Berlin, 1.300.000, Abwehr):

Als Joker wird sich Danilho Doekhi bei Union Berlin sicherlich keinen Namen machen. Aber vielleicht als Stammspieler? Die Plätze neben Robin Knoche in der Dreierkette sind umkämpft, Doekhi konkurriert in erster Linie mit Paul Jaeckel um eine Position. Dabei machte der Neuzugang im Spiel gegen den FC Schalke 04 einen Schritt nach vorne.

Doekhi durfte erstmals von Beginn an ran und nutzte seine Chance mit einer sehr ordentlichen Leistung. Sechs klärende Aktionen und sogar eine Torvorlage waren dabei, vier Comunio-Punkte nahm der Niederländer mit. Sein Marktwert ging zuletzt weit nach unten, das könnte sich nun ändern – ebenso wie seine Einsatzchancen.


Jacek Goralski (VfL Bochum, 1.050.000, Mittelfeld):

Ein weiterer Neuzugang feierte am 4. Spieltag sein Startelf-Debüt. Jacek Goralski wäre wohl schon früher an der Reihe gewesen, wenn seine Gesundheit es zugelassen hätte. Nach einer Augen-Operation arbeitete sich der Pole langsam heran, im Spiel gegen den SC Freiburg war er bereit für 75 Minuten.

Zwar verlor der VfL Bochum auch im Breisgau, doch die Leistung war bereits stark verbessert. Goralski stabilisierte das Mittelfeld an der Seite von Anthony Losilla und erhielt drei Comunio-Punkte. Diese Doppelsechs hinter Kreativspieler Kevin Stöger werden wir nun wohl öfter sehen. Für rund eine Million ist Goralski nun ein Schnäppchen im Managerspiel.

Transfergerüchte: Kamada will weg - Schalke, Wolfsburg und Hertha geben Spieler ab
Transfers: Gibt Eintracht Frankfurt Daichi Kamada noch ab?

Daichi Kamada möchte Eintracht Frankfurt verlassen, der FC Schalke 04 wird wohl ein Angebot für Malick Thiaw annehmen. Weitere Transfers von der Bundesliga ins Ausland stehen bevor - auch den VfL Wolfsburg betreffend. Die Transfergerüchte des Tages!

weiterlesen...

Felix Nmecha (VfL Wolfsburg, 800.000, Mittelfeld):

Den Abschluss bildet ein etwas überraschender Joker des VfL Wolfsburg. Während der teure Neuzugang Mattias Svanberg lange auf der Bank blieb, wurde Felix Nmecha gegen Leipzig zur Pause eingewechselt. Ein klares Indiz dafür, dass die Trainingsleistungen des Mittelfeldspielers Eindruck hinterlassen.

Nmecha kostet bei Comunio weniger als eine Million, vor der Saison wurden ihm nicht viele Chancen auf Einsätze ausgerechnet. An Aster Vranckx hat er sich bereits vorbeigespielt, auch Svanberg scheint aktuell keine besseren Karten zu haben als Nmecha. Im Managerspiel ist er auf jeden Fall einen Spekulationskauf wert.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!