Masaya Okugawa und Marcel Hartel von Arminia Bielefeld

Foto: © imago images / Dünhölter SportPresseFoto
Nach einigen Transfers ist Arminia Bielefeld für die neue Saison gut gerüstet. Welche Spieler lohnen sich besonders bei Comunio? Wir stellen drei Stammspieler für Abwehr, Mittelfeld und Sturm vor – und eine Spekulationsanlage.

Masaya Okugawa (Mittelfeld, 1.810.000):

Für Trainer Frank Kramer ist Masaya Okugawa der Offensivspieler seines Vertrauens. Im Abstiegskampf war der Japaner absolut gesetzt und zeigte sich nicht nur kreativ im Spiel nach vorne, sondern auch diszipliniert gegen den Ball.

Umso mehr wollte Arminia Bielefeld den Leihspieler fest verpflichten – und bezahlte letztlich eine Million Euro Ablöse an RB Salzburg. Anders als Ritsu Doan spielt Okugawa jetzt also fest für den Aufsteiger der Saison 2019/20, der sich fest in der Liga etablieren will.

Die Comunio-Zahlen sehen gut aus: In 13 Spielen sammelte Okugawa 33 Punkte, im Schnitt 2,54 pro Partie. Für weniger als zwei Millionen einen Stammspieler mit derart solider Ausbeute zu verpflichten, ergibt auf jeden Fall Sinn.


Janni Serra (Sturm, 3.330.000):

Der wohl wichtigste Neuzugang der Arminia in diesem Sommer ist Janni Serra – und das will etwas heißen, denn Bielefeld hat schon ordentlich eingekauft. Serra jedoch ist eine unglaubliche Belebung für den Angriff, ein junger Angreifer mit Torgefahr und Kombinationsgabe, der zweifellos eine tragende Rolle spielen wird.

Auch der für einen Bielefelder vergleichsweise hohe Marktwert sollte Comunio-Manager nicht von einem Serra-Kauf abschrecken. Nachdem er im Testspiel gegen Hannover 96 direkt ein Tor erzielte, wird sein Selbstvertrauen weiter steigen. Wir trauen Serra eine Saison mit über 100 Comunio-Punkten zu.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Cedric Brunner (Abwehr, 1.900.000):

Als Punktehamster für die Abwehr springt Cedric Brunner ins Auge. 78 Punkte waren im vergangenen Jahr schon ein solider Wert, auf dem der Rechtsverteidiger bestimmt noch aufbauen kann. Seine Leistungen unter Frank Kramer waren noch besser als unter Uwe Neuhaus.

26 Punkte sammelte Brunner in acht Einsätzen unter Kramer, im Schnitt also 3,25 pro Partie. Wir sind positiv gestimmt, was die Rolle der Arminia in der kommenden Saison betrifft, und trauen Brunner zu, seine Ausbeute des vergangenen Jahres zu übertreffen.

Testspiel am Dienstag: Zwei BVB-Youngster spielen sich in Richtung Stammteam - auch Brandt überzeugt
BVB: Startet Ansgar Knauff unter Marco Rose durch?

Borussia Dortmund ist mit einem Sieg in die Vorbereitung gestartet, für den zwei Youngster verantwortlich zeichneten. Ansgar Knauff und Steffen Tigges steht eine richtungsweisende Saison bevor. Können sich die beiden ins Stammteam spielen?

weiterlesen...

Marcel Hartel (Mittelfeld, 680.000):

Unsere letzte Bielefelder Kaufempfehlung fällt eher unter die Kategorie der Spekulationsanlagen. Marcel Hartel war im Jahr 2019/20 mit 13 Assists noch ein Aufstiegsheld verlor jedoch in der vergangenen Rückrunde seinen Stammplatz und kam unter Kramer nur noch einmal zum Einsatz.

Daran will der 25-Jährige etwas ändern. Im Testspiel gegen Hannover gehörte er zu den besten Spielern auf dem Platz und zeigte seinem Trainer, dass er als Teil einer Doppelsechs in einem 3-4-1-2-System funktionieren kann. Ein Wechsel – möglicherweise zu Schalke – ist angesichts der jüngsten Entwicklungen unwahrscheinlicher geworden. Vielleicht wird Hartel vereinsintern der Nachfolger von Arne Maier.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!