Nassim Boujellab vom FC Schalke 04

Foto: © imago images / Poolfoto
Schalke kommt einem Sieg immer näher und hat ein machbares Programm vor der Brust. Jetzt ist die richtige Zeit, um auf zwei Knappen zu setzen! Das sind unsere vier Kaufempfehlungen in der Englischen Woche.

Justin Kluivert (RB Leipzig, 4.560.000, Sturm):

Nach zwei Startelf-Einsätzen nacheinander steigt Justin Kluiverts zuletzt arg geschrumpfter Comunio-Marktwert wieder an. Vor allem sein Premierentor in der Bundesliga gegen den FC Bayern München vor einer Woche ist dafür verantwortlich, dass viele Comunio-Manager im Niederländer jetzt eine spannende Anlage sehen.

In der Tat hat sich Kluivert durch seine jüngste Formsteigerung in Richtung erste Elf gespielt, vorher wurde er nur sporadisch als Joker eingesetzt. Dabei gilt er nach wie vor als eines der größten Offensivtalente in Europa. Die Eingewöhnungszeit ist vorbei, jetzt bekommt Kluivert Einsätze und die Chance, sich auszuzeichnen. Wenn er diese nutzt, kann sein Marktwert noch in ganz andere Höhen schießen.

Die Top-Elf des 11. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt) - 7 Punkte | Bildquelle: imago images / regios24

Benito Raman (FC Schalke 04, 2.360.000, Sturm):

Im Sommer 2019 wechselte Benito Raman von Fortuna Düsseldorf zum FC Schalke 04. Als Hoffnungsträger gekommen, stempelten ihn viele in der Zwischenzeit schon als Fehleinkauf ab. Fahrig in der Chancenverwertung und zu durchsetzungsschwach in den Zweikämpfen, blieb Raman lange weit hinter den Erwartungen zurück.

Ausgerechnet im Abstiegskampf, für den ein Spielertyp wie Raman eigentlich nicht gemacht ist, findet er immer mehr in Form. Zuletzt durfte er dreimal in Folge von Beginn an ran und schoss dabei zwei Tore. In den letzten vier Partien hat Raman 22 Comunio-Punkte gesammelt. Vielleicht findet er endlich die Form, die man vor zwei Jahren in Düsseldorf bestaunt hat.


Nassim Boujellab (FC Schalke 04, 600.000, Mittelfeld):

Auf Schalke herrscht gerade das Motto „Jugend forscht“. Einerseits aus Mangel an Alternativen, andererseits aus Freude an den guten Jungs aus der Knappenschmiede. Einer dieser Jungs ist Nassim Boujellab, der die Position des einmal mehr suspendierten Nabil Bentaleb ausfüllt.

Der 21-Jähige durfte schon gegen Leverkusen von Beginn an ran und wäre in Augsburg der Matchwinner gewesen, hätte Schalke nicht noch das späte 2:2 kassiert. Dennoch wird Boujellab durch sein erstes Bundesliga-Tor Auftrieb erhalten, mindestens in Form einer Marktwertsteigerung bei Comunio.

Mit Freiburg, Bielefeld, Berlin und Hoffenheim stehen zudem machbare Gegner vor der Tür. Jetzt ist die beste Zeit, um auf Boujellab zu setzen – zumal er aktuell weniger als eine Million kostet.

Startelf-Überraschungen Traore & Co.: Wer bleibt drin, wer muss wieder raus?
Ibrahima Traore von Borussia Mönchengladbach

Am 11. Bundesliga-Spieltag der Saison 2020/21 gab es wieder einige Überraschungen in der Startelf mancher Klubs. Wer hat Chancen, seinen Platz zu verteidigen – und für wen wird es erst einmal die einzige Nominierung bleiben?

weiterlesen...

Grischa Prömel (1. FC Union Berlin, 1.590.000, Mittelfeld):

Auch für eine Verpflichtung von Grischa Prömel ist der Zeitpunkt jetzt ideal. Nicht nur, weil er gegen die Bayern sein erstes Bundesliga-Tor erzielte, sondern vor allem, weil sein Konkurrent Robert Andrich noch bis zur Mini-Winterpause gesperrt ist.

Das macht Prömel zum absoluten Stammspieler für die kommenden beiden Spiele, die er dafür nutzen könnte, sich auch langfristig für die erste Elf zu empfehlen. Wer den Abräumer jetzt im Managerspiel verpflichtet, wird auf jeden Fall ein Transferplus erzielen und erhält vielleicht nicht nur kurzfristig einen Punktehamster.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!