Florian Kainz vom 1. FC Köln

Foto: © imago images / Uwe Kraft
Wie jede Woche hattet ihr die Möglichkeit, uns auf Instagram Fragen zu stellen. Diesmal geht es um vier Spieler, die für die Comunio-Manager Wackelkandidaten sind. Was tun mit Thuram, Werner, Kainz und Schade?

Marcus Thuram trotz Transfergerüchten behalten?

Marcus Thuram halten oder verkaufen?

Zunächst einmal ist Marcus Thuram sportlich über jeden Zweifel erhaben, zehnfacher Torschütze, der achtbeste Punkter bei Comunio und sogar ein WM-Fahrer. Dementsprechend würde ein Verkauf natürlich sehr schmerzen. In Communities, in denen noch ein paar andere Top-Spieler frei sind, ist ein Verkauf sinnvoller als in jenen, die keine Alternativen mehr bieten können.

Was die Situation betrifft, so erscheint ein Transfer als durchaus wahrscheinlich. Borussia Mönchengladbach kann es sich nicht wirklich leisten, auf eine achtstellige Summe zu verzichten, um Thuram noch ein halbes Jahr lang zu halten. Aktuell erscheint es realistischer, dass er zu Inter Mailand wechselt, als dass er in der Bundesliga bleibt. Höchstens die Bayern könnten noch dazwischengrätschen.

Noch ist das Gerücht aber nicht weit genug fortgeschritten für einen Panikverkauf. Womöglich machen die Bayern noch ernst, sodass eher ein Marktwertplus bevorsteht als ein Minus. Persönlich würde ich Thuram daher noch behalten, aber an jedem Tag neu auf dem Transfermarkt platzieren, um schnell reagieren zu können.


Frag‘ Comunio: Werner halten oder verkaufen?

Timo Werner halten oder verkaufen?

Knapp zwölf Millioen bezahlen Comunio-Manager inzwischen wieder für Timo Werner, der nach einer schweren Sprunggelenksverletzung die WM verpasst. Zum Rückrundenstart soll der Angreifer RB Leipzig wieder zur Verfügung stehen, ganz sicher ist das noch nicht.

Bislang kommt Werner in dieser Saison auf einen Punkteschnitt von 3,78. So ganz ist er also noch nicht wieder angekommen, allerdings war die Tendenz zuletzt positiv. Zudem läuft es in der Mannschaft seit der Verpflichtung von Marco Rose besser. Daher ist Timo Werner für mich keine Verkaufsempfehlung, unter den Big Guns aber auch nicht einer derjenigen, die ich bevorzugen würde.

 

Frag‘ Comunio: Was tun mit Kainz & Schade?

Florian Kainz halten oder verkaufen?

Florian Kainz ist einer der besten Mittelfeldspieler der Hinrunde und für mich auch nicht zwingend ein Overperformer. Soll heißen, ich traue ihm zu, seinen Punkteschnitt auf über fünf zu halten. Schon in der letzten Saison hat Kainz hervorragende Leistungen gebracht; solange er fit bleibt, dürfte er das weiterhin tun.

Darüber hinaus fehlt dem 1. FC Köln fortan die Doppelbelastung, was gerade dem viel gefragten Kainz noch mehr Schwung verleihen könnte. Daher würde ich ohne Zweifel mit ihm in die Rückrunde gehen.

Kevin Schade halten oder verkaufen?

Nach einer langwierigen Verletzung gehörte Kevin Schade in der Hinrunde noch nicht zu den Leistungsträgern des SC Freiburg. Bei der U21 dagegen zeigte er vor wenigen Tagen eine starke Leistung. Sein Marktwert im Managerspiel ist in den Keller gerutscht und wird seinem Potenzial nicht gerecht. Natürlich ist der Konkurrenzkampf groß, doch einen Kevin Schade für 1,5 Millionen zu verkaufen, halte ich für Unsinn. Dafür ist die Chance zu groß, dass er sich doch durchbeißen kann.