Lucas Hernandez vom FC Bayern

Foto: © imago images / Fotostand
Wer bei Comunio mehr als sechs Millionen kostet, muss schon ordentlich liefern. Das ComunioMagazin gibt dir vier Spieler an die Hand, die ihre Preise sogar noch steigern könnten. Ein Quartett an Kaufempfehlungen!

Kingsley Coman (FC Bayern München, 9.310.000):

Wie schnell doch die Zeit vergeht! Kingsley Coman befindet sich bereits in seiner siebten Saison beim FC Bayern München. Eine Zeit voller toller Leistungen des Franzosen, insbesondere das goldene Tor im Champions-League-Finale 2020 bleibt in Erinnerung. Allerdings auch eine Zeit voller Verletzungen.

Eine Rippenprellung und eine Einblutung im Gesäß hemmten 2021/22 einmal mehr den Saisonstart des Flügelspielers, der bislang nur auf zwei Joker-Einsätze kam. Entsprechend fällt sein Marktwert im Vergleich zu den Preisen seiner Konkurrenten Gnabry, Musiala und Sane etwas ab. Inzwischen ist Coman jedoch wieder fit, er macht auch die Länderspielreise mit.

Mittelfristig ist der 25-Jährige ein klarer Fall für einen achtstelligen Marktwert bei Comunio, regelmäßige Einsätze und eine hohe Anzahl an Torbeteiligungen. In dieser Saison gilt das umso mehr, da sich Coman um einen hochdotierten neuen Vertrag bewirbt – oder um eine große Aufgabe bei einem internationalen Schwergewicht.


Borna Sosa (VfB Stuttgart, 6.900.000, Abwehr):

Zehn Torvorlagen und 100 Comunio-Punkte in 26 Spielen: Borna Sosa hat in der vergangenen Saison seinen Durchbruch gefeiert. Gerne hätte der Linksverteidiger im Anschluss für die deutsche Nationalmannschaft gespielt, doch die FIFA-Statuten verboten einen Wechsel des gebürtigen Kroaten. So feierte Sosa jüngst doch sein Länderspieldebüt für die Kockasti.

Auf Vereinsebene hat der 23-Jährige seine Form indes in die neue Saison konvertiert. Drei Assists hievten ihn in die Top-Elf des 1. Spieltags, er gehört erneut zu den besten Verteidigern im Managerspiel. Wir wissen inzwischen: Wo das herkommt, gibt’s noch viel mehr.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Lucas Hernandez (FC Bayern München, 6.770.000, Abwehr):

Wir kommen zu einem zweiten Weltmeister des FC Bayern München, dessen einziges großes Problem seine Verletzungsanfälligkeit ist. Lucas Hernandez verpasste die ersten drei Saisonspiele, nachdem er bereits als gesetzter Partner seines Landsmannes Dayot Upamecano in der Innenverteidigung galt.

Nun neigt sich seine Leidenszeit dem Ende entgegen. Hernandez befindet sich wieder im Mannschaftstraining und soll eine Option für das Spiel gegen RB Leipzig sein. Wie viel wir von den Qualitäten des 25-Jährigen halten, haben wir durch seine Nominierung zu Bayerns Player to watch vor der Saison klargemacht. Nach seinem ersten Saisoneinsatz dürfte sein Marktwert weiter in die Höhe schießen.

Gut & Günstig: Die besten Comunio-Punktehamster des Saisonstarts
Robin Knoche von Union Berlin

Keine Tore und trotzdem viele Comunio-Punkte – eine sehr gute Mischung im Managerspiel. Diese Spieler haben auch ohne Torerfolg den Saisonbeginn gerockt, viele Punkte zusammengetragen und ihre Marktwerte deutlich gesteigert!

weiterlesen...

Ihlas Bebou (TSG Hoffenheim, 6.910.000, Sturm):

Bei einem weiteren Comebacker solltet ihr auf den Zug aufspringen, bevor der Marktwert zu hoch liegt. Ihlas Bebou musste an den ersten drei Spieltagen passen, eine Corona-Infektion setzte ihn außer Gefecht. Diese hat er nun überstanden, am 4. Spieltag wird es aller Voraussicht nach zu seinem Saiondebüt kommen – ob als Startspieler oder als Joker.

Mittelfristig ist Bebou ein klarer Stammspieler. 2020/21 war seine bislang beste Saison mit 119 Comunio-Punkten, Sebastian Hoeneß schätzt seine Schnelligkeit und seine verbesserten Qualitäten im Abschluss. Das gilt auch für uns: Trotz des Spätstarts ist Bebou für eine zweistellige Toranzahl in der laufenden Spielzeit auf jeden Fall noch gut.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!