Javi Martinez (l.) und Jerome Boateng könnten in den kommenden Wochen wichtig werden.

Foto: © imago images / Sven Simon
Der FC Bayern hat einige Verletzungsprobleme. Während Joshua Kimmich und Alphonso Davies länger ausfallen, sollte Corentin Tolisso bald wieder zurückkehren. Dennoch könnten zwei Altstars an der Säbener Straße im Winter eine Art Renaissance erleben. ComunioMagazin verrät Euch, auf wen ihr beim FCB nun setzen solltet.

Der FC Bayern steht vor einem knackigen Winter. In der Champions League stehen die entscheidenden Partie in der Gruppenphase an, in der Liga warten in den kommenden Wochen mit RB Leipzig und Co. schwere Aufgaben – immerhin wurde das Pokalspiel kurz vor Weihnachten ins neue Jahr verlegt.

Daher ist es mehr als unglücklich, das mit Alphonso Davies und Joshua Kimmich zwei wichtige Spieler in diesen Wochen fehlen werden. Da durch den eng getakteten Terminkalender und die kalten Temperaturen weitere Verletzung nicht auszuschließen sind, könnten zwei FCB-Stars häufiger als zunächst erwartet zum Einsatz kommen.

Für die Partie am Wochenende gegen Werder Bremen fehlt zum Beispiel Corentin Tolisso, der eigentlich als Kimmich-Ersatz vorgesehen war. Daher stellt sich nun die Frage, wer neben Leon Goretzka auf der Doppelsechs auflaufen wird. 


 

Javi Martinez (Mittelfeld, 3.180.000 12 Punkte)

Eigentlich war der Baske im Herbst ja schon weg. Sein entscheidendes Tor im UEFA-Supercup gegen den FC Sevilla wäre der perfekte Abschied gewesen. Doch Javi Martinez blieb, trotz seines 2021 auslaufenden Vertrages an der Säbener Straße und wird vermutlich erst im kommenden Sommer zu Athletic Bilbao zurückkehren.

Absolute Marktwertgewinner – KW 47: Lewandowski, zwei Supertalente und zwei Momentum-Spieler

Bayern ist mit dem besten und einem relativ unbekannten Comunio-Akteur unter den Marktwert-Tops vertreten. Im Gegensatz zu Dortmunds Moukoko besitzt ein weiterer Gewinner noch gar keine Spielberechtigung. Dies ändert sich allerdings bald.

weiterlesen...

Zum Glück für den FC Bayern! Denn aktuell wird er in München dringender benötigt als sonst. Kimmich und Tolisso fallen am Wochenende aus, also wird Martinez gegen Werder in der Startelf stehen. Neuzugang Marc Roca ist noch nicht so weit und Martinez kennt die Abläufe in der flick’schen Taktik bereits. 

Auf ihn kann sich der FCB-Coach verlassen. Allerdings nicht in jedem Spiel, weil sein Körper das nicht mehr mitmacht und Martinez daher seine Pausen braucht. Für gut 3 Millionen kann man den 31-Jährigen in sein Comunio-Team holen – und sollte dies auch tun, wenn man die Möglichkeit hat. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt da allemal! 

FC Bayern: Darum sollte man auf diese Oldies setzen

Doch nicht nur im Mittelfeld ist die Personaldecke etwas angespannt – auch in der Abwehr ist das ein wenig der Fall. Durch die Davies-Verletzung ist Lucas Hernandez inzwischen unverzichtbar geworden und zahlt das in ihn gesetzte Vertrauen mit starken Leistungen zurück. 

Im Zentrum bestimmt die Diskussion um die Zukunft von David Alaba die Schlagzeilen. Dabei geht fast unter, dass Niklas Süle nach seinem Kreuzbandriss so gar nicht in die Spur findet. Seine Corona-Quarantäne in den letzten Wochen tat ihr übriges. Daher gibt es überraschend eine Personalie, die nun fast unverzichtbar geworden ist.

Die Top-Elf des 7. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Koen Casteels (VfL Wolfsburg) - 9 Punkte | Bildquelle: imago images / Christian Schroedter

 

Jerome Boateng (Abwehr, 3.830.000, 17 Punkte)

Der 31-Jährige erlebt unter Hansi Flick so etwas wie seinen zweiten Frühling. Fit, austrainiert und verlässlich kommt Jerome Boateng in den vergangen Wochen und Monaten daher. Natürlich profitierte er von der Verletzung Süles, doch über den vermeintlichen Abwehrboss verlor man in dessen Abwesenheit fast kein Wort, weil Boateng ihn herausragend vertrat. 

Comunio-Vorschau 8. Spieltag: Ohne Tolisso und Tapsoba, aber mit Haaland

Wer spielt, wer fällt aus? Steht Moukoko im Kader? Macht Rönnow das Rennen? Wer ersetzt Kimmich? Wir liefern euch am Freitag die letzten News vor dem 8. Spieltag der Bundesliga.

weiterlesen...

Mit einem Marktwert von nicht einmal 4 Millionen ist der Innenverteidiger fast schon ein Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass er in sechs von sieben Bundesligapartien in der Startelf stand. Knapp drei Punkte holt der Weltmeister von 2014 dabei im Schnitt. 

Zwar wird auch Boateng seine Pausen benötigen und das eine oder andere Mal rausrotiert werden. Doch aktuell hat den Anschein, als sei er an der Seite von Alaba gesetzt. Sollte der zudem ab und an mal im Mittelfeld benötigt werden, werden die Einsatzzeiten von Boateng in den kommenden Wochen nicht weniger werden. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »