Daichi Kamada von Eintracht Frankfurt

Foto: © imago images / Thomas Frey
Erstaunlich günstig findet man Daichi Kamada aktuell auf den Comunio-Transfermärkten, auch zwei Mainzer und ein Herthaner sind im Moment preislich im Aufschwung. Unsere vier Kaufempfehlungen für das Mittelfeld!

Stand der Marktwerte: 13. September 2021

Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt, 6.070.000):

Nach einem etwas ernüchternden Saisonstart sank Daichi Kamadas Comunio-Marktwert von 8,5 auf rund 6 Millionen. Die Leistungen des Japaners erinnerten noch nicht an die letzte Saison, in der er 137 Punkte sammelte und damit zu den zehn besten Mittelfeldspielern gehörte.

Von Trainer Oliver Glasner gab es unter der Woche dennoch großes Lob für seinen Schützling. Glasner habe „selten einen so spielintelligenten Spieler gesehen“, er bescheinigte Kamada ein „überragendes Training“ und erklärte die Wechselgerüchte zum Grund für die nicht ganz so starken Leistungen an den ersten drei Spieltagen.

Nun haben alle Klarheit – und Kamada drehte im Spiel gegen den VfB Stuttgart direkt wieder auf. Die sieben Comunio-Punkte können als sein verspäteter Saisonstart gesehen werden, zweifellos wird er ähnlich wie Teamkollege Filip Kostic jetzt an alte Zeiten anknüpfen. Aktuell liegt der Top-ten-Mittelfeldmann der Vorsaison eine Million von den Top 25 der teuersten Spieler seiner Position entfernt. Eine mehr als klare Kaufempfehlung.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Marcus Ingvartsen (1. FSV Mainz 05, 3.780.000):

Dieser Wechsel innerhalb der Liga kam Ende August etwas überraschend. Marcus Ingvartsen stand in den ersten beiden Saisonspielen von Union Berlin noch als Achter in der Startelf, schloss sich dann aber dem 1. FSV Mainz 05 an. Die Rheinhessen haben andere Pläne mit dem Offensiv-Allrounder, die den Comunio-Managern gefallen dürften.

Trainer Bo Svensson sieht Ingvartsen eher als Stürmer – und wechselte ihn in Hoffenheim zur Schlussviertelstunde für Jonathan Burkardt ein. Keine zwei Minuten dauerte es, bis die Leihgabe ihr erstes Saisontor erzielte. Die Umgebung stimmt, die Position stimmt auch wieder: Plötzlich ist Ingvartsen bei Comunio um ein Vielfaches interessanter geworden.


Dominik Kohr (1. FSV Mainz 05, 2.170.000):

Wir geben es gerne zu: Unsere Kaufempfehlungen sind dieser Tage ein bisschen Mainz-lastig. Das hat sich die Svensson-Truppe mit drei Zu-null-Siegen in vier Spielen aber auch redlich verdient. Ebenso wie in unseren Kauftipps für die Abwehr finden sich auch in dieser Liste gleich zwei Spieler des FSV.

Dominik Kohr ist der zweite, eine der absoluten Konstanten, die aus Svenssons 3-5-2-System kaum wegzudenken sind. Der Abräumer spielte in Hoffenheim wieder durch und nahm sechs Comunio-Zähler mit. Sein Marktwert liegt für einen sicheren Stammspieler mit regelmäßiger Punkteausbeute viel zu niedrig. Deine Chance, ein Schnäppchen zu schlagen!

Startelf-Überraschungen Marmoush, Gerhardt & Co.: Wer bleibt drin, wer muss wieder raus?
Omar Marmoush vom VfB Stuttgart

Am 4. Bundesliga-Spieltag der Saison 2021/22 gab es wieder einige Überraschungen in der Startelf mancher Klubs. Wer hat Chancen, seinen Platz zu verteidigen – und für wen wird es erst einmal die einzige Nominierung bleiben?

weiterlesen...

Vladimir Darida (Hertha BSC, 1.950.000):

Nach dem verkorksten Saisonstart wurden die Karten im Hertha-Mittelfeld neu gemischt. Dass Vladimir Darida an der Misere der ersten drei Spieltage praktisch keine Aktien hatte, kam den ehemaligen Freiburger vielleicht sogar zugute. So erhielt er beim Spiel in Bochum eine Chance, die er in beeindruckender Manier nutzte.

Darida brachte nicht nur Stabilität in die Reihen des Hauptstadt-Klubs, sondern bereitete überdies zwei Tore vor. Aus dem Nichts hat er sich im Kampf um die Stammplätze nun eine gute Position erarbeitet. Weitere Einsätze von Beginn an dürften folgen, eine Marktwertsteigerung in der kommenden Woche gibt es auf jeden Fall.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!