Philipp Lienhart vom SC Freiburg

Foto: © imago images / Chai v.d. Laage
In die Comunio-Abwehr gehören verlässliche Spieler, die regelmäßig punkten – und oft gar nicht so teuer sind. Wir geben dir fünf dieser günstigen Punktehamster an die Hand, die in der nächsten Saison verlässlich liefern dürften.

Kevin Mbabu (VfL Wolfsburg, 3.250.000):

Nachdem er die ersten zehn Spiele verletzungsbedingt verpasst hatte, meldete sich Kevin Mbabu in der Mitte der letzten Saison richtig stark zurück. In der Rückrunde war er wieder absoluter Leistungsträger, stand abzüglich seiner Gelbsperre immer in der Wolfsburger Startelf und sammelte 54 Comunio-Punkte in 16 Spielen.

Mit 3,25 Millionen ist Mbabu ziemlich niedrig bepreist. Er könnte gut und gerne auch vier Millionen aufwärts kosten, bedenkt man seinen Punkteschnitt in der Rückrunde. Kann er diesen bestätigen, wird er in der Saison 2021/22 erstmals die 100 Punkte knacken.


Robin Knoche (1. FC Union Berlin, 3.170.000):

Dieser Wechsel hat sich für beide Seiten gelohnt. Nicht nur Union Berlin profitierte von der ablösefreien Verpflichtung Robin Knoches, auch der Spieler selbst ging seinen nächsten Karriereschritt, anstatt zu stranden.

In Wolfsburg war Knoche trotz konstant guter Leistungen immer wieder auf der Bank gelandet, in Berlin absolvierte er alle 34 Ligaspiele und wurde nur einmal ausgewechselt. Am Ende stehen starke 94 Punkte, die drittbeste Saison seiner Comunio-Karriere. Zweifellos wird es auch im kommenden Jahr in diese Richtung gehen.

Die besten Abwehrspieler der Saison 2020/21

Bild 1 von 10

Platz 10: Amos Pieper (Arminia Bielefeld) - 124 Punkte | Foto: imago images / Pressefoto Baumann

Philipp Lienhart (SC Freiburg, 3.160.000):

Das Comunio-Pendant zu Robin Knoche ist Philipp Lienhart vom SC Freiburg. Auch der Österreicher stand in allen 34 Ligaspielen in der Startelf, wurde zweimal ausgewechselt, aber nie rausrotiert. Das ist besonders bemerkenswert, da sich seine Abwehrpartner am laufenden Band änderten – Gulde, Schlotterbeck und Heintz waren im Dauer-Konkurrenzkampf.

Lienhart dagegen spielt immer, zeigt mit vier Treffern auch eine gewisse Torgefahr und hat überdies seinen Vertrag jüngst verlängert. Noch ein Mister Zuverlässig zu einem vergleichsweise niedrigen Preis.

Waldemar Anton (VfB Stuttgart, 2.900.000):

Mit seinem Wechsel zum VfB Stuttgart kehrte Waldemar Anton nach einem Zweitliga-Jahr mit Hannover 96 in die Bundesliga zurück. Bei den Schwaben entwickelte sich der 24-Jährige erwartungsgemäß direkt zum Stammspieler und Comunio-Punktehamster. In der Riege der Verlässlichen steht Anton unweit hinter Knoche und Lienhart, auch er ist eine sinnvolle Verstärkung für jede Mannschaft im Managerspiel.

Kaufempfehlungen für den EM-Manager: Vier Top-Spieler unter Normalwert
Ruben Dias von Portugal

Am kommenden Freitag beginnt die Europameisterschaft! Du kannst jetzt noch bei Comunio Euro mitmachen - und wir geben dir vier Kaufempfehlungen an die Hand, mit denen du deine Mannschaft bis zum Turnierstart noch aufpeppen kannst.

weiterlesen...

Cedric Brunner (Arminia Bielefeld, 1.670.000):

Arminia Bielefeld hat einige wichtige Spieler schon verloren und nur noch einen 15-Mann-Kader mit Verträgen für die kommende Saison. Dabei steht auch Torhüter Stefan Ortega Moreno auf der Kippe, ein Wechsel zu den Bayern rückt näher. Es gibt nicht viele Spieler, mit denen Trainer Frank Kramer sicher planen kann.

Trotz seines bis 2022 laufenden Vertrags ist Cedric Brunner einer der wenigen Spieler, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zu den Stützen der kommenden Saison gehören wird. Vor allem im Saisonendspurt überzeugte der Rechtsverteidiger, der insgesamt 78 Comunio-Punkte sammelte. Und das Beste ist: Nicht einmal zwei Millionen werden für diesen konstanten Abwehrmann fällig.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!