Foto: imago images/Sven Simon-Stefan Matzke-sampics
Bayern ist mit dem besten und einem relativ unbekannten Comunio-Akteur unter den Marktwert-Tops vertreten. Im Gegensatz zu Dortmunds Moukoko besitzt ein weiterer Gewinner noch gar keine Spielberechtigung. Dies ändert sich allerdings bald.

Im Gegensatz zum Ranking der relativen Marktwertgewinner der Woche, in dem die Spieler mit den höchsten prozentualen Steigerungen aufgeführt sind, liegen dieser Bestenliste die absoluten Marktwertgewinne zugrunde.

Lucas Alario, Bayer Leverkusen, 11.050.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 740.000
In Abwesenheit seines verletzten Konkurrenten lief Lucas Alario zur Höchstform auf. Sieben Treffer erzielte der Argentinier in vier Partien. 54 Comunio-Punkte ließen seinen Marktwert nun bis auf 11 Millionen ansteigen. Der derzeitige Knipser der Werkself wird wohl auch am Samstag in Bielefeld wieder von Beginn an auf Torejagd gehen.

In den folgenden Wochen scheint seine Startelfnominierung aber trotz hervorragender Werte drei Auftritten unter den absoluten Gewinnern in Folge noch nicht gesichert. Patrik Schick passt eigentlich besser in die Spielanlage von Trainer Peter Bosz. Alario macht im Sechzehner keiner etwas vor. Anlaufen und Mannschaftsspiel sind bei ihm aber nur mittelmäßig ausgeprägt. Comunio-Manager sollten die Entwicklung in Leverkusen im Auge behalten.

Marktwertverlierer der Woche – KW 47: Leipzig-Duo nun günstig, BVB-Flop vorn

Neben Haidara bekommen risikofreudige Manager einen weiteren talentierten Sachsen gerade für wenig Geld. Augsburgs nächster Nationalspieler macht bei Comunio Minus. Ein Dortmunder kommt nicht in Schwung.

weiterlesen...

Tiago Dantas, Bayern München, 1.910.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 750.000
Bis vor kurzem erschien Tiago Dantas noch nicht auf dem Radar der Comunio-Manager. Vor etwa zehn Tagen wurde der 19-Jährige aus der zweiten Mannschaft, der von Benfica Lissabon ausgeliehen ist, dann mit einer halben Million Comunio gelistet. Seitdem geht es aufwärts.

Am Mittwoch fand sich der zentrale Mittelfeldspieler bereits unter den prozentualen Marktwertgewinnern wieder. Vielleicht taucht Dantas ja in nicht allzu ferner Zukunft mal im Bundesliga-Kader des Rekordmeisters auf. Trainer Hansi Flick hält jedenfalls große Stücke auf den Youngster und muss ja zudem erstmal auf Joshua Kimmich verzichten. Spielen darf Dantas allerdings erst ab Januar.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Robert Lewandowski, Bayern München, 18.430.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 750.000
Als einziger Comunio-Spieler kann Robert Lewandwoski in den letzten Wochen eine noch größere Ausbeute vorweisen, als obengenannter Alario. 13,33 Punkte pro Spiel rechtfertigen fast jeden Marktwert. 18,43 Millionen dürfen durchaus als angemessen bezeichnet werden. Gegen Werder Bremen sind nach bisher elf Toren weitere Erfolgserlebnisse eingeplant.

Lewandowski weist mit sechs Vorlagen auch in dieser Kategorie die größte Ausbeute vor. Superlativ über Superlativ, viel mehr muss eigentlich nicht gesagt werden. Lewandowskis höchster Marktwert lag in diesem Sommer übrigens bei 40,05 Millionen. Den drittgrößten wöchentlichen Gewinn fährt Lewandowski Verlust von mehr als einer Million in der letzten Nacht ein.

Frag' Comunio: Poulsen oder Diaby?

In der User-Rubrik auf Instagram habt ihr diese Woche Fragen zu Poulsen, Diaby, Zakaria, Thuram, Gonzalez, Goretzka, Moukoko, Boyata, Quaison, Konate und Dabbur gestellt. Hier sind unsere Antworten.

weiterlesen...

Renato Steffen, VfL Wolfsburg, 3.930.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 890.000
Wie Tiago Dantas gab sich auch Renato Steffen bereits unter den relativen Marktwert-Tops die Ehre. Beim Schweizer lässt sich der Aufschwung nach mittelmäßigem Saisonstart auf 13 Comunio-Punkte vor der Länderspielpause zurückführen. Auf Schalke rechnen natürlich viele mit weiteren Zählern.

Viel mehr als vier Millionen sollten für Steffen trotzdem nicht auf den Tisch gelegt werden. Zu inkonstant zeigte sich der 29-Jährige in der Vergangenheit. Mit 890.000 hat er das zweitgrößte absolute Plus der Woche vorzuweisen.


Youssoufa Moukoko, Borussia Dortmund, 8.430.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 1.310.000
Nicht nur bei Comunio macht der Name Youssoufa Moukoko seit längerem die Runde. Nun können sich der Youngster und viele Manager endlich über die Spielberechtigung freuen: Das BVB-Talent wird am heutigen Freitag 16 Jahre alt und könnte bereits in Berlin zum Kader zählen.

Erhöht hätten sich Moukokos Einsatzchancen durch eine Quarantäne von Erling Haaland. Diese bleibt nun aus. So dürfte es eher nichts mit dem Debüt werden. Wir haben alle Infos zu Einsatzchancen, Marktwertentwicklung und Potenzial zusammengetragen. Momentan bringt Moukoko satte 8,43 Millionen auf die Preisanzeige.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!