Arne Maier könnte bei der Hertha nun richtig durchstarten.

Foto: © imago images / Laci Perenyi
Die heutigen Kaufempfehlungen haben es in sich. Zumindest haben die Jungs ordentliches Potenzial. Mit dabei: Ein junger Berliner, der eigentlich weg wollte. Ein Eintracht-Oldie, der auf einmal wieder wichtig ist und zwei Jungs, die man aktuell im Team haben sollte. 

Makoto Hasebe (Abwehr, Eintracht Frankfurt, 1.140.000, 23 Punkte)

Lange Zeit war Hasebe bei der Eintracht gesetzt, doch seit der Systemumstellung hat der erfahrene Japaner seine Posten als Libero verloren. Im Pokal am vergangenen Dienstag aber durfte der 36 wieder ran, wenn auch in einer etwas „offensiveren“ Rolle als defensiver Mittelfeldspieler auf der Sechs.

Hasebe machte seien Sache dabei aber so gut, dass RB Leipzig am Ende den Kürzeren zog und das Abenteuer DFB-Pokal beenden musste. Vielleicht darf der Oldie ja nun auch wieder in der Liga wieder öfters ran? Sein letzter Einsatz war am 17. Spieltag – gut möglich, dass er am Freitagabend gegen den FCA wieder in der Startelf steht.

Bei einem Marktwert von knapp über einer Millionen macht man bei ihm aktuell keinen Fehler. Also gerne zuschlagen, wenn Hasebe auf dem Markt ist. 

Formstärkste Abwehrspieler: Schnäppchen ohne Ende

Obacht: Unter den punktbesten Verteidigern der letzten fünf Spiele gibt es zumindest drei Akteure zu einem sehr erschwinglichen Marktwert. Hier dürfte sich ein Investment lohnen.

weiterlesen...

Kingsley Ehizibue (Abwehr, 1. FC Köln, 2.140.000, 32 Punkte)

Der Rechtsverteidiger des 1. FC Köln ist aktuell wohl mit das heißeste Eisen, was es bei Comunio zu holen gibt. Nicht umsonst, ist er unser Geheimtipp der Woche. Seit der Rückrunde spielt der Niederländer bärenstark, holte in drei Partien 20 Punkte und steigerte seinen Marktwert sehr deutlich.

Zwar geht es für den „Effzeh“ jetzt gegen Gladbach, Bayern, Hertha und Schalke, was zur Folge haben könnte, dass Ehizibue an seine Grenzen stößt. Aber anderseits agieren die Kölner unter Markus Gisdol in der letzten Zeit derart gefestigt, dass in den kommenden vier Partien durchaus eine Überraschung drin ist. 

Die Top-Elf des 20. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Philipp Pentke (TSG Hoffenheim) - 12 Punkte | Bildquelle: imago images / Pressefoto Baumann

Sebastian Vasiliadis (Mittelfeld, SC Paderborn, 1.860.000, 40 Punkte)

40 Punkte geholt und einen Marktwert von unter 2 Millionen? Das muss ein Spieler vom SC Paderborn sein. Richtig! Und zudem noch ein richtig guter. Vasiliadis spielt eine bärenstarke Premieren-Saison in der Bundesliga und empfiehlt sich, trotz des drohenden Abstiegs der Westfalen, für eine längere Karriere im Fußball-Oberhaus. 

Vor allem seine Auftritte in den vergangenen zwei Partien gegen Wolfsburg und Freiburg lassen auf zukünftig noch mehr Punkte hoffen. Wer also einen Comunio-Akteur in seinen Reihen will, der solide bis gut punktet, der sollte definitiv über Vasiliadis nachdenken. 

Kaufempfehlungen bis 1 Mio.: Für jede Position ein Schnäppchen

Wir haben drei Feldspieler mit einem Marktwert von unter 1 Mio. als Kaufempfehlungen, die ihren Wert in nächster Zeit steigern - oder zumindest ein paar Punkte einbringen - könnten.

weiterlesen...

Arne Maier (Mittelfeld, Hertha BSC, 1.420.000, 2 Punkte)

Der Youngstar der Berliner hat eine bislang gebrauchte Saison angedreht bekommen. In der Vorrunde sorgte eine Knieverletzung dafür, dass der 21-Jährige lediglich auf 21 Einsatzminuten kam. Am vergangenen Wochenende in der Liga durfte er immerhin 27 Minuten gegen Schalke ran – und im Pokal brachte ihn Klinsmann nun von Anfang an. 

Ein Fingerzeig für das Wochenende? Gut möglich, hat Maier doch in der vergangenen Woche ordentlich performt. Wenn man bedenkt, dass die Hertha nun auf Mainz, Paderborn, Köln und Düsseldorf treffen, muss man bei Maiers Marktwert unbedingt zuschlagen.  

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »