Foto: ©imago images/Sven Simon
Die Comunio-Keeper bekleckerten sich über die letzten fünf Partien gesehen kaum mit Ruhm. Einige stachen jedoch mit vereinzelten Topleistungen hervor. Zwei Berliner und ein Mainzer kommen dabei besonders günstig daher.

Robin Zentner (Mainz 05, 1.600.000, 19 Punkte aus den letzten fünf Spielen)

Robin Zentner beendete das Jahr mit zweimal 4 Comunio-Zählern. Zum Start gab es dann ein 1:4 in Leipzig inklusive 2 Minuspunkten. Dass der Mainzer dennoch unter den besten Keepern auftaucht, hängt vor allem damit zusammen, dass er beim 1:0 gegen Bochum einen Elfmeter von Sebastian Polter und somit den Sieg festhielt.

Am 19. Spieltag kamen so 10 Punkte zusammen. Insgesamt blickt Zentner auf 3,8 Punkte aus den letzten fünf Partien zurück. Den gleichen Wert kann Peter Gulacsi vorweisen, der an dieser Stelle aufgrund des höheren Marktwerts das Nachsehen hat. Manuel Neuer und Stefan Ortega holten in neuer vier Spielen jeweils 18 Zähler (4,5 Punkte pro Spiel).

Die Comunio-Viererkette: Bielefelder Messi und sein viel zu teurer Partner

In unserem neuen Format präsentieren wir euch jede Woche einen Preis-Leistungs-König, eine Zukunftsinvestition, einen bezahlbaren Top-Star und eine Verkaufsempfehlung.

weiterlesen...

Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt, 2.460.000, 20 Punkte aus den letzten fünf Spielen)

Etwas besser als sein Konkurrent aus dem benachbarten Mainz schnitt Frankfurts Kevin Trapp ab – was vor allem an der herausragenden Leistung im direkten Duell lag. Zum Jahresabschluss besiegte die Eintracht Zentner und sein Team mit 1:0, wobei Trapp 9 Punkte einfahren konnte.

Der fünffache Nationaltorwart hatte bereits beim 3:2 in Mönchengladbach 7 Zähler zugesprochen bekommen. Beide Wertungen sind hauptverantwortlich für den vierten Platz unter den formstärksten Torhütern. Nachdem Trapp den 19. Spieltag mit einer Corona-Infektion verpasste gab es beim 0:2 gegen Bielefeld nur einen Punkt. Von einem Momentum kann so nicht mehr gesprochen werden.


Alexander Schwolow (Hertha BSC, 970.000, 20 Punkte aus den letzten fünf Spielen)

Alexander Schwolow hat letzteres schon eher auf seiner Seite. Der 29-Jährige musste mit Hertha BSC zwar eine 1:4-Heimniederlage gegen Bayern hinnehmen, bekam bei Comunio aber dennoch 10 Punkte. Nach Peter Gulacsi (17 Punkte) ging er nach 6 Zählern am 19. Spieltag in Wolfsburg (0:0) als zweitbester Schlussmann der letzten zwei Spieltage in die Länderspielpause.

Zu Hause gegen Bochum könnte er seine kleine Serie anschließend ausbauen. Für Comunio-Manager gilt er vorher vor allem auch aufgrund seines sechsstelligen Marktwerts als lohnende Investition. Unter den Stammkeeper der Bundesliga zählt er aktuell zu den günstigsten.


Quelle: stats.comunio.de

Andreas Luthe (Union Berlin, 1.510.000, 22 Punkte aus den letzten fünf Spielen)

Ebenfalls nicht besonders teuer kommt Andreas Luthe daher. Der Berliner Stadtmeister bekam nach dem Derby im DFB-Pokal eine Verschnaufpause. Frederik Rönnow sollte hier Ausfall im Pokal seinen verdienten Einsatz bekommen. Comunio-Manager müssen aber nicht verunsichert sein: Luthe kehrt in Augsburg und gegen Ex-Torwart Rafal Gikiewicz zwischen die Pfosten zurück.

Luthe zeichnete sich zuletzt vor allem durch Konstanz aus. 7, 4, 6 und 5 Punkte machen ihn zu einem sicheren Rückhalt mit durchgängig guten Werten. Die Schwächephase, die ihm zwischen dem 9. und dem 15. Spieltag unter dem Strich nur einen Punkt einbrachte, scheint er hinter sich gelassen zu haben.

Kaufempfehlungen 2 bis 4 Mio.: Alle um die 5 Punkte pro Spiel!

Neben Kölns Überflieger aus der Abwehr legen wir euch drei Mittelfeldspieler mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis ans Herz. Dass sie aus dem unteren Tabellendrittel kommen, sollte dabei nicht groß irritieren.

weiterlesen...

Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach, 2.360.000, 26 Punkte aus den letzten fünf Spielen)

Lange galt er als einer der besten Torhüter bei Comunio überhaupt. In der vergangenen Spielzeit erhielt der gute Ruf von Yann Sommer dann bei nur 41 Punkten einen Dämpfer. In dieser Saison liest sich die Bilanz des Schweizers ebenfalls durchwachsen. Immerhin belegt der 33-Jährige momentan Rang sechs unter den besten „Goalies“.

8, 8 und 12 Zähler vom 17. bis zum 19. Spieltag lassen nun wieder auf den alten Sommer hoffen. Auch wenn am 20. Spieltag mit dem 1:2 gegen Union Berlin (-1 Punkt) ein Wermutstropfen folgte. Mit 26 Punkten aus fünf Partien steht Sommer an der Spitze der formstärksten Keeper.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!